Das Vaterunser


Peter.Trim hat folgendes geschrieben:
Unser lebensnotwendiges Brot: Meint alles Lebensnotwendige - im Gegensatz zum Luxus, der zum Bösen führen kann @Burkl: Der Luxus an und für sich ist niemals etwas Schlechtes. Wenn jemand unvoreingenommen ist, wird ihn auch der Luxus nicht böse machen.


Gott ist nicht mit einem Essensausspeiser zu verwechseln. Das Ziel der Religion liegt nicht im Materiellen, sondern im Geistigen.
_________________
...und die Menschen auf der Erde machen Wumtata!
Hexler Zitat
"Gott ist nicht mit einem Essensausspeiser zu verwechseln. Das Ziel der Religion liegt nicht im Materiellen, sondern im Geistigen."

Lieber Hexler

Ich nenne das "Sowohl als auch"..

Das Ziel der Religion ist die Einheit-Verbindung und Offenbarung vom Geistig in Materiellen- und dessen Umwandlung.

Gott ist doch nicht nur im Geistigen, sondern auch im Materiellen "vorhanden"

Was nützt ein Geist der sich nicht im Materillen ausdrücken und verwirklichen kann?
Peter.Trim hat folgendes geschrieben:
@Burkl: Der Luxus an und für sich ist niemals etwas Schlechtes. Wenn jemand unvoreingenommen ist, wird ihn auch der Luxus nicht böse machen.

Mache irgendwo einen Berg und wo anders entsteht ein Tal.
Wir verbrauchen 25 mal mehr Energie, als Menschen in der sog. 3. Welt durchschnittlich brauchen.
Klarer ausgedrückt: wenn die Menschen dort nicht so arm wären, könnten wir nicht so reich sein.
Denn die Energieträger würden nicht für alle Menschen reichen, würden alle Menschen soviel davon verbrauchen, wie wir.

Wir würden es böse nennen, wenn ein Mensch sich vollstopft, ein andrer Mensch daneben verhungert.
Wir nennen es dann nicht mehr böse, wenn wir den anderen Menschen nicht sehen.
Wir wissen zwar, dass es so ist, aber um uns eben nicht als böse zu bezeichnen haben wir ein mächtiges Instrument:

Die Verdrängung.

Was können wir tun?

*Das Auto abschaffen, das geht!
(Ich bin Therapeut, mache ausschließlich Hausbesuche und habe 2 Kinder die öfters bei mir sind.)

*Weniger Heizen
(Ich habe 15°C in der Wohnung und trage eine Jacke)

und noch vieles Weiteres
_________________
Sind wir denn wirklich die heiligsten Wesen auf Erden?
>HIER KLICKEN<
Raphael hat folgendes geschrieben:
hey .

ich wollte mal fragen ob es einen unterschied zwischen dem evangelischen und dem katholischen vaterunser gibt

lg raphael

das katholischen wird manchmal gesungen,
zu textunterschieden findest du hier mehr
http://de.wikipedia.org/wiki/Vaterunser
Licht und Segen
zahira
_________________
Möge Liebe, Licht und Frieden sich überall verbreiten
Martin H. hat folgendes geschrieben:
Peter.Trim hat folgendes geschrieben:
@Burkl: Der Luxus an und für sich ist niemals etwas Schlechtes. Wenn jemand unvoreingenommen ist, wird ihn auch der Luxus nicht böse machen.

Mache irgendwo einen Berg und wo anders entsteht ein Tal.
Wir verbrauchen 25 mal mehr Energie, als Menschen in der sog. 3. Welt durchschnittlich brauchen.
Klarer ausgedrückt: wenn die Menschen dort nicht so arm wären, könnten wir nicht so reich sein.
Denn die Energieträger würden nicht für alle Menschen reichen, würden alle Menschen soviel davon verbrauchen, wie wir.

Wir würden es böse nennen, wenn ein Mensch sich vollstopft, ein andrer Mensch daneben verhungert.
Wir nennen es dann nicht mehr böse, wenn wir den anderen Menschen nicht sehen.
Wir wissen zwar, dass es so ist, aber um uns eben nicht als böse zu bezeichnen haben wir ein mächtiges Instrument:

Die Verdrängung.

Was können wir tun?

*Das Auto abschaffen, das geht!
(Ich bin Therapeut, mache ausschließlich Hausbesuche und habe 2 Kinder die öfters bei mir sind.)

