Christin in Pakistan zum Tod verurteilt


Tobias hat folgendes geschrieben:
Glaubst du das Jesus physisch noch lebt oder das Mohammed keine unsterbliche Seele hatte?


Die Person Mohammed ist durch den Tod untergegangen. Der Tod bedeutet, dass die Auftrennung von sterblichem Leib und unsterblicher Geistseele stattgefunden hat. Das glauben im Übrigen auch die Moslems. Abu Bakr verkündete nach dem Tod des Propheten des Islams der Umma: "Mohammed ist tot!"

Jesus lebt als Auferstander mit seinem neuen verklärten Leib. Die Person Jesu ist nicht tot, weil die Einheit zwischen Leib, Geist und Seele vorhanden ist.
Na dann ist ja alles klar.

Die Diskussion hatten wir ja schon so oft.

Derweil gibt es im Islam verschiedene Ansichten zu dem Thema.
Tobias hat folgendes geschrieben:

Derweil gibt es im Islam verschiedene Ansichten zu dem Thema.


Was immer das für Ansichten sein mögen. Es gibt jedenfalls keine den Evangelien vergleichbare glaubwürdige Zeugenberichte über eine Auferstehung Mohammeds. Es ist also sehr vernünftig davon auszugehen, dass er tot ist und Jesus lebt.
Burkl hat folgendes geschrieben:
Tobias hat folgendes geschrieben:

Derweil gibt es im Islam verschiedene Ansichten zu dem Thema.


Was immer das für Ansichten sein mögen. Es gibt jedenfalls keine den Evangelien vergleichbare glaubwürdige Zeugenberichte über eine Auferstehung Mohammeds. Es ist also sehr vernünftig davon auszugehen, dass er tot ist und Jesus lebt.


Kommt drauf an was du unter 'Vernunft' verstehst. Im Sinne einer auf den Überzeugungen der RKK basierenden Polemik schon. Einen wirklichen Beweis gibt es jedoch für die leibliche Auferstehung nicht. (Hatten wir schon lange durchgekaut.)

Eine leibliche Auferstehung Mohammeds vor dem Tag des Gerichts behauptet im Islam niemand. Diverse eher mystische, theosophische und platonische Strömungen proklamieren jedoch jeweils eine Auferstehung einer Art feinstofflichen Körpers.
Burkl hat folgendes geschrieben:
Abu Bakr verkündete nach dem Tod des Propheten des Islams der Umma: "Mohammed ist tot!"


Mal davon abgesehen das nicht alle Muslime (wenn auch die meisten) Abu Bakr akzeptieren ist das Zitat etwas aus dem Kontext gerissen. Insgesamt heißt es:

"Ihr Leute, wenn jemand Mohammed anbetete, nun, Mohammed ist tot!" Im Anschluss zitierte er Sure 3,144.

Es handelt sich also letztlich um eine Betonung der Einheit Gottes und der Fortdauer der islamischen Ummah nach dem Hinscheiden Mohammeds.
Und wenn Mohammed auch im Jenseits leben sollte, warum ist es so schlimm, ihn aufs Diesseits bezogen tot zu heißen?
Peter.Trim hat folgendes geschrieben:
Und wenn Mohammed auch im Jenseits leben sollte, warum ist es so schlimm, ihn aufs Diesseits bezogen tot zu heißen?


Gar nichts ist daran schlimm, weil es die Wahrheit ist, dass seine Seele im Jenseits ist.

Wenn man aber demgegenüber hervorhebt, dass Jesus durch die Auferstehung ganz lebendig ist, ohne jede Einschränkung - dann kann das in islamischen Ländern sehr gefährlich werden - wie es eben konkret am Fall Asia Bibi deutlich wird.
Burkl hat folgendes geschrieben:
Peter.Trim hat folgendes geschrieben:
Und wenn Mohammed auch im Jenseits leben sollte, warum ist es so schlimm, ihn aufs Diesseits bezogen tot zu heißen?


Gar nichts ist daran schlimm, weil es die Wahrheit ist, dass seine Seele im Jenseits ist.

Das ist eine Annahme. Ebenso das Jesus "lebt". Wenn es dir leichter fällt, mit diesen Gedanken durch die Welt zu laufen, schön für dich, aber hör bitte auf, es als allgemein anerkannt und bewiesen zu verkaufen.
luschn hat folgendes geschrieben:
Burkl hat folgendes geschrieben:
Peter.Trim hat folgendes geschrieben:
Und wenn Mohammed auch im Jenseits leben sollte, warum ist es so schlimm, ihn aufs Diesseits bezogen tot zu heißen?


Gar nichts ist daran schlimm, weil es die Wahrheit ist, dass seine Seele im Jenseits ist.

Das ist eine Annahme. Ebenso das Jesus "lebt". Wenn es dir leichter fällt, mit diesen Gedanken durch die Welt zu laufen, schön für dich, aber hör bitte auf, es als allgemein anerkannt und bewiesen zu verkaufen.


Ich glaube es spricht viel dafür, die Auferstehung Jesu als reale und glaubwürdig bezeugte historische Tatsache zu sehen.
Burkl hat folgendes geschrieben:
luschn hat folgendes geschrieben:
Burkl hat folgendes geschrieben:
Peter.Trim hat folgendes geschrieben:
Und wenn Mohammed auch im Jenseits leben sollte, warum ist es so schlimm, ihn aufs Diesseits bezogen tot zu heißen?


Gar nichts ist daran schlimm, weil es die Wahrheit ist, dass seine Seele im Jenseits ist.

Das ist eine Annahme. Ebenso das Jesus "lebt". Wenn es dir leichter fällt, mit diesen Gedanken durch die Welt zu laufen, schön für dich, aber hör bitte auf, es als allgemein anerkannt und bewiesen zu verkaufen.


Ich glaube es spricht viel dafür, die Auferstehung Jesu als reale und glaubwürdig bezeugte historische Tatsache zu sehen.


Und noch viel mehr dagegen.