Es gibt keinen Gott - Hier die Beweise:


Hallo Burkl,
gg also wieder einmal das Ausweichen auf eine rein metaphyische Antwort.
Die Pastafari-Religion lässt grüßen.

Pjotr Kala
_________________
Hüte dich vor Institutionen, die dir das Denken abnehmen wollen!
Pjotr Kala hat folgendes geschrieben:
Hallo Burkl,
gg also wieder einmal das Ausweichen auf eine rein metaphyische Antwort.
Die Pastafari-Religion lässt grüßen.

Pjotr Kala


Wenn du die vernünftig findest, steht es dir ja frei daran zu glauben. Ich bleibe Christ.
Hallo Burkl,
habe ich eigentlich jemals geschrieben, daß ich Religion "vernünftig" finde?


Pjotr Kala
_________________
Hüte dich vor Institutionen, die dir das Denken abnehmen wollen!
Burkl hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Seit Christus hatten wir weiter regen Kontakt mit Gott, der uns noch ein paar seiner Propheten schickte um die göttliche Wahrheit zu erweitern,


Lieber luschn,

christlicher Glaube ist, dass die Wahrheit Gottes sich in Christus voll offenbart hat. Es ist daher bereits "Alles da". Wir müssen nur immer tiefer hineinwachsen in die Wahrheit.

Eine von vielen Möglichkeiten, die uns offen stehen. Wie schon erwähnt, kann sich jeder die Süßigkeit nehmen, die ihm schmeckt und er bezahlen kann

Burkl hat folgendes geschrieben:

Zitat:
Nein lieber Burkl, es gibt keine Sehnsucht nach Gott. Nur nach Sinn, den viele in einem Gott finden.


Christus wird im Johannesevangelium als "Logos" bezeichnet, was mehr als nur "Wort" bedeutet. Es geht letztlich um den Sinngehalt des Ganzen.

Um den Sinngehalt des Ganzen geht es doch immer. Doch worin sehe ich den Sinn, das ist die Frage.
Zitat:

Um den Sinngehalt des Ganzen geht es doch immer. Doch worin sehe ich den Sinn, das ist die Frage.
 

Das war, ist und wird immer die entscheidende Frage sein. Was ist der Sinn? Und damit eng zusammenhängend Was ist Wahrheit?

"Pilatus sagte zu ihm: Also bist du doch ein König? Jesus antwortete: Du sagst es, ich bin ein König. Ich bin dazu geboren und dazu in die Welt gekommen, dass ich für die Wahrheit Zeugnis ablege. Jeder, der aus der Wahrheit ist, hört auf meine Stimme.
Pilatus sagte zu ihm: Was ist Wahrheit?" (Joh 18, 36 u. 37)

Auf der einen Seite der "abgebrühte" Karrierist Pilatus, auf der anderen Seite dieser geheimnisvolle "König", mit dem er nichts anfangen kann, der ihn aber irgendwie beunruhigt. Vielleicht weil der der "König der Wahrheit" ist - der Wahrheit, die er in seinem ernüchterten und so rein "realistisch-weltlichen" Blick schon lange aufgegeben hat zu suchen?
Burkl hat folgendes geschrieben:
Zitat:

Um den Sinngehalt des Ganzen geht es doch immer. Doch worin sehe ich den Sinn, das ist die Frage.
 

Das war, ist und wird immer die entscheidende Frage sein. Was ist der Sinn? Und damit eng zusammenhängend Was ist Wahrheit?

Wahrheit ist so individuell wie der Sinn.

Burkl hat folgendes geschrieben:

"Pilatus sagte zu ihm: Also bist du doch ein König? Jesus antwortete: Du sagst es, ich bin ein König. Ich bin dazu geboren und dazu in die Welt gekommen, dass ich für die Wahrheit Zeugnis ablege. Jeder, der aus der Wahrheit ist, hört auf meine Stimme.
Pilatus sagte zu ihm: Was ist Wahrheit?" (Joh 18, 36 u. 37)

Auf der einen Seite der "abgebrühte" Karrierist Pilatus, auf der anderen Seite dieser geheimnisvolle "König", mit dem er nichts anfangen kann, der ihn aber irgendwie beunruhigt. Vielleicht weil der der "König der Wahrheit" ist - der Wahrheit, die er in seinem ernüchterten und so rein "realistisch-weltlichen" Blick schon lange aufgegeben hat zu suchen?

Und worauf willst du damit hinaus?
luschn hat folgendes geschrieben:
Und worauf willst du damit hinaus?


Dass die Antwort auf Pilatus Frage vor ihm stand - und er ihr gegenüber blind war.
Burkl hat folgendes geschrieben:
luschn hat folgendes geschrieben:
Und worauf willst du damit hinaus?


Dass die Antwort auf Pilatus Frage vor ihm stand - und er ihr gegenüber blind war.


Oder es nicht die Richtige war ...
luschn hat folgendes geschrieben:
Burkl hat folgendes geschrieben:
luschn hat folgendes geschrieben:
Und worauf willst du damit hinaus?


Dass die Antwort auf Pilatus Frage vor ihm stand - und er ihr gegenüber blind war.


Oder es nicht die Richtige war ...


Ohne bewussten Glaubensakt ist es nicht möglich diese Wahrheit anzunehmen. Das ist Ausdruck unserer Würde und Freiheit. Es bedarf des bewussten und freien: Ja ich glaube das! Ich gebe dieser Wahrheit mein Herz.

"Jesus erwiderte ihr: Ich bin die Auferstehung und das Leben. Wer an mich glaubt, wird leben, auch wenn er stirbt,
und jeder, der lebt und an mich glaubt, wird auf ewig nicht sterben. Glaubst du das?
Marta antwortete ihm: Ja, Herr, ich glaube, dass du der Messias bist, der Sohn Gottes, der in die Welt kommen soll." (Joh 11, 25-27)
Burkl hat folgendes geschrieben:
luschn hat folgendes geschrieben:
Burkl hat folgendes geschrieben:
luschn hat folgendes geschrieben:
Und worauf willst du damit hinaus?


Dass die Antwort auf Pilatus Frage vor ihm stand - und er ihr gegenüber blind war.


Oder es nicht die Richtige war ...


Ohne bewussten Glaubensakt ist es nicht möglich diese Wahrheit anzunehmen. Das ist Ausdruck unserer Würde und Freiheit. Es bedarf des bewussten und freien: Ja ich glaube das! Ich gebe dieser Wahrheit mein Herz.

Wenn einem diese Wahrheit nicht zusagt, wird er wohl kaum diesen bewussten Glaubensakt vollziehen. Warum auch?

Burkl hat folgendes geschrieben:

"Jesus erwiderte ihr: Ich bin die Auferstehung und das Leben. Wer an mich glaubt, wird leben, auch wenn er stirbt,
und jeder, der lebt und an mich glaubt, wird auf ewig nicht sterben. Glaubst du das?
Marta antwortete ihm: Ja, Herr, ich glaube, dass du der Messias bist, der Sohn Gottes, der in die Welt kommen soll." (Joh 11, 25-27)

Mr. Burns: "Ich bringe euch Liebe!" - Hausmeister Willy: "Er bringt uns Liebe, lasst ihn nicht entkommen! Brecht ihm die Beine!"

Forum -> Gott