*Weniger Heizen
(Ich habe 15°C in der Wohnung und trage eine Jacke)

und noch vieles Weiteres

Die Ehe eines Freundes ist entzwei gegangen, weil er ein billiges japanisches Auto ohne Heizung (ist schon Jahre her) kaufte und im Winter auf Urlaub fuhr.
_________________
...und die Menschen auf der Erde machen Wumtata!
hexler hat folgendes geschrieben:
Die Ehe eines Freundes ist entzwei gegangen, weil er ein billiges japanisches Auto ohne Heizung (ist schon Jahre her) kaufte und im Winter auf Urlaub fuhr.

Ts, ts, ts unsere Vorfahren haben 6000 Jahre Eiszeit überstanden.
Zu viele Menschen von dieser Sorte und die Menschheit stürbe aus.
_________________
Sind wir denn wirklich die heiligsten Wesen auf Erden?
>HIER KLICKEN<
Zahira hat folgendes geschrieben:
Raphael hat folgendes geschrieben:
hey .

ich wollte mal fragen ob es einen unterschied zwischen dem evangelischen und dem katholischen vaterunser gibt

lg raphael

das katholischen wird manchmal gesungen,
zu textunterschieden findest du hier mehr
http://de.wikipedia.org/wiki/Vaterunser
Licht und Segen
zahira


In der evangelischen Kirche wird das Vater unser auch gesungen.

Es gibt da eine Version die ich am liebsten mag, nur leider scheint es keine Musikeinspielung im Internet zu geben:

Vater unser, der du bist im Himmel: Neues Geistliches Lied von Ernst Arfken 1958, nach einem westindischen Calypso, EG 188.

LG
Mara
_________________
***************************************
OM LOKAH SAMASTHA SUKHINO BHAVANTHU
Mögen alle Wesen in allen Welten glücklich sein.
Immer wenn ich das Vater Unser lese oder höre regt sich bei mir Widerstand an der gleichen Stelle.

"Führe uns nicht in Versuchung sondern Erlöse uns von dem Bösen"

Diese Stelle impliziert ja, dass unser geliebter Vater uns etwas böses antun möchte.

In diesem Zusammenhang noch ein anderes Bibelzitat :

"Bittet, dann wird euch gegeben werden; sucht, dann werdet ihr finden; klopft an, dann wird euch geöffnet. Denn wer bittet, der empfängt; wer sucht, der findet; und wer anklopft, dem wird geöffnet. Oder ist einer unter euch, der seinem Sohn einen Stein gibt, wenn er um Brot bittet, oder eine Schlange, wenn er um einen Fisch bittet? Und wenn schon ihr, die ihr böse seid, euren Kindern gebt, was gut ist, wieviel mehr wird euer Vater im Himmel denen Gutes geben die ihn bitten." Mt 7,7 - 11"

Wenn wir, die wir vom Bösen umgeben sind, unseren Kindern nur gutes wollen dann wird unser geliebter Vater uns niemals in Versuchung führen !
Vielmehr wird er versuchen uns von dem Bösen zu bewahren wenn dies unser Wille ist.

Folglich müsste dieser Satz im Vater unser doch vielmehr wie nachfolgend lauten :

"Führe uns in der Versuchung und erlöse uns von dem Bösen."


Mit lieben Grüßen

cherubim
Zitat:
"Führe uns nicht in Versuchung sondern Erlöse uns von dem Bösen"


Es kommt darauf an, aus welcher Sicht man diesen Satz betrachtet.

"Führe uns nicht in Versuchung - kann Gott das ? Was ist es, was in Versuchung führen kann ? Warum will etwas in Versuchung führen und was soll damit bezweckt werden ?

"Das Vaterunser" - Dr. Gosztonyi - Abschnitt "In der Versuchung" - Seite 239
http://www.alexander-gosztonyi.ch/agos/buecher/reinkarnation.php
Zitat:
"Wie schön es doch wäre, keinen Versuchungen, keinen Anfechtigungen, keinen inneren Nöten ausgesetzt, immer brav und gut, liebevoll und der Liebe würdig zu sein und mit einem beständig guten Gewissen durch ds Leben gehen zu können!
Ein Leben ohne Versuchung!! Ist ein solches Leben überhaupt möglich ? Ist ein solches Leben überhaupt wünschenswert ? Anscheinend ist es durchaus möglich. Versuchungen, Anfechtigungen können einem Menschen nur widerfahren, wenn sie in ihm etwas anrühren. Es muß sich in ihm bereits ein Resonanzboden herangebildet haben, damit er dafür empfänglich ist. Dieser Resonanzboden ist das Gewissen. " Seite 235


Zitat:
Seite 236: "Jede Art von Versuchung weist eine bestimmte Qualität auf. Diese hängt von der Bedeutungab, welche die Versuchung für den versuchten Menschen hat, zum anderen davon, was sie überhaupt anrührt und in Frage stellt. Die Qualität der Versuchung ist durch das Entwicklungsniveau des Menschen bedingt. Es grundsätzlich zwei Arten von Qualität, je nach dem, ob sich der Menschnoch an seinem künstlich anerzogenen Gewissen orientiert oder ob in ihm das echte Gewissen bereits wach geworden ist."


