Dämpfer


es läuft immer gleich

ich bin in einer Beziehung, alles sollte gut sein
zum ersten mal in meinem Leben bin ich mit einer Frau zusammen

ich habe mich in die kleinigkeiten verliebt, die vielen sms, die gefühle das kuscheln...usw...
es bleibt aus,

nach vier monaten schon...
kaum noch sms und schon garkeine mit schöenem inhalt
kein liebsbeweis, ich wechsel den job damit wir mehr zeit haben
sie redet nur... macht nichts...wir wollen zusammen ziehen... sagt sie...redet nur macht nichts....

sie hat mir schon 2 heiratsanträge gemacht... nur gerede eine romantische gehste aus einer laune heraus...

warum sind wir zusammen...
weil ich mich jetzt schon an den erinnerungen von früher festklammern muss, ich zwinge mir ein lächeln auf

habe schon seit einer weile nicht mehr ich liebe dich gesagt... sie merkt es nicht, sie wird sich nicht ändern...
ist genau wie ein man...
nach kurzer zeit hört es einfach auf...

das ist jedes mal so...
ich verliere sie lust mich zu verlieben...
den es endet immer so

ich schreibe jeden tag, ich kümmere mich, ich fahre, ich kaufe ich liebe... für sie ist es selbstverständlich sie hatte schon zich freundinnen, ist sprunghaft, ich bin nur eine von vielen und nach mir wird die nächste kommen...

hab schon zich mal mir ihr geredet, sie gibt sich verständlissvoll und ergeizig... ich will nicht um ihre liebe betteln
also lass ich es ins leere laufen...so wie immer
_________________
wenn der Klügere nachgibt, haben die dummen das sagen:
Schreibfehler sind beabsichtigt und dienen der Allgemeinen erheiterung.
Elf Phasen einer Beziehung, die einhergehen mit dem Älterwerden und von „Liebessehnsucht“ über Partnerwahl bis zu Witwenschaft reichen, meint Willi erkennen zu können. Jede stelle eine eigene „Entwicklungsaufgabe“.

Die dritte Phase ist nach Willi das Verliebtsein. Manche Seelenexperten haben diesen Zustand mit ernsten Störungen wie einer Psychose gleichgesetzt. Willi sieht ihn weniger dramatisch, erwähnt aber die Gefahr, sich in „unerreichbare“ Menschen – Stars etwa oder den Internet-Kontakt in Übersee – zu verlieben. Häufig folge auf das Verliebtsein allerdings die Phase der „Liebesenttäuschung“. In ihr werde klar, dass die neue Verbindung nicht alles besser mache. „Viele flüchten zu diesem Zeitpunkt aus der Beziehung und bringen sich um vielleicht wertvolle Entwicklungsmöglichkeiten“, gibt der Schweizer zu bedenken.

Wer weitermacht, hat unzählige Klippen vor sich. Über eine typische Konfliktlage urteilt Willi in seinem dieser Tage erscheinenden Buch „Wendepunkte im Lebenslauf“ (Verlag Klett-Cotta) salomonisch: Wenn die Frau dem Mann vorwerfe, er strebe immer von ihr weg und suche nur seine Unabhängigkeit, er ihr aber entgegne, sie versuche, ihn immer zu vereinnahmen und gefangen zu halten, „so treffen oft beide Vorwürfe zu“.

Die Mühsal des Zusammenraufens steht und fällt für den christlich geprägten Liebesexperten mit der Fähigkeit, Kritik zu formulieren und anzunehmen. „Das kann sich ruhig bis ins Sexuelle erstrecken“, meint Willi. Richtig eingesetzt, werde Kritik am Ende „als Liebesbeweis wahrgenommen“. Andererseits müsse der Kritisierte selbst entscheiden dürfen, was er mit dem Vorwurf anfangen wolle. Ein Paar, das heikle Themen ausklammere, riskiere jene „Sprachlosigkeit“, die viele als Langeweile empfänden.

Die eher konfrontativen Empfehlungen Willis stehen ein wenig im Gegensatz zu jenen des Psychologen und Scheidungsforschers John Gottman aus Seattle/US-Bundesstaat Washington. Gottman hätte es im Alltag von Paaren gern deutlich netter. Idealerweise sollte das Verhältnis von Lob und Kritik fünf zu eins betragen, wobei der Mann sich noch etwas galanter verhalten solle als die Frau, destilliert Gottman aus 30-jähriger Forschererfahrung mit Ehepaaren.

