Euer Altar


Hallo Carl Reed,

auch von mir ein herzliches Dankeschön für den Thread! Ich bin grade noch dabei, mir das ganze einzurichten, aber ich denke es wird darauf hinauslaufen, dass es eine relativ kleine Ecke in meiner Wohnung bleiben wird. Geplant ist bisher:

-Eine bordeauxrote Tischdecke (passt zur Farbe meiner Bücher)
-Ein neunarmiger Kerzenleuchter (Zwinker an die anderen Baha'i im Forum)
-Ein Bild vom Schrein Baha'u'llahs in Bahji (spart in Zukunft den Kompass )
-Ein Foto von Abdu'l-Baha
-Ein Foto von Baha'u'llah (unter strenger Selbstkontrolle, dass ich dem Bild nicht zu viel Aufmerksamkeit widme und es erst recht nicht beim Beten betrachte. Außerdem ist natürlich sehr entscheidend, dass es sich dabei nur um einen Abdruck der leiblichen Hülle Baha'u'llahs auf einem Negativ handelt und nicht um Baha'u'llah selbst -erst recht nicht sein Wesen in ihm irgendwie fassbar oder gar einschließbar wäre. Ich weiß auch, dass es ein strenges Bilderverbot gibt und man mit der Verwendung des einzig erhaltenen Fotos sehr sehr vorsichtig sein muss.)

Leider ist bisher noch nichts davon besorgt, dazu reichten die Mittel in den letzten Monaten einfach nicht.
_________________
"Nicht mitzuhassen, mitzulieben bin ich da." Sophokles: Antigone, Vers 523
ich trage meinen altar im herzen: da wohnt Jesus und hat jeden tag Mohammed, Allahs Propheten, zu Besuch.
Hallöle

einen "alleinigen" Altar in dem Sinne hab ich auch nicht, bei mir stehen oder hängen in jedem Raum "Dinge" rum die mir wichtig - bis "Heilig" sind.
Vor kurzem hab ich einen kl. Holzbuddha erstanden, mit ganz dickem Bauch und - er lacht - immer wenn ich ihm über den Bauch "streichle/kitzle" und in sein lachendes Gesicht sehe - muß ich auch lächeln/lachen
eigentlich eine Kleinigkeit, aber es tut so gut

Gruß
Rose
_________________
"Die ganze Mannigfaltigkeit, der ganze Reiz und die ganze Schönheit des Lebens setzen sich aus Licht und Schatten zusammen".

*Leo Nikolajewitsch Graf Tolstoi*
Sören hat folgendes geschrieben:
Ich bin grade noch dabei, mir das ganze einzurichten, aber ich denke es wird darauf hinauslaufen, dass es eine relativ kleine Ecke in meiner Wohnung bleiben wird. Geplant ist bisher:

-Eine bordeauxrote Tischdecke (passt zur Farbe meiner Bücher)
-Ein neunarmiger Kerzenleuchter (Zwinker an die anderen Baha'i im Forum)
-Ein Bild vom Schrein Baha'u'llahs in Bahji (spart in Zukunft den Kompass )
-Ein Foto von Abdu'l-Baha
-Ein Foto von Baha'u'llah
Leider ist bisher noch nichts davon besorgt, dazu reichten die Mittel in den letzten Monaten einfach nicht.


Lieber Sören,

Deine Vorstellungen sind wirklich erstaunlich übereinstimmend mit meinem kleinen "Hausaltar". Wenn ich wüsste, wie man hier Fotos einbinden kann, würde ich es Dir beweisen. Du kannst mir aber gern Deine Email-Adresse zukommen lassen. Ich beschreibe ihn mal:
Eine bordeauxrote Tischdecke (steht übrigens genau nebem dem Bücherregal)
Ein neunarmiger kleiner Chanukka-Leuchter (aus Haifa)
Darüber hängt ein Gemälde vom Schrein Bahá'u'lláhs und
Ein Bild vom Brunnen im Garten Ridván
Eine Figur mit zwei Engeln, die ein offenes Buch halten
Eine blaue Kippa
Ein Kerzenleuchter
Eine kleine Buddha-Figur
Ein Kruzifix
Ein Porzellanbild mit einem betenden Mullah mit dahinter tanzenden Derwishen
Darunter liegen meine Gebetsbücher und ein Bildband "Bahá'í-Pilgrimage"

Übrigens: Das meiste davon habe ich vom Flohmarkt oder günstig im Supermarkt gekauft. War nicht teuer.

Mein ganzes Wohnzimmer ist mit Bildern aus Haifa und einem großen Poster vom Berg Karmel ausgestattet. Es gibt auch ein Bild von Shoghi Effendi, den ich besonders verehre, und von neun Händen der Sache Gottes. Auf meinem Sideboard gegenüber, neben der Bildergalerie meiner Familie, steht ein schön gerahmtes Bild von Abdu'l-Bahá, dazu kleine Glasgefäse mit Rosenblättern aus den Schreinen und Erde vom Berg Karmel (der Stelle, wo Bahá'u'lláh das Tablet an den Karmel offenbart hat). Und dann steht da noch eine von mir selbst gebastelte Lampe mit laminierten Seiten aus der Prachtausgabe der "Verborgene Worte".

