Schüchtern


hi leute
ich fang direkt mal an,
ich bin jetzt in der 9. klasse und muss mich schon jetzt ziehmlich am riemen reissen um später mal studieren zu können.
ich habe direkt zwei probleme die ich hier beide reinschreiben möchte, weil sie ein einziges thema zusammen sind.
das problem ist so.
ichhabe mich inein mädchen verliebt und ich verliebe mich oft doch da ich immer nur über liebe nachdenke schreibe ich in letzter zeit eher schlechte noten in der schule.
leide bin ich superschüchtern und traue mich nicht sie desswegen anzusprechen.
ausserdem ist sie eine meiner besten freunde oder auch beste freundinn.
desswegen brauche ich nun eure hilfe könnt ihr mir sagen wie ich meine schüchternheit auch ohne alk und wie ich bessere noten schreibe?
Trau Dich!
Entweder Du traust Dir zu den ganzen Mut zu nehmen, Dich zu verändern, aktiv in Dein leben zu tun!

Oder Du lässt Dein ganzes leben einfach so wie es ist.
Das wär nicht mein Ding, aber jedem so das seine.
Lieber fender,

erst mal herzlich willkommen hier im Forum

Schüchternheit zu überwinden ist natürlich eine sehr schwierige Sache, aber man wird das wohl (leider) nie schaffen, wenn man es nicht einfach mal tut.
Neulich hat hier jemand in Bezug auf etwas anderes geschrieben: Du kannst so lange du willst darüber reden, wie es ist zu schwimmen, wie du willst. Aber du wirst erst wissen, wie wundervoll es ist, wenn du ins Wasser springst. (So in der Art war das).

Ein Gutes ist ja schon mal, dass es deine beste Freundin ist, in die du dich verliebt hast.
Das macht die Sache zwar sicherlich gleichzeitig komplizierter, aber ihr müsst ja, wenn ihr so gut befreundet seid, zumindest eine gewisse Gesprächsbasis haben, auf der ihr euch bewegt.

Warte einen günstigen Zeitpunkt ab (aber schiebe ihn auch nicht hinaus), und sprich sie darauf an. Du musst ja nicht gleich mit der Tür ins Haus fallen, sag ihr erst mal, dass du denkst, dass deine Gefühle für sie sich verändert haben, dass du mehr empfindest als Freundschaft. Du brauchst ja auch noch nicht mal fragen, ob sie auch für dich mehr empfindet, sondern vielleicht erst mal, wie es ihr damit geht, und ob sie damit umgehen kann.
Es sollte ein Moment sein, in dem ihr nicht unter Zeitdruck steht, also vielleicht nicht gerade die große Pause oder so. Besser ein Moment, der nach hinten offen ist.

Solltest du dich nicht trauen, sie persönlich darauf anzusprechen, gibt es ja immer noch die Möglichkeit eines Briefes.
In einem Brief kannst du vorher über alles nachdenken, was du ihr sagen möchtest, kannst Sätze nochmal umformulieren, kannst Sachen streichen, später noch was hinzufügen.
Besser kein schnulziger Liebesbrief, es sei denn, sie steht auf sowas, aber so ein "mit der Tür ins Haus fallen" mögen eigentlich die wenigsten Mädchen.

Ich wünsche dir viel Kraft, Zuversicht und Mut, um deine bisherigen Grenzen zu überwinden und einen Schritt nach Außen zu wagen

Ach ja, und das zweite Problem: Naja... Das Einzige, was mir dazu einfällt ist: Lass dich nicht so sehr ablenken.
Klingt jetzt vielleicht blöd und leicht gesagt, aber anders wirst du das nicht schaffen.
Heb dir das Träumen über die Liebe für andere Zeitpunkte auf, vielleicht vor dem Einschlafen (sowas beschert dann auch gleich noch schöne Träume), oder auf dem Weg von der Schule nach Hause, da darf man ruhig auch mal einen Moment abschalten.
Aber im Unterricht, während Prüfungen, den Hausaufgaben oder beim Lernen haben solche Ablenkungen nichts zu suchen.
Das ist im Endeffekt Trainingssache...

