Begrüßungen in den Religionen


Hallo ihr Lieben,

Im Namen Gottes,des Allerbarmers,des Barmherzigen
Bismillah hi ar-rachman ar-rahim-

ich dachte es wäre schön wenn man die verschiedenen Begrüßungesformen in den religionen raussucht.
Ich hoffe ihr findet das nicht sinnlos.


Ich fang mal an,ihr könnt ja gern was adden

Islam : Salam aleikum (Friede sei mit dir)
Bahá ´í - Religion: Allah hu abha (Gott ist der Allherrlichste)
Hinduismus: Namaste (Ich verbeuge mich vor dir)
Buddhismus:soweit ich weiß Namaste
Christentum: Grüß Gott oder Shalom (Friede)
Judentum: Shalom

Bis dann


_________________
Aḷḷāh ﷻ Muḥammad ﷺ
Bei katholischen Christen üblicher Gruß:

Grüßender: "Gelobt sei Jesus Christus!"
Gegrüßter: "In Ewigkeit. Amen."
Und Religionsübergreifend tut es auch einen "schönen guten Tag" zu wünschen.
Nur ein Vorschlag

Gruss Pauli
pauli hat folgendes geschrieben:
Und Religionsübergreifend tut es auch einen "schönen guten Tag" zu wünschen.
Nur ein Vorschlag

Gruss Pauli


"Guten Tag" finde ich eher nichtssagend. Denn der Tag ist so wie er ist - daran ändert sich nichts, wenn ich ihn "gut" oder "schlecht" nenne.

"Sorgt euch also nicht um morgen; denn der morgige Tag wird für sich selbst sorgen." (Mt 6,34a)

Ein "Grüß Gott" ist für mich immer noch der angemessenste Gruß. Man grüßt sozusagen Gott, der einem im anderen Menschen, den man gerade begrüßt, begegnet.
"Mit schönen guten Tag "wünsche ich doch dem Anderen einen schönen Tag. Was ist daran nichtssagend?
Und was soll ein Ungläubiger mit Grüss Gott anfangen?
pauli hat folgendes geschrieben:
"Mit schönen guten Tag "wünsche ich doch dem Anderen einen schönen Tag. Was ist daran nichtssagend?


Weil wir keinen Einfluss darauf haben, wie der Tag wird.

pauli hat folgendes geschrieben:
Und was soll ein Ungläubiger mit Grüss Gott anfangen?


Ich grüße Gott im anderen Menschen - darum geht es. Als gläubiger Christ wünsche ich ihm das Beste - dass Gott in ihm wirkt. Das kann objektiv eigentlich niemand als schlecht empfinden. Wenn es jemand nicht versteht oder gar ablehnt, dann muss ich damit leben.
DINALISLAM hat folgendes geschrieben:
Bahá ´í - Religion: Allah hu abha (Gott ist der Allherrlichste)


Es wird Alláh-u-Abhá geschrieben.

Nur als keine Info.
Burkl hat folgendes geschrieben:
pauli hat folgendes geschrieben:
"Mit schönen guten Tag "wünsche ich doch dem Anderen einen schönen Tag. Was ist daran nichtssagend?


Weil wir keinen Einfluss darauf haben, wie der Tag wird.


Deshalb ist es ja auch ein Wunsch und kein Versprechen.
Tobias hat folgendes geschrieben:
DINALISLAM hat folgendes geschrieben:
Bahá ´í - Religion: Allah hu abha (Gott ist der Allherrlichste)


Es wird Alláh-u-Abhá geschrieben.

Nur als keine Info.


Danke Tobias.

Ich habe es so geschrieben wie man es spricht.
Grammatikalisch ist das nämlich das gleiche wie Allah hu akbar,ob ich jetzt schreibe Alláh-u-Akbár oder so wie oben ist doch egal oder?

Trotzdem danke.Wenns dich glücklich macht schreibe ich das nächste Mal:
Alláh-u-Abhá

Bis dann
_________________
Aḷḷāh ﷻ Muḥammad ﷺ
Ich grüße normalerweise mit "Grüß Gott", um Gott im Anderen die Ehre zu geben.
Unter Baha'i sage ich natürlich auch Alláh-u-Abhá.
_________________
»Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele und von ganzem Gemüt«
Dies ist das höchste und größte Gebot.
Das andere aber ist dem gleich: »Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst«.
In diesen beiden Geboten hängt das ganze Gesetz und die Propheten