Helf mir! Süchtig nach Selbstbefriedigung?


Hey pauli, es tut mir Leid, was ich da gestern geschrieben habe, ich bin auch nicht besser wie du.
Wie geht's dir eigentlich jetzt?
Flojo hat folgendes geschrieben:
Hey pauli, es tut mir Leid, was ich da gestern geschrieben habe, ich bin auch nicht besser wie du.
Wie geht's dir eigentlich jetzt?


Was hast du den geschrieben? Mir geht es gut und dir?
Neulich kam was bei Bibel TV, Gott oder Allah hat den Menschen als sexuelles Wesen geschaffen, vor dem Sündenfall durch Eva und Adam, kannten die Menschen das Gefühl von Schämen nicht, also sie liefen nackt rum.
Ich weiß nicht was im Koran steht, aber Selbstbefriedigung ist ein Ausdruck von Selbstliebe, Selbstbestätigung und bedeutet einfach, dass man sich einsam fühlt und sich einen liebevollen Menschen wünscht. Eine einfache ehrlich gemeinte Umarmung bewirkt manchmal Wunder, Männer die sich umarmen sind nicht automatisch schwul und Frauen die sich umarmen sind nicht automaisch lesbisch.
ElkeW hat folgendes geschrieben:
Wenn man das mal aus der medizinischen Sicht betrachtet ist beides nicht gerade gesund.
Wenn du mit 15 schon 2-3 mal masturbierst ist das für dein späteres Liebesleben eventuell nicht gut, weil die Schwellkörper auch nicht unendlich belastbar sind. Allerdings ist es auch nicht gesund einen wahnsinnigen Druck aufzubauen. Irgendwann muss man eben mal Druck ablassen.


Danke für den Lacher zur Mittagsstund

Zum eigentlichen Thema:
Ich muss eingestehen dass ich mich mit Masturbation im Einklang mit Religionen, in deinem speziellen Fall dem Islam, noch nicht auseinandergesetzt habe. Aber wie der Großteil hier bereits geschrieben hat, ist es etwas "Alltägliches". Sexualität ist etwas von Natur aus gegebenes, jeder hat andere Vorlieben und Wünsche. Beschäftigt man mit sich selbst weiß man was einem gefällt und was nicht. Und zu wissen was man will, kann einem zu einem erfüllten Sexualleben helfen, den Sex ist nicht nur da um Kinder zu zeugen, sondern macht auch derbe Spaß Die Häufigkeit bestimmst du selbst, ob es zu wenig oder zuviel ist, das kann dir keiner beantworten, finde für dich selbst raus, wann du dich am Wohlsten fühlst. Jedenfalls als ich 15 war ist der Umsatz von bekannten Taschentüchermarken um einiges gestiegen (sorry, der musste sein).

Aber wenn mir eine Religion vorscheiben will meine Persönlichkeit nicht zu entfalten, was mit Keuschheit und Abstinenz definitiv erlangt wird, muss ich mich fragen ob diese Religion die beste Wahl ist ...
Verstehtst du es spielt keine Rolle, ob du zu Allah betest oder zu Jesus, durch Religionen entstehen Kriege, Gott liebt alle Menschen auf der Erde und es macht ihn sehr traurig, dass wir uns wegen Religionen streiten und andere Menschen sich deswegen sogar töten. Gott kann man nicht nur mit dem Verstand erleben, sondern nur mit dem Herzen, aber lasse dich nicht so sehr von Gefühlen leiten.
Schaue dir mal den Spielfilm an Franz von Assisi,
sehr guter Film. Was meinst du was Mohamet und all die anderen Propheten als durchgemacht haben, es sagt ja auch keiner das es leicht ist. Du darfst beten, dass dir Allah bzw. Jesus eine Freundin oder Frau schickt, aber verstehst du von nichts kommt nichts, vielleicht will Allah ja auch das du selbst dir eine Frau suchst, ich kann es nicht sagen weil ich es nicht weiß.
also seid 1 jahr beschäftige ich mich mit dem islam und bin auch konvertiert ich habe mich aus freihen stücken dafür entschieden da ich es liebte davor habe ich schon so gelebt als währe ich muslimin und habe es geliebt genau so wie jetz.. doch ich mache genau so meine sünden.. wie der spruch schon immer sagt wer ohne sünden lebt soll den ersten stein werfen.. bis jetgz hat noch keiner einen stein geworfen alle menschen machen sünden .. ob man es bewusst tut oder unbewusst. ich meine ich bin ernst ich habe vor meiner ehe sex gehabt und bis jetzt ist nichts passiert.. doch jetz bin ich seid 11 monaten mit ihm verheiratet kurz nach meiner konvertierung hatte ich sex und es total vergessen ich habe danach geweint weil ich alles richtig machen wollte und mich selbst bestraft mit arbeiten.. doch ich denke noch das alles zurück kommt.. doch in der heutigen zeit lebt jeder mit sünden ich bin mir sicher wir machen jeden tag sünden unbewusst.. an deiner stelle fahre nach mekka und deine sünden sind weg .. ich will auch bald hinfahren aber nicht deswegen sondern weil ich schon soo lange dort hin möchte ich möchte diese moschee sehen ich habe bilder gesehen nd sie ist wunderschön nd sie endlich live zu sehen ist wie als würde ich meinen popstar live zu sehen viel glück dir noch
@all!

Ich bin der Meinung, dass Sexualität ein Ausdruck der Liebe zwischen zwei Menschen sein sollte. Deshalb ist Selbstbefriedigung ein Akt, der für mich nicht in Ordnung ist. Da ich keine Partnerin habe, versuche ich so wenig wie möglich mich selbst zu befriedigen. Im Grunde genommen nur dann, wenn der Druck des Sexualtriebes zu gross wird, oder ich eine Ausgleichshandlung vollziehen muss.

Das verrückte daran ist, dass ich mich dabei gut fühle, aber im Anschluss daran schlecht.

Alles Liebe

Erich
_________________
Es leitet mich die reine Liebe, die frei von Ego und frei von Konditionierungen ist!
@ leuthner

Warum fühlst du dich danach schlecht?

Sexualität ist natürlich. Fühlst du dich auch schlecht wenn dein Körper Hunger hat und du dieses Gefühl befriedigst?
@long road

Ich fühle mich deshalb danach schlecht, weil ich Selbstbefriedigung an sich für nicht richtig erachte, und es nicht lebensnotwendig ist.

Zu essen hingegen ist lebensnotwendig. Wenn ich nichts essen würde, müsste ich sterben.

Alles Liebe

Erich
_________________
Es leitet mich die reine Liebe, die frei von Ego und frei von Konditionierungen ist!
@ leuthner

Das ist ein gutes Argument.

Nun, ich halte Selbstbefriedung bzw. Sexulatität in jeder Form nie schlecht, solange kein Lebewesen Schaden nimmt oder zu irgendetwas gezwungen wird. Die gesetzlichen Rahmenbedingungen sind ebenfalls einzuhalten.