Wochenend-Papa


Liebe akasha!

Es hat niemand behauptet, das die Frau böse sei. Ich zum Beispiel habe nur geschrieben, dass sie nicht die richtige sei, wenn sie soetwas von ihrem Liebsten erwartet.

Alles Liebe

Erich
_________________
Es leitet mich die reine Liebe, die frei von Ego und frei von Konditionierungen ist!
akasha hat folgendes geschrieben:
Ihr macht euch alle einfach und leicht,
in dem jetzt den andern allein in dem Fall die
Frau, als schuld und böse hingestellt wird..
und der andere seine "Hände in Unschuld"
waschen will!
Es ist hier offensichtlich das der ajosef hier
auch dahinter steckt nur nicht zugeben will und kann.
Typisch der ander ist Böse, soll böse sein..und ich und mein Kind Opfer sein.
Da stimmt das Sheila sagt , das Unbewusste ist
schlau..und hinterlistig..so lange es nicht
erkannt wird..
und wer will schon zugeben..und sich selbst schuldig fühlen und schämen. es ist einfacher nach aussen zu projezieren und eigene Entscheidungen und Willen auf den andern zu dirigieren und weiter zu transportieren.
und sich dann zu beklagen..


OK akasha, aber in dem Fall ist die Frau zuerst mal die, die sich echt quer stellt.
Wenn jetzt der ajosef sich nicht dagegen stellt und den Willen der Frau akzeptiert und sein Kind im Stich läßt, dann handelt er "böse" wie die Frau.
Aber offensichtlich sucht er ja nach einer Lösung.
Solange wir nicht wissen, was er tut, kann man ihn nicht zu den "bösen Unbewussten" zählen, zu denen, denen Macht wichtiger ist als Liebe.
Dazu müsste man abwarten, was er tut.
Indirekt schon ,wenn man meint sie wäre nicht die richtige für Ihn und sie kann das nicht machen-er soll sich entscheiden..in ein Kloster gehen oder alleinerziehende Verein beitreten.!
Nein das kann doch nicht sein das man einen Keil in dieser Beziehung dazwischen schiebt und so einfach einseitig Partei ergreift..
das der Herr die Hände in Unschuld wäscht"
er schreib s e l b s t:

weil"nicht in u n s e r e m Sinne

das der Sohn das und jenes sieht!

Ich bitte im Namen der Gerechtigkeit etwas sorgfältiger und genauer zu lesen..
es ist nichts so wie es nach aussen scheint..
entweder nur lieb und gut und andere schlecht und böse!
Nur meine persönliche Meinung aus der eigenen bisherigen Lebenserfahrung und Kenntnis der eigenen Schwächen.
leuthner hat folgendes geschrieben:
Liebe akasha!

Es hat niemand behauptet, das die Frau böse sei. Ich zum Beispiel habe nur geschrieben, dass sie nicht die richtige sei, wenn sie soetwas von ihrem Liebsten erwartet.

Alles Liebe

Erich


Die Frau ist böse. Punkt. Woher immer diese Feigheit, das Böse zu benennen?
Ist nicht Jesus unser aller Vorbild?

Und hatte er den Mut, in den Tempel zu gehen und den Pharisäern deutlich ins Gesicht zu sagen, dass die blasphemische Schwätzer sind und Gott missbrauchen und den Tempel damit auch?

Gott verlangt von uns, dass wir eine deutliche Haltung gegen das Böse einnehmen und uns auch trauen, das zu sagen.
Denn sonst kann sich das Böse immer schön weiter ausbreiten, wenn man ihm keine Grenzen setzt.

Und Grenze setzen heißt: Halt! Du stopp! Du bist böse, entweder du änderst dich oder ich gehe.
Entweder du akzeptierst mein Kind oder du bist nicht die richtige Frau für mich.
Liebe akasha!

Ja aber das "nicht in unserem Sinne" behauptet die Frau. Zumindest verstehe ich das so.

Alles Liebe

Erich
_________________
Es leitet mich die reine Liebe, die frei von Ego und frei von Konditionierungen ist!
Der Mann schrieb das
"nicht in unserem Sinne" ist
"Er könnte ja gegenüber meiner EX Dinge ausplaudern die nicht in unserem Sinne wären."

Ich denke wieder ,da ist die Verantwortung des Mannes, der Frau gegenüber zu trennen.
.von meinem und deinem..Verantwortung
Kind oder Leben..pfichten und Rechten
und ER hat das n i c h t getan..weil er um seinen Frieden und Bezihung angst oder was weiss ich hat.
Also weshalb ist die Fau böse?
Sie versucht das selbe wie er!
Die Verantwortung abzugeben..sich einfach zu machen!
akasha hat folgendes geschrieben:
"Er könnte ja gegenüber meiner EX Dinge ausplaudern die nicht in unserem Sinne wären."

Ich denke wieder ,da ist die Verantwortung des Mannes, der Frau gegenüber zu trennen.
.von meinem und deinem..Verantwortung
Kind oder Leben..pfichten und Rechten
und ER hat das n i c h t getan..weil er um seinen Frieden und Bezihung angst oder was weiss ich hat.
Also weshalb ist die Fau böse?
Sie versucht das selbe wie er!
Die Verantwortung abzugeben..sich einfach zu machen!



Verstehe ich nicht akasha, wie meinst du das genau?
Wo ist sein Fehler genau? Ihrer ist klar.

Die Frau ist böse, weil sie Druck ausübt und sagt: ich will dich nur ohne das Kind. Das ist schon extrem übel von einer Frau.
***
Was sollen diese Bewertungen von "böse" ?
Es ist nicht unsere Aufgabe, das Motiv für ein Verhalten zu bewerten.
Was wie "Macht" aussieht, kann genauso "Angst" sein usw.

Jemand hat um Rat gebeten und sich den herausgenommen, der für ihn passt. Punkt.
Lasst uns warten, wie das Ganze weitergeht, denn er will uns ja Bescheid geben.

Und wer urteilt, sollte wissen, das dies auf einen selbst zurückkommt!

Jesus hat nie zu jemandem über eine 3. Person verurteilend gesprochen.
Als sie einmal eine "Verurteilte" zu ihm brachten und eine Bestätigung für ihr Urteil wollten, sagte er nach längerem Schweigen: "Wer unter euch ohne Schuld ist, der werfe den ersten Stein."

Sicher wisst ihr, wie die Geschichte weiterging und warum ich sie erwähne.


SchalOM

Mara
_________________
***************************************
OM LOKAH SAMASTHA SUKHINO BHAVANTHU
Mögen alle Wesen in allen Welten glücklich sein.
sheila hat folgendes geschrieben:

Die Frau ist böse. Punkt. Woher immer diese Feigheit, das Böse zu benennen?
Ist nicht Jesus unser aller Vorbild?


Wir kennen die Geschichte nur aus der Darstellung des Mannes, also einseitig. Von daher verbietet es sich ein Urtel zu fällen; auch kann das nicht Sache eines Forums sein.

Mein Vorbild ist Abdul-Baha.
_________________
Der Blick reicht immer nur bis zur nächsten Wegbiegung.