Nicht ganz überraschend nennt Gottman Sarkasmus, direkte Beleidigungen und Gesprächsverweigerung als wahre Liebeszerstörer. Auch „Kritizismus“ zählt er dazu, wobei dieser Befund der Forderung Willis nach kritischen Dialogen nicht widersprechen muss. Der direkteste Weg zum Scheidungsrichter aber sei, „so zu tun, als wäre man dem anderen weit überlegen“.

Ob Komplimente oder Diskussionen mehr bringen – oft fehlt der Wille, sich um die Partnerschaft zu bemühen. „Beziehungen werden zu schnell weggeworfen“, beobachtet die Wiener Psychoanalytikerin Rotraud Perner, 62. Gleichzeitig würden die Menschen „zu früh intim, aber nicht bloß aus Geilheit, sondern weil sie glauben, dass das bereits die Liebe sei“. Üblicherweise wisse man erst nach drei bis vier Jahren, ob man zusammenpasse, gibt die erfahrene Therapeutin als Richtlinie aus.

Missverständnisse in Liebesdingen fördere „der Mist, den wir täglich aufnehmen“, von der TV-Serie „Sex and the City“ bis zu den amourösen Sprüngen von Leinwand-, Bildschirm- und Bühnenberühmtheiten. Perner: „Ob prominent oder nicht, viel zu viele Menschen führen eine Beziehung wie Mutter und Sohn, wie Vater und Tochter oder auch wie Brüderlein und Schwesterlein. Zu wenige begegnen einander wie Mann und Frau.“

Manja von Mutzenbecher, die dunkelhaarige Hamburgerin mit den großen Hoffnungen in ihren Lutz, möchte Perners These von der um sich greifenden Beliebigkeit nicht bestätigen. Ihre Generation sei viel eher auf der Suche nach Geborgenheit „und in Beziehungen mit mehr Ernst dabei als die Hippie-Generation unserer Eltern“.

http://www.focus.de
erstmal danke für die schnelle antwort

Momentan liegt sie neben mir und schläft...
Im Beziehungen wegwerfen war ich immer schon gut, wenn ein Mensch sich nicht wie i´n meinen augen die mühe gibt die Beziehung zu erhalten, so glaube ich immer zu wissen das seine oder ihre Gefühle sich bereits verabscheiden....

ich werde weiter arbeiten das steht fest, ich will nur nicht immer um Liebe betteln müssen. Ich hasse verheißungsvolle versprechen und ansagen die im Sand verlaufen.

Aber ich versuche dran zu bleiben und die "KLippen zu überwinden. Ich hab einfach nur keine Ahnung wie ich es noch angehen soll
_________________
wenn der Klügere nachgibt, haben die dummen das sagen:
Schreibfehler sind beabsichtigt und dienen der Allgemeinen erheiterung.
Betteln und Arbeiten sind zwei verschiedene Dinge.

Um Liebe betteln ist demütigend für beide.

Aber mach doch mal die Probe aufs Exempel:

Das nächste mal, wenn du dich betrogen fühlst oder zu wenig geliebt, dann gib mal genau das, was du gerne von ihr hättest, auch wenn es kurz schwer ist, den Missmut zu überwinden.

Aber ehrliche Liebe muss es schon sein, ohne Groll, ohne Wut, richtig liebe Liebe.

Und dann schau, ob sie nicht zurück kommt.

Vielleicht hast du dann das Wunder der Liebe entdeckt: du bekommst, was du gibst.

(Allerdings nicht immer von den Personen, von denen du es möchtest- manchmal kommt die Liebe dann von wo ganz anders her- offen bleiben.)

Lieben Gruß
Hallo Gourlay, wir erschaffen unsere Realität selber, aus unseren Empfindungen, Gedanken, Worten und Werken. Stell dir vor, du hast all diese Schwachstellen eingearbeitet in deinen jetzigen Lebensplan, bevor du auf die Erde kamst - wie in eine PC-Programm -, um etwas daraus zu lernen.
Was könnte dies sein?

