Weil es mir wichtig ist, es möglichst vielen Kundzutun


„Ich weiß, dass es wahr ist. Ich habe sie gesehen, gefühlt und ihre Sprache vernommen. Nicht in ihrer Gesamtheit und Vollständigkeit, aber in einer Deutlichkeit und Klarheit, wie es meine persönliche Situation zulässt und ihre Bereitschaft hierfür vorhanden ist. – Ein Ausschnitt einer Realität, die in ihrer Komplexität wohl nur für wenige Menschen erfahrbar und erfassbar ist, sich mir aber, die dafür offen ist, in kleinen Ausschnitten präsentiert, soweit es in meinen Möglichkeiten liegt. Ich habe wunderschöne, zarte, warme, kraftvolle in Geborgenheit, Liebe und unermesslichem Frieden und Schönheit eingebettete Gefühle und Wahrnehmungen geschenkt bekommen – ebenso wie die Taubheit, Kälte und Traurigkeit, Versuchung und Gefahr der Dunkelheit vernommen. Von jenen Wesenheiten, Energien und Kräften, die es auf dem oberflächlichen Blick im Unsichtbaren, im Verborgenen dieser Welt zu suchen und zu finden gibt, die mich begleiten, leiten, helfen. Es ist nicht so,
dass ich diese „unsichtbaren Kräfte ein Leben lang gesucht habe, geschweige denn großes Interesse an den tiefen Zusammenhängen dieser Welt, des menschlichen Daseins, des Ganzen interessiert hätte, die über spannende, Nerven kitzelnde Dokumentarfilme hinausgingen.
Ich wählte lange ein Leben als so genannter realistischer Mensch, sicher eingebettet in einen gut bezahlten Job, einer steil ansteigenden Karriere, einem großen Freundes- und Bekanntenkreis, einem perfekt organisiertem Leben. Rückblickend in großer Leere, Unzufriedenheit, tiefer Traurigkeit und Einsamkeit, fest ummantelt von materiell geprägter Illusion, luxusorientierten Annehmlichkeiten und dem Wahn der Schnelllebigkeit. Auf der Suche nach dem perfekten Weggefährten, und ich habe um soviel mehr gefunden, hatte ich das Glück, durch eine langjährige Freundin einen Menschen kennen zulernen, der es vermag, durch die dunklen Tunnel der Verschleierung menschlicher Trugbilder zu blicken, zu deren wahren inneren Sein, deren Seelen vorzudringen, ihnen die Hand zu reichen aus dem Dunkel der Taubheit und Leere hinaus in eine lichtere Welt, aus einem Wahnsinn zu befreien, der alle Türen für die Schönheit des Lebens fest verschlossen hält.
Nichts lehne ich mehr ab, als meine Freiheit und Unabhängigkeit aufzugeben, nichts ist mir heute wertvoller, als durch seine Anleitung Mittel und Wege der Meditation zu kennen und zu lernen, jeden Tag noch ein Stück mehr Stärke in mir zu spüren, und aus mir gemacht, dieses Leben und einen tieferen Sinn in ihm zu spüren, in einer persönlichen Freiheit zu leben, für sie zu kämpfen, die Grenzen weicher werden lässt und persönliche Barrieren sprengen lässt. Sich durch seine Philosophie eine Weltschau erblicken lässt, die einen spirituellen Tiefgang ermöglicht, dessen Intensität und Weiträumigkeit jede alltägliche menschliche Vorstellungskraft zu überragen weiß, und das Unvorstellbare zu übertreffen vermag.
So gehöre ich und schon seit vielen Jahren zu dem engen Schüler- und Freundeskreis der (heutigen) BUCHRIMAG, fühle mich eng verbunden mit den dort lebenden Menschen. Wir alle haben zum Ziel unser Leben innerhalb dieser tief greifenden Philosophie im Einklang mit der Schöpfung, in und mit der Natur sich aktiv einzubringen in allen Momenten des menschlichen Daseins bewusst zu leben, in größtmöglicher innerer und äußerer Freiheit, für die wir täglich kämpfen und uns einbringen. Ich hoffe, ich habe durch meine offenen und ehrlichen Worte Interesse, Mut und Tatendrang geweckt, mit Respekt und Neugier einen Blick auf die Homepage der Buchrimag (www.buchrimag.de.tl) zu werfen. Denn Bilder, Impressionen und authentische Worte des Mystikers sagen mehr, als ein kurz gefasster Forumtext zu vermitteln mag. Ich möchte auf diesem Weg dem waisen Mystiker der Buchrimag danken, dass er sein Wissen, seine Fähigkeiten so authentisch, so ehrlich, so offen und klar im praktischen Leben und ihm gelehrter Philosophie zu vermitteln vermag, einem lieben Menschen und unermesslich guten Freund, dessen ehrliches Wesen ich als Buchrimag-Schülerin nicht mehr missen mag.