Es gibt noch einen Winkel in meinem Wohnzimmer, wo mein Klavier steht und darüber reichlich Bilder großer Komponisten.

Kannst mich ja mal besuchen. Da steht auch noch eine Schlafcouch
Salam,

Mein Alter ist Mein Gebetsteppich..sonst hab ich Kein Blider von Heiligen
meines Glauben(wie die Kalifen ect.)noch Blid vom
Hadhrat Masih-e-Maud(as),obwohl ich vlt später ein Blid besorge

Wassalam
_________________
"religious extremism, be it Christian extremism, Muslim extremism or any other kind, is never a true reflection of the religion".
(Amir al-Mu'minin Khalifatul Masih V Hadrat Mirza Masroor Ahmad(atba) )
Ayaad hat folgendes geschrieben:
Mein Alter (ich glaube Du meinst AltAr) ist Mein Gebetsteppich..sonst hab ich Kein Blider von Heiligen meines Glauben(wie die Kalifen ect.)noch Blid vom Hadhrat Masih-e-Maud(as),obwohl ich vlt später ein Blid besorge Wassalam

Hallo Ayaad,
das ist sehr bescheiden, aber im Grunde gebe ich Dir recht. Zum Beten und Meditieren braucht man keine äußeren Dinge. Die können auch ablenken. Deshalb gibt es z.B. in den Bahá'í-Häusern-der-Andacht keinerlei Schmuck und Figuren etc.
Salam
Sören hat folgendes geschrieben:
Ein Foto von Baha'u'llah (unter strenger Selbstkontrolle, dass ich dem Bild nicht zu viel Aufmerksamkeit widme und es erst recht nicht beim Beten betrachte. Außerdem ist natürlich sehr entscheidend, dass es sich dabei nur um einen Abdruck der leiblichen Hülle Baha'u'llahs auf einem Negativ handelt und nicht um Baha'u'llah selbst -erst recht nicht sein Wesen in ihm irgendwie fassbar oder gar einschließbar wäre. Ich weiß auch, dass es ein strenges Bilderverbot gibt und man mit der Verwendung des einzig erhaltenen Fotos sehr sehr vorsichtig sein muss


Wenn du mit soviel Selbstdisziplin und einem großen ABER das Foto auf deinen Altar stellst, dann sagt dir dein Herz ja anscheinend schon, dass es besser wäre, wenn es da nicht stünde.
@all!

In meiner Meditationsecke steht auf dem Tisch ein Bild von Shri Mataji Nirmala Devi, davor eine Kerze und daneben eine Grünpflanze.

Alles Liebe

Erich
_________________
Es leitet mich die reine Liebe, die frei von Ego und frei von Konditionierungen ist!
Hm, nach fast 40 Jahren Bahai-Sein höre ich jetzt zum ersten mal, dass Bahai einen Altar haben.
Ich finde es schön, wenn man eine ansprechende Ecke zum Beten und Meditieren hat, aber kann man das nicht trotzdem überall sonst tun, auch ohne äußerliche Beigaben?

Im Haus der Andacht gibt es auch keine Figuren und Bilder.

Alles Liebe Linde

_________________
******************************************
Befasst euch gründlich mit den Nöten der Zeit, in der ihr lebt, und legt den Schwerpunkt eurer Überlegungen auf ihre Bedürfnisse und Forderungen.
Bahá'u'lláh
Nach laaaaaanger Pause bin ich wieder hier, und diesmal gleich mit einem aktuellen Bild meines Altars.



Von links nach rechts: violette Kerze und Wasser als Opfergaben für St. Cyprian von Antiochien, den Schutzpatron der Zaubertätigen, die Statue unseres Hausgeistes (sieht aus wie The Crow, hat uns schon wertvolle Dienste geleistet, vor allem beim Finden von verlegten Gegenständen), hinten Buddha mit dem Bild meines Gurus Ram Dass auf dem Schoß, rechts daneben Buddy Jesus (finde ich schön), dahinter ein Heiligenbild von St. Cyprian, rechts daneben eine Hanuman-Statue (der König der Affen und treuester Diener Gottes).

Schräg vor dem St. Cyprian-Bild eine Flasche Kölnisch Wasser (als Opfergabe und traditionelles Mittel der Reinigung in Hoodoo-Ritualen), drei Flaschen mit zaubertätigem Öl, daneben ein kleiner russisch-orthodoxer Klapp-Altar. Rechts an der Wand mein Rosenkranz und meine Mala. Rechts außen neben der Wand eine weiße Kerze, die ich mit Attraction Oil (einem weiteren spirituellen Öl) eingestrichen habe.

Die Zeichen auf Papier nennt man Sigillen, magisch wirksame Zauberzeichen. Unter dem Kieselstein links vorne liegen Opfergaben und ein Bild von Jesus (ebenfalls aus meiner Hoodoo-Praxis).

Liebe Grüße
Norbert
(der sich freut, wieder hier zu sein)
_________________
Amulette, Zauberöle und Kerzen:
http://www.mojo-joes.com

Blog:
http://www.indogermanisch.com