Gerechte bestrafung nach dem tod?leben nach dem tod?


Dann kannst du nur schwer behaupten, es gäbe keine Hölle. Denn die ist für nicht wenige Wesen sehr real.
@lumin
für wen denn?
Hölle heißt nichts anderes als Gottferne! Je weiter weg du bist, desto ungeliebter fühlst du dich, desto dunkler sieht alles aus!

Es gibt tatsächlich Menschen, die meinen hier die Hölle zu erleben, was aber ein Lernprozeß ist! Es gibt einen Grund warum man "schimme" Dinge erlebt und das hat nichts damit zu tun, dass jemand etwas schlimmes im Vorleben getan hat! Das ist ein Irrglauben und lässt Menschen nicht weiter kommen! Aber wenn sich jemand damit zufrieden gibt, dann bitte, es ist ja auch einfacher als zu lernen!
_________________
Wahre Liebe kennt keine Bedingungen
Ich wollte nur deine Bestätigung, dass es durchaus das Erleben von Höllenzuständen gibt. Ansonsten sind wir einer Meinung.
@lumin
ok, ich nahm jetzt bezug auf die Hölle im Sinne von Fegefeuer
Für andere kann durchaus eine Erfahrung als höllisch empfunden werden, dass ist aber immer eine subjektive Wahrnehmung deshalb auch schwer zu verallgemeinern
_________________
Wahre Liebe kennt keine Bedingungen
Jule, jede Wahrnehmung ist subjektiv, wirklich jede.
allerdings, wie auch jede Realität subjektiv ist... aber dieses ist nur wieder ein Streitthema für einige, wo ich mich lieber raushalte
Ich denke das wir uns da wohl einig sind
_________________
Wahre Liebe kennt keine Bedingungen
Mal eine Frage: Was wäre wenn es das Böse und die Hölle nicht geben würde?
Ich sag das Gute kommt ohne das Böse nicht aus und umgekehrt. Also wie auf einer alten Waage wo ja mit Gegengewichten gewogen wird.
Gut und Böse sozusagen als Balance des eigenen Lebens.
Das absolut Gute kann ich mir nur noch im Paradies nach dem Tod vorstellen.
Und dazu noch eine Anmerkung. Was machen wir eigentlich im Paradies nach dem Tod ?
Ich meine wie werden wir uns die Zeit vertreiben in der Ewigkeit?
Kurzum: Abwarten!
Und: Erwarte nichts, aber sei für alles bereit.

Im Übrigen gebe ich Pauli recht:
Das Gute und das Böse bedingen sich gegenseitig.

Ich meine:
Gott ist jenseits von Beidem.
Und Hölle, das ist der eigene Egoismus.
Gibt es Licht ohne Schatten?
Gibt es Schatten ohne Licht?
Ich frage mich wer ist wohl abhängig von wem?

Gottesferne bedeutet für mich die Schattenwesen! Und die gibt es tatsächlich. Ob man bereit ist ihnen zu helfen oder einfach angst zu haben, ist dann jedem selbst überlassen.
Auch beim Teufel, Luzifer, gefallender Engel, wie auch immer, bedeutet dies nur, dass dieses Wesen sehr weit von Gott entfernt ist.
Ich glaube, Menschen die an keinen Gott glauben fürchten den Tod mehr als alles andere, genauso werden Verlustängste wohl wesentlich deutlicher vorhanden sein. Dies kann dann schon höllische Gefühle geben.
_________________
Wahre Liebe kennt keine Bedingungen
Es gibt keine Gegenwart jenseits der Allgegenwart.
Es gibt keine Macht jenseits der Allmacht.
Wir Menschen leben im Dualismus.
Daher stellen wir uns das Höhere ebenfalls als einen Dualismus vor.
_________________
Sind wir denn wirklich die heiligsten Wesen auf Erden?
>HIER KLICKEN<