Alles Liebe,
Riki
(fender) hat folgendes geschrieben:
leide bin ich superschüchtern und traue mich nicht sie desswegen anzusprechen.
ausserdem ist sie eine meiner besten freunde oder auch beste freundinn.
Ach Junge, das kennen wir ja von irgendwo...
Also von "ihr sagen, was du fühlst" und so halte ich nicht viel, denn du wirst sie glatt überfordern, wenn sie noch nie selbst daran gedacht hat... Manchmal braucht man einen Anstoss, um auf etwas zu kommen, - ich hatte eine überaus nette Klassenkollegin, aber aufgefallen ist sie mir erst bei einem Fest, als sie sich richtig hübsch gemacht hat. Dann erst fing es an zu funken...

Wie wär es, wenn du ihr z.B. beim über-die-Schulter-schauen in der Schule mit deinem Gesicht etwas näher als sonst kommst... noch näher...? Atme ihren Duft ein und spüre ihre Wärme. Schliesse die Augen für einen Moment und geniesse den Augenblick. Mache dir bewusst, dass diese deine Schwingung ihre Kreise zieht, und sie wird es bestimmt spüren, wenn auch nur unterbewusst - aber es ist da!

Wenn du dich dann noch einen kleinen Schritt weiter traust, dann blase ganz ganz leicht - wie im Spiel - auf ihren Hals. (Bitte nicht öfter als einmal am Tag..., damit es immer prickelnd bleibt... ). Sei sehr aufmerksam, fühle, wie sie Beides aufnimmt. Im Notfall kannst du es als "Spiel" tarnen, falls sie ganz "anders" reagiert und richtig böse wird - aber dann weisst du zumindest, wo du stehst.
Es könnte aber auch sein, dass du plötzlich ein "sehr sehr Böser" bist - und das muss nicht negativ sein, fühl hinein, ob es eine versuchte Rechtfertigung ist, um sich nicht blosszustellen... Dann nämlich kann dahinter ziemlich viel stehen...
Aber wie gesagt: Weniger ist oft mehr...
Zitat:
und wie ich bessere Noten schreibe?
Tja, mein Lieber, da gibt es ein Zauberwort, das heisst: lernen...
Es gibt eine allgemeine Regel, mache sie dir ganz bewusst, die heisst:
Ich kann nur das lernen, was ich auch verstehe!
Wenn du also Probleme hast mit einem Stoff, dann suche die Missverständnisse heraus und kläre sie! Von Anfang an! Und lass ab sofort kein unverstandenes Wort mehr aus!
Ich möchte dir dies auch erklären: bei einem unverstandenen Wort passiert es automatisch, dass du den ganzen Satz nicht richtig mitbekommst. Doch dann kannst du den ganzen Abschnitt nicht richtig erfassen..., oder? Das heisst, du wirst in deinem Gedächtnis eine Lücke haben. Und das ist wie eine Kette: wenn ein Glied kaputt geht, fällt die ganze Kette auseinander...
Tue es also, und du wirst Wunder erleben, ich garantiere dir das...
_________________
Ich Bin was ich wähle zu sein
natührlich bedanke ich mich schon mal für die antworten doch am meisten bei eranos, weil es für mich si gesehen die beste antwort war.
nichts gegen euch^^
Ich bin zwar schon ein paar Jahre älter als Du, war früher aber auch in der Situation. Wenn sie Deine beste Freundin ist, dann solltest Du behutsam vorgehen. Wenn Du mit der Tür ins Haus fällst, hast Du entweder den gewünschten Erfolg oder das Ende der Freundschaft besiegelt. Versuche mit ihr etwas zu unternehmen, bei dem Du ihr näher kommen kannst, ohne dass Du gleich die Katze aus dem Sack lassen musst. So eine Situation könnte beim Tanzen sein oder bei einem Zeltlager, bei dem ihr einen gemeinsamen Spaziergang unternehmen könntet. Auch wenn Du in dem Bereich vielleicht noch nicht so viel Erfahrung hast, so wirst Du merken, ob von ihr etwas zurück kommt oder nicht. Wenn nicht, wird vielleicht trotzdem Eure Freundschaft nicht überleben, weil es für Dich zu belastend sein wird, sie einfach nur als gute Freundin zu haben.

Ich habe damals meinen Traumboy nicht bekommen. Wir waren mit unseren Eltern gemeinsam im Urlaub. Er hatte aber nur Augen für andere Mädchen. Ich habe dann Abstand gehalten und brauchte allerdings ein paar Monate bis ich darüber hinweg war.