Simone Meyer., Buchrimag Schülerin
Zitat:
Du trägst Verantwortung und zwar nicht nur für dich selbst, sondern auch für diese Schöpfung, da du ein Teil von ihr bist. Sich herauszureden und sich damit zu entschuldigen, dass man umweltbewusst lebt, ist meist gesellschaftlich vorgegeben und hat deshalb keinerlei spirituelle Bedeutung. Denn nur, wenn man aus dem Antrieb der eigenen Seele heraus handelt, kann sich aus diesem spiritueller Reichtum entwickeln. Dies findet aber immer nur dann statt, wenn du dich selbst erkannt hast und dich für deine Seele einsetzt. Dann bist, dann wärst du ein spirituelles Wesen.



Liebe Simoneme,

vielen Dank für deine Unterstützung- habe ein Teil der von dir vorgestellten homepage kopiert-

Du hast hier viele Mitunterstützer- die Worte, die du uns bringst, klingen reif, undogmatisch und warmherzig.

Unser Zweiter-Advent-Kerzchen...
also die Werbung ist ja ätzend!
_________________
"Die ganze Mannigfaltigkeit, der ganze Reiz und die ganze Schönheit des Lebens setzen sich aus Licht und Schatten zusammen".

*Leo Nikolajewitsch Graf Tolstoi*
Ich schließe mich Rose an, furchtbar!
_________________
"Es kann dir nur jemand ein schlechtes Gefühl geben, wenn du es ihm erlaubst"
Eleanor Roosevelt
Wieder so ein Spinner. Geistiges Fastfood mit Geschmacklosigkeitsverstärker.

Passende Smilies? Wo?
In meinen Augen ist das - ganz hart und ohne Schnörkel ausgesprochen - Verdummungs- und Primitiv-Esoterik, um den Suchenden das Geld aus der Tasche zu ziehen und sich selbst aufzuwerten.
LG ingwaz
uff..
Es hat sich jemand so mühe gemacht,
das zarteste, reinste, aus der eigenen Seele
ehrlich und mutig hervorgeholt... und dann diese Reaktion ist schon
nicht ermutigend... ich wurde sagen sicher auch sehr verletzend und enttäuschend..

Für diese Person ist das so, und sie möchte ihr
Glück ihre Emotionen teilen..man kann das annehmen, prüfen.
oder höflich ablehnen,
aber warum so hart ablehnen oder als Verdummung und Primitiv Esoterik benennen.
Ich habe da noch nicht nachgesehen....aber die Schreibende sollte schon Nachsichtiger behandelt werden..und wenn sie auch irgendwo emotional abhängig , "Hypnotisiert"..
und ausgenützt wird..so hilft man Ihr aber sicher nicht das so raus zu finden, und ihren kritischen Verstand und Urteilskraft mit einbezuziehen.
So klebt sie nur noch mehr, von der Bösen aussenWelt enttäuscht,
weiterhin fest und glaubt das Gott nur noch da und so , dort zu finden ist.
00

na ja..war ein wenig zu voreilig..
es gibt verschiedene Wege zu Gott und Spiritualität
und jede Erfahrung auch die negative kann eine
positive Sein..
es gibt Menschen die brauchen halt persönliche "Lehrer" und Führer
...aber dieser da..ist mir auch zu ..würde-und "geschmacklos...diese
halbnackte Auftreten..und typisch; ein älterer Mannmit einer Schar von jungen (naiven) suchenden Seelen um sich umgeben, ich weiss es nicht.
Na ja, jedem das seine!
Ich finde es sehr interessant und total stimmig. Warum, ist für mich persönlich schnell erklärt, was andere nicht unbedingt verstehen können.

Werbung habe ich aber gar keine gesehen, über die sich aufgeregt wurde schön, dass sowas auch geblockt werden kann
_________________
Wahre Liebe kennt keine Bedingungen
@ akasha

Das Schlimmste ist dir wohl erspart geblieben. Ein geschmackloses Werbefenster, welches dir anbietet, den genauen Zeitpunkt deines Todes zu errechnen.

Jetzt wurde es wohl nachträglich geblockt.
_________________
Die Galaxis ist eine Scheibe