Ist der Zufall zufall ?


In manchen Geisteswissenschaften findet man die Aussage, daß zuerst die feinstoffliche Welt vorhanden war, dann erst alles in die Materie kam - über sehr, sehr lange Zeiträume.

Da möchte man sich fragen, ob der Zufall zufällig geschieht.
_________________
Das, was sich im Menschen reinkarniert, ist das spirituelle Ego, die göttliche Individualität.
http://www.theosophie.de/index.php?.....en&Itemid=88&limitstart=2
Zitat:
ZU materiel Gedacht!

Deine Aussagen sind schon bezeichnend,
nur möchte ich mir schon aus Höflichkeit nicht anmaßen, Dich zu interpretieren.
Wo soll denn in den Naturwissenschaften irgendein Ende im "Wissen schaffen" abzusehen sein?
_________________
"
Das ist das Verhängnis
zwischen Empfängnis
und Leichenbegängnis
nichts als Bedrängnis.
"
Erich Kästner
edgar gne hat folgendes geschrieben:
´´Daß dieses Universum in all seiner unvorstellbaren Ordnung und Präzision das Ergebnis eines blinden Zufalls sein sollte,ist ebenso glaubhaft,als ginge eine Druckerei in die Luft und alle Lettern fielen in der vollständigen,fehlerlosen Form eines Wörterbuchs herab``.Edwin Grant Conklin(1863-1952).


Hehe, auch aus dem Text von mir so ähnlich: "Dieser Bauplan, der in jeder unserer Zellen ist, in jeder Zelle von Bakterien, Viren, Pilzen, Elefanten, Dinosauriern - wo auch immer -, dieser Bauplan ist nicht nur Informationsträger, sondern aktiver Baumei­ster. Dieser Baumeister baut das Lebewesen auf.

Um sich das bildlich vorzustellen:
Ich möchte gern einen schönen Mercedes haben, habe aber kein Geld, kaufe mir den Bauplan, gehe mit dem Bauplan auf einen Schrottplatz, lege den Bauplan da hin. Am anderen Tag ist der Mercedes fertig. Tausend­und-eine-Nacht-Märchen, aber genau so spielt sich das beim Men­schen und allen Lebewesen ab.


Wir haben das durch die Erforschung vor allen Dingen des AIDS-Virus, des Krankheitserregers dieser neuen Krankheit, in allen Einzelheiten noch sehr viel genauer kennengelernt. Das AIDS-Virus, also dies lebende, krankheitserregende Etwas, löst sich völlig auf, wenn es in unseren Körper eindringt. Es bleibt sein Bauplan übrig. Dieser Bauplan dringt in eine Zelle unseres Körpers ein, versteckt sich in dem Bauplan der Zelle, kommt aus diesem Versteck nach 6 Wochen oder 20 Jahren wieder hervor. Bis dahin wird er bei jeder Vermehrung der Zelle mit vermehrt; und wenn er sich irgendwann vom Zellkern gelöst hat, schwimmt er in der Zelle herum - wie eben mein Bauplan vom Mercedes auf dem Schrottplatz - und sucht aus der Zelle jetzt die notwendigen chemischen Bestandteile. Durch gut erforschte hochkomplizierte Vorgänge gelingt es ihm, die richtigen Moleküle und Atome an sich heranzuziehen, und daraus baut er wiederein neues Virus auf.
edgar gne hat folgendes geschrieben:
Eine Frage an Alle :Seid Ihr der Meinung, das es außer den 5 Sinnen und unseren begrenzten Verstand,keine un erforschten Dinge mehr gibt?


Es gibt noch so vieles von dem wir nicht einmal den leisesten Hauch einer Ahnung haben ...
_________________
Möge Liebe, Licht und Frieden sich überall verbreiten
Zufälle gibt es nicht.

Alles hat seinen Sinn und seine Bedeutung, warum es so geschieht. Nur wir können es meist erst viel später erkennen.
Zitat:
Zufälle gibt es nicht.

Alles hat seinen Sinn und seine Bedeutung, warum es so geschieht. Nur wir können es meist erst viel später erkennen.


Natürlich gibt es Zufälle und nach deiner schlussfolgerung müssen kindervergewalitigungen,der Holocaust,massenmorde,folter... einen übergeordneten Sinn haben, in so einer welt der für die Sinngebung Morde,vergealtigungen,schlimmste Folter hinnimmt will ich nicht leben
_________________
Das Leben mag keinen Sinn haben,
was aber noch lange nicht heißt das es sinnlos ist.
Griswo, und was willst du dagegen tun, dass du nun nicht mehr in unserer Welt leben willst?

Aus höherer Sicht hat alles seinen Sinn, auch die schlimmen Sachen sind bloß Lernaufgaben.

Aber bemühen wir uns doch alle um eine bessere Welt. Wir können niemanden ändern, der Böses tut, wir können aber uns selbst ändern, um Gutes zu tun.
Zitat:
Aus höherer Sicht hat alles seinen Sinn, auch die schlimmen Sachen sind bloß Lernaufgaben.


Das ist jetzt zwar sehr gemein von mir, aber was lernt ein vergewaltiges Kind dadurch?

Würdest du etwa sagen: Ok du wurdest zwar vergewaltigt, aber das hatte einen übergeordeneten Sinn? Sowas wäre eine schreckliche Beleidigung

Zum Glück haben wir unser Schicksal selbst in der Hand, wir können glaube ich schon auf eine bessere welt hinarbeiten.
_________________
Das Leben mag keinen Sinn haben,
was aber noch lange nicht heißt das es sinnlos ist.
Griswo,

ich kann es schwer beantworten, weil ich ja nicht den wirklichen Grund kenne. Den kennt nur Gott oder die Schicksalsmächte.

Vielleicht ist es Karma, vielleicht soll nicht das Kind, sondern deren Eltern was lernen,...

Dass es für das Kind schrecklich ist, das ist keine Frage und einem Kind kann man das nicht sagen, weil es das noch nicht versteht.
Wieso ist das Universum so, wie es ist?
Wieso ist das Leben so, wie es ist?

Wären die Naturkonstanten ein klein wenig anders, als sie sind, dann gäbe es kein Leben.
Erstaunlicherweise behaupten dann die selben Menschen:
Leben kann nicht durch die Naturkonstanten alleine entstanden sein, es brauche einen göttlichen Eingriff.

Die meisten Universen, die entstehen, sind Totgeburten.
Und dann sitzt das Leben natürlich in den wenigen Universen, die keine Totgeburten sind und wundert sich, dass das Universum keine Totgeburt ist.

Und mal ehrlich:
Ich finde die Natur etwas wunderbares.
Aber sie trägt keine Merkmale einer göttlichen Planung.
Es ist ein fressen und gefressen werden.
Hat sich Gott etwa ausgedacht, dass eine Wespe ihre Eier in einer zuvor gelähmten Raupe ablegt?
Das und vieles andere glaube ich eben nicht.
Was wäre das für ein Gott, der sich so was brutales und noch vieles weiteres ersinnt?
Evolution ist jenseits der Ethik, sie ist weder ethisch noch unethisch.
_________________
Sind wir denn wirklich die heiligsten Wesen auf Erden?
>HIER KLICKEN<