Zum anderen ist unsere Umgebung ein Spiegel von uns selbst. Sie bestätigt uns immer wieder. "Ich hab's ja schon im vorhinein gewusst" sagt aus: unterbewusst habe ich das "bestellt", um Recht zu kriegen...
Kann das sein, dass auch du solche Programmierungen vornimmst ("das ist immer so")...?
wer lernt zu lieben kann in der partnerschaft auch erfüllung finden oder etwa nicht?
an sheila:

danke genau das ist es doch was ich dann versuche... hab aber das gefühl das sie genau dann denkt, sie ha tmich und dann komplett die Füße stillhält...

und naja das die Liebe von ihr kam war ja schon ne ziemliche Übweraschung, unser zusammenkommen war besser als jeder LIebesfilm^^


Hallo Eranos:

ja das wird mir oft vorgehalten...letztenendesist es so ich habe nie richtig lieben gelernt, also bemesse ich die liebe an taten und gesten ...kommt nichts "was mich glücklich macht" fange ich an zu grübeln und bin mir sicher das ihre gefühle verschwinden, auch wenn es garkeinen grund dazu gibt

ich bin sehr gefühlskalt auch wenn ich mir alle mühe gebe, mich dagegen zu erziehen... bevor ich velretzt und verlassen werde, töte ich meine eigenen gefühle ab und verlasse...ich wünschte ich könnte einfach vertrauen, ich mache alles an einer einzigen handlung von ihr fest und genau die bleibt aus...
ich will nur ein zeichen das sie die beziehung genauso ernst nimmt wie ich aber sie beweist mir immer nur das gegenteil...

guru 1a:

die liebe zeigt uns eine SEite an uns von der wir nicht wussten das sie exestiert

Ich Liebe, aus vollem Herzen, mit aufopferung, Respekt, mit inbrunst, Leidenschaft und sehe trotzdem klar genug das ich eine ernste zukunft planen ein reelles leben mit ihr möchte... aber sie tut nichts um uns diese zukunft zu ermöglichen, redet nur...heiratsanträge sind bei ihr romatische Gesten aus dem bauch heraus...die bitte sich um unsere zukunft ernste gedanken zu machen wenn sie mich heiraten und kinder will, verläuft im sand...

was soll ich lieben wenn ich immer mehr in den glauben gerate das ich nur ein lückenfüller bin...
_________________
wenn der Klügere nachgibt, haben die dummen das sagen:
Schreibfehler sind beabsichtigt und dienen der Allgemeinen erheiterung.
ich denke das vernünftigste wird sein dich wieder mehr auf dich und deine eigene perspektive zu konzentrieren ... ich weiß nicht wie hart du mit dir selber sein kannst und wie sehr du schon in einer abhängigkeit bist bzw wie sehr du dich schon verliebt hast...

ich hatte das große glück das mir mein herz schon sehr früh von einer frau gebrochen wurde und ich dadurch sehr viel gelernt habe ... auch wenn ich darunter ein gutes weilchen gelitten habe so habe ich doch viel daraus gelernt...

besinne dich was dir gegenwärtig am wichtigsten ist vllt machst du dir ein liste mit den 2-3 wichtigsten punkten...und läßt die beziehung einfach mal eine weile lang einfach geschehen...
hallo guru

Ich weiß was ich will, soviel ist sicher
Mein Leben lang hab ich nach guten NOten bzw erfolg im Beruf gestrebt und es hat mich nciht glücklich gemacht
Ich wäre gerne von der Liebe abhängig, konnte mich noch nie so fallen lassen das die Liebe mich kontrolliert und nicht ich die Liebe
Habe bereits einen guten Führungsposten aufgegeben um mehr Zeit mit Freunden und auch mit ihr vernbringen zu können, weil es mich glücklich macht
ich will unsere Liebe so wie sie noch vor ein paar wochen war, ich will nur einen Beweis das sie es ehrlich meint... das laufen lassen funktioniert nciht, denn ichw ill ja auch etwas für die Beziehung tun, ich will nciht irgendwas verdorren lassen
früher hat sie das ja auch erwiedert, aber jetz...
_________________
wenn der Klügere nachgibt, haben die dummen das sagen:
Schreibfehler sind beabsichtigt und dienen der Allgemeinen erheiterung.
naja nette bilder auf deiner seite...tsts face of mankind ... hab ich auch schon getestet... tralala

trotzdem irgendwie ...wie sagt man so bei "den menschen" schade drum ...

eindeutiges statement :

let my people go or war will have its trade