Aus der Sicht der Reinkarnationslehre sieht eben vieles anders aus, weil es von anderen Kriterien ausgeht.

Zitat:
"Was die Sippe vorschreibt, hat für alle Mitglieder, die noch auf den unteren Stufen der Entwicklung stehen,das Gewicht von absolut geltenden Gesetzen. Daß in der Sippe zahllose Gebote der elementarsten Menschlichkeit außer acht gelassen oder mißachtet werden, hat für sie keine Bedeutung. Nicht sie, der Sippengeist entscheidet, was gut und böse, was erlaubt und was untersagt wird."


Wir sehen ja oft Berichte, wo Menschen andere steinigen - das ganze Dorf oder wo auf Menschen anderen Glaubens eingestochen wird, auch ein ganzes Dorf oder Verbrennungen oder was auch immer - wenn das Völkchen, das ohne Wissen ist, aufgeputscht wird, handelt es - ganz nach diesen beschriebenen Gesetzen.

Entwickelt sich der Mensch, wird er diese Handlungen ablehnen.

War jetzt nur mal Beispiele zum Bezug aus unserem jetztigen Leben - eben weltweit gesehen. Wir wundern uns in dieser unserer Welt nur noch, wenn wir Videos sehen, daß es so etwas noch gibt.

Zitat:
Seite 238: "Einen hohen Qualitätsgrad allerdings hat eine Versuchung erst dann, wenn Konflikte im Hinblick auf die Frage der Menschlichkeit entstehen. Gewiß lernt der Mensch anfänglich auch bei Konflikten wegen Vorschriften seiner Gruppe viel. Aber der eigentliche Lernprozeß, der dem Menschen beibringen soll, wie er mit Versuchungen umzugehen hat, beginnt erst, wenn er die Stufe erreicht hat, auf welcher er mit der Frage der Menschlichkeit konfrontiert wird."


Und warum können wir das Böse nicht als böses erkennen ? Ist es nicht immer eine Interpretation der jeweiligen Personen oder Gesetzen, die dazu Anlaß geben, sich zu hinterfragen ?

Zitat:
"Versuchungen sind für den Menschen unerläßlich. Er muß in innere Konflikte geraten, damit er erfahren kann, welche Probleme er überhaupt hat, welche er nocht nicht aufgearbeitet hat und welche Triebe und Bedürfnisse er noch nicht handhaben kann. Sie dienen in erster Linie dazu, ihm bewußt zu machen, was in ihm zwar vorhanden, ws er jedoch noch nicht erkannt hat oder noch niciht beherrschen kann." Seite 239


Ist Jesus auch "versucht" worden ?

Zitat:
Seite 242: "Um 'Sohn Gottes' zu werden, um 'Sohn Gottes' zu sein, genügt esnicht, "alle macht auf Erden" zu haben. Es braucht dazu - sogar in erster Linie - die seelische Kraft, mit dieser Macht so umzugehen, als würde sie nur Gott gebrauchen."

_________________
Das, was sich im Menschen reinkarniert, ist das spirituelle Ego, die göttliche Individualität.
http://www.theosophie.de/index.php?.....en&Itemid=88&limitstart=2
" nur GOTT kann von allem Negativen (Schuld, Leid, Tod) befreien" .

Und schon sind wir wieder beim: Mach Du, denn nur Du kannst!

Meine Erkenntnis: Nur wir können uns selbst befreien. Dafür hat GOTT uns alles zur Verfügung gestellt.

Was ich säe werde ich ernten! Gal.6.7

Also muss ich "nur" auf die Qualität meines "Saatgutes" achten.

Wenn Jesus sagt: "Keiner kommt zum Vater denn durch mich", dann meint er nicht, durch meinen Tod. (Viele sind dieser irrigen, weil bequemen Auffassung)

Damit meint Jesus: Durch mein Wort, meine Botschaft, die es zu leben gilt!
_________________
"Was immer wir auch tun, tun wir es aus Liebe."
"Wer sich nicht bewegt spürt seine Ketten nicht!"