Was ist mit Neugeborenen oder Behinderten?


Edgar
Leoni hat niemals behauptet der schlauste oder schlauer als andere Menschen zu sein!
Wie kommst du jetzt darauf?

Sie erzählte nur offen und ehrlich ,
von Ihrer eigenen Wahrheit..und eigenen persönlichen Erfahrung und ihrem persönlichem Glauben,
und das ist das überzugt, auch ein Herz berührt,
und deshalb wenn so Menschen wie Sie Anklang und Anerkennung finden,
nach der wir uns selbst so sehnen, und Unsereiner der sich so darum bemüht , nicht,
es ist leider so altbekannte Tatsache, dass das einige von uns auch eifersüchtig oder neidisch ,machen kann.
Mutmase ich
Alles in bester Ordnung! Ich liebe Euch.
Guten Tag Edgar
So schöne Reaktion, wenn auch nur im Gedanken doch mit lieben Worten Begrüßt zu werden
wenn man PC aufmacht, ist auch so ein schöner Tagesanfang.
Ich hoffe deine liebe wurde auch den Alltag überstehen..aber ist doch auch egal,
Hauptsache man hat die liebe im Herzen, die man verschenken will..und es findet sich jemand der diesen guten Willen auch entgegen nimmt.
Danke edgar
Genau wie ich strebt dieser Mensch nach Glück im Leben.

Genau wie ich versucht dieser Mensch, im Leben Leid zu vermeiden.

Genau wie ich hat dieser Mensch schon Trauer, Einsamkeit und Verzweiflung erfahren.

Genau wie ich versucht dieser Mensch seine eigenen Bedürfnisse zu erfüllen.

Genau wie ich lernt dieser Mensch über das Leben.

JEDER, wie es für ihn am stimmigsten ist.
_________________
Wenn Du glaubst zu glauben, was Du glaubst, dann glaube daran.
Wenn Du an Deinen Glauben nicht glaubst, glaube ich, brauchst Du Hilfe.
Genau so wie du,
ich auch! dann
lass uns einander
das geben, dass was wir geben
können und selbst brauchen!

Liebe Lob und Anerkennung!
Hallo Leoni schön dich zu lesen!

wünsche dir auch vom Herzen;
die Kraft,
die Prüfung
die einem das Leid bringt, zu bestehen
das Glück Menschen um sich zu haben die einen nie verlassen
und da sein können, wenn man Verzweifelt
ob dem Gefühl, der Einsamkeit und Trauer, die
einem überfällt,
wen man sich nie wagt, die eigene Bedürfnisse
wahrzunehmen und diese anzumelden,
zuzugeben
aber, Gott sei dank sind wir alle immer noch auf
dem Lehrpfad..
und so können wir mit und von einander lernen..
und so viel geben und nehmen
wie für Jeden stimmig ist!

"Credo
für meine Beziehung zum andern

Du und ich stehen in einer Beziehung
zueinander, die ich sehr schätze.
Ich weiß, das jeder von uns danach trachtet
seine Bedürfnisse zu befriedigen.

Wenn du mich mit deinem Verhalten daran hinderst
meine Bedürfnisse zu befriedigen,
werde ich dir offen und ohne Vorwürfe sagen,
wie mir zumute ist,
damit du allenfalls dein Verhalten ändern kannst.
Und ich vertraue darauf , dass du mir auch sagst
wenn du dich durch mein Verhalten gehindert fühlst,
deine Bedürfnisse zu befriedigen.

Wenn wir einen Konflikt haben,
werden wir gemeinsam nach Lösungen suchen,
die die Bedürfnisse aller Beteiligten
befriedigen so,
das es weder Gewinner noch Verlierer gibt.

Wenn du Probleme hast,
deine Bedürfnisse zu befriedigen
werde ich dir annehmend und verständnisvoll zuhören,
um es dir auf dieser Art zu ermöglichen
Lösungen zu entdecken,
die dir gemäss sind, anstatt dir meine Lösungen
aufzudrängen.
Und ich hoffe , dass du mir auch auf diese Art zuhörst,
wenn mich etwas beschäftigt.

So kann sich jeder von uns
entfalten und das werden, wozu er fähig ist.
Und wir können eine zufriedene,
von Respekt, Freundschaft und Liebe getragene
Beziehung zueinander haben."

Gordon Training
Zitat:
Genau wie ich lernt dieser Mensch über das Leben.

JEDER, wie es für ihn am stimmigsten ist.


genau so ist es, Leoni

wir befinden uns alle in unserer eigenen Welt ... wir "sollten"aus vorbestimmten Situationen/Ereignissen lernen, lernen, lernen ...

lieben Gruß
Rose
_________________
"Die ganze Mannigfaltigkeit, der ganze Reiz und die ganze Schönheit des Lebens setzen sich aus Licht und Schatten zusammen".

*Leo Nikolajewitsch Graf Tolstoi*
Volltreffer, liebe Rose, lernen, lernen, nochmals lernen.

Und täglich grüßt das Murmeltier.
_________________
Das, was sich im Menschen reinkarniert, ist das spirituelle Ego, die göttliche Individualität.
http://www.theosophie.de/index.php?.....en&Itemid=88&limitstart=2