Kann man im Jenseits auch mal albern sein?


akasha hat folgendes geschrieben:
Frage ; wie wird jemand zu Feind?
Dieses hat zum einen mit Mangeldenken zu tun: wir glaube, nicht genug zu besitzen, weil andere anscheinend mehr haben, und wollen das auch haben - sieh, wie Kleinkinder sich die Spielsachen aus den Händen reissen, einfach nur um sie zu haben! Das ist Mangeldenken, und wir kreieren mit solchem Mangeldenken den Mangel, denn alles ist Energie...
Zum anderen haben wir tatsächlich immer mehr Energie verloren, je tiefer wir in die Dualität eingedrungen sind, denn dadurch haben wir uns von der Liebesenergie Gottes selbst entfernt. Und das auch tief in uns gewollt, um die Dualität bis zum Grunde auszukosten.
Doch bei Mangel suchen wir das zu kompensieren, oder? Das Einfachste ist, die Energie von einem anderen Menschen, der schwächer ist, zu rauben. Also kreieren wir ein Feindbild in unserem Inneren. Und projizieren dies Bild nach draussen, indem wir den "Schuldigen" draussen suchen. Krieg im Kleinen - oder im Grossen.
_________________
Ich Bin was ich wähle zu sein
Also vom Mangeldenken zum Fülledenken und du hast keine Feinde mehr? Oder man hat andere Probleme.
Aber wäre die Welt ohne Feinde nicht auch langweiliger.
Hmm..
Ich möchte das vereinfachen damit ich verstehe was du meinst;

Kann man dann sagen Feindschaft entsteht
aus dem Ungleichgewicht vom Besitztümern
weil der eine hat und andere nicht?
Und das was andere hat, will ich auch..
und wennich nicht habe dann nehme-stehle ich
bei andern , Sachen, Ideen, Gedanken, Gefühle
Kraft?
Und weil wir im Dualität d.h
in der Trennung und dem Kampf gegeneinander
statt in Einheit und Liebe sind..
Entwerfen wir ein Feindesbild und sagen
der andere ist Schuld, das ich zu wenig oder zu viel habe?
Könnte man das so in der Art verstehen?
Ja, akasha, so meinte ich es, auf der menschlichen Ebene der Dualität und der 3D.
Aus spiritueller Ebene habe ich mir diese "Feinde" gewissermassen "bestellt", vor dem Kommen hierher, damit ich diese Erfahrungen machen darf - und mich für eine positive Lösung entscheiden kann. Stell dir vor, wir kennen uns seit Millionen von Jahren, wo wir als Engel im Universum herumgeschwirrt sind, und uns einmal entschlossen haben, auf der Erde Erfahrungen zu machen. Doch für Erfahrungen im zwischenmenschlichen Bereich brauche ich andere Seelen, die mir helfen - die mich ärgern oder mir was zufügen...
So haben wir Verträge gemacht, nach dem Motto: du tust mir dies an, und ich tue dir dasselbe im nächsten Leben an, oder was anderes...
Und wenn diese Verträge nicht eingehalten wurden gab es ein Energieungleichgewicht - in der östlichen Welt nennt man es - Karma...

@pauli
ungefähr so kannst du schon denken, was die Energie betrifft. Doch hast du dir wahrscheinlich noch andere Erfahrungen ausgesucht, die du in der Dualität machen willst - das heisst natürlich vorprogrammierte Herausforderungen...
Ich weiss es nicht Eranos
ich kenne sehr gut diese Gedanken die irgendwie tröstlich, und logisch sein können und anderseits,
den Täter von seiner Verantwortung und Schud ganz schön befreien-
in dem sie einem sugerieren-na ja..mein Opfer ist -war damit einverstanden-es ist ein Vertrag vom Früher-Karma..also was solls?
Ne meine lieber so einfach kann man sich nicht machen-das finde ich absolut
U n g e r e c h t-und selbst entschuldigend!

Und da ist von mir aus gesehen-der Karma Gedanke verehrend missverstanden-auf den ich jetzt nicht eingehen und erklären mag.
Wie ich das Leben so sehe gibt es nicht so viel "Schuld", man zeigt nicht so viel auf Andere, sondern ist mit sich selbst beschäftigt. Das Leben auf der Erde ist eine grosse Bühne. Und wir sind die Schauspieler darauf, die Erfahrungen machen wollen - zusammen und allein. Vor allem zusammen, denn die meisten Erfahrungen können wir nur zusammen machen, oder?
Und daran reifen.
Genau darum gibt es keinen "Zufall"
Ui Ui..
na dann..wunderbar. Hitler , Stalin,Miloschevics, und all die einzellne und Massenmörder, Sadisten,
Menschen, Kinder Queler..Diktatoren und Co..

Sind alles Schuspieler- in dem Fall selbstverständlich nicht schuldig-weil mit den Opfern vereinbart und im gegenseitigem Einverstendniss, Sie qequelt, verprügelt, vergasst, verbrannte..und vernichtet-
manipuliert, irregeführt, eliminiert hat,
ach was solls.. Nur eine Bühne und wir schau-
spielern brav und
ohne Hinterfragen uns zugewisene ? Rollen
schauen zu, alle zusammen-natürlich es geht kein
Stück ohne unsere Zustimmung und Unterstützung,

und vor allem ohne den, auswenidig , eifrig,
gelernten Verhalten.
Natürlich da gibt keinen Zufall und kein Entrinnen..
in so einem Denk-Glaubens und Lebensystem,

von dem ich mich aber ganz klar distanziere..
und nicht mitmachen will-
so ein Glaube ist mir absolut zuwieder.
Und deshalb beschäftige ich mich damit,
auch mein eigenes und Fremdes Verhalten zu hinterfragen
ich bemühe mich um meine geistige Freiheit in diesem kurzen
Auftritt auf der Bühne des Lebens, und mit Hinterfragen der Rolle
die mir andere Zuweisen wollen ,
und glaube auch, an die Eigen und Mitverantwortung- und nicht so wie du, an Schuld.
Akasha ich glaube du verennst dich da. Man sollte vielleicht nicht in jede Aussage was hineininterpretieren.
Es ist nämlich nur eine Meinung. Damit kann man aber leben.
akasha hat folgendes geschrieben:
Ui Ui.. na dann..wunderbar. Hitler, Stalin, Miloschevics, und all die einzellne und Massenmörder, Sadisten, Menschen, Kinder Queler..Diktatoren und Co..
Sind alles Schauspieler- in dem Fall selbstverständlich nicht schuldig-weil mit den Opfern vereinbart und im gegenseitigem Einverstendniss, Sie qequelt, verprügelt, vergasst, verbrannte..und vernichtet-
manipuliert, irregeführt, eliminiert hat, ach was solls.. Nur eine Bühne und wir schauspielern brav und ohne Hinterfragen uns zugewisene ?
Ja, warum glaubst du denn hat Jesus seinerzeit gesagt: "segnet die euch fluchen" und ... "halte deine andere Backe auch hin"...?
Ich möchte dich mal bitten, einfach diese Aussage anzunehmen und zu fragen: Was wäre, wenn es wirklich so ist?
Wir haben immer wieder Feindbilder aufgebaut, und wir mögen es, mit Fingern auf Andere zu zeigen, statt uns im Spiegel zu betrachten.
Glaubst du, Hitler, Stalin und all die Anderen wären zur Macht gekommen, wenn "wir", also die menschliche Umwelt, Heilige gewesen wären? Diese negative Energie hat sich aufgebaut, über Jahre hinweg - wie wohl jede Kriegsenergie - vielleicht hast du damals auch gelebt und gegen Juden gewettert...
Es kann nur das passieren, was wir selber verschuldet haben - das ist das Gesetz "Was du säest wirst DU ernten" - ist das nicht klar gesagt?? Sei doch konsequent - dieses ständige Herumschaukeln zwischen den Stühlen ist nicht sehr fruchbar für dich...
_________________
Ich Bin was ich wähle zu sein
Mein lieber Eranos
ich habe selbst ganz und gar keine Mühe damit
mich immer wieder dasselbe zu fragen-
Und du? Kannst du dich herausnehmen?
was tust du selbst! Was hätest du getan?
Was tust du heute? Bist du besser!

Und wenn kritisch und hinterfragend
dann bin ich das mit mir selbst
auch genauso schonungslos, ehrlich,
wie mit den andern!
Und wenn ich OFFENE FRAGEN -ANKLAGEN
STELLE
DANN STELLE ICH DIE ZUERST IMMER MIR
SELBST, AUCH MIT!
iCH NEHME MICH NIE irgendwo RAUS,
als von andern getrennte Beobachter!
Nur so zu der Klarstellung und Erklärung.

Wenn mich andere als von ihnen getrenntes
Fremdes als schlechteres, minderwertigeres
nicht so geschetztes sehen-
können sie ruhig tun;

ich fühle und denke da anders..ich glaube
das es k e i n e n Unterschied ,
mit allen Stärken und Schwächen im Mensch sein,
zwischen mir und andern gibt!