Propheten litten an schizophrenie?


Ich schließe mich Martin an, ob die Propheten schizophren waren oder unter anderen Symptomen litten ist eine völlig legitime und berechtigte Frage.

Zitat:
Kein Mensch mit "psychotischen Zuständen" wäre in der Lage tiefgehende, vielschichtige, unergründliche, vernünftige, das Herz ansprechende und weit über sich hinausweisende Gedanken zu formulieren.


Wenn man an einer geistigen Krankheit leidet, heißt das nicht, dass man dumm ist oder sich selbst verliert. Selbst der Herr aus Ikarus Signatur litt wahrscheinlich unter dem Asperger-Syndrom.

Hier eine Liste von berühmten Persönlichkeiten, die psychisch krank waren, aber es dennoch zu etwas gebracht haben:

http://home.arcor.de/pahaschi/genies.htm
_________________
Den Wahn erkennt natürlich niemals, wer ihn selbst noch teilt.
Sigmund Freud
Martin H. hat folgendes geschrieben:

Schauen wir mal an, als Moses die Anweisung bekam, alle Kinder der Kanaaniter zu töten. Obgleich er von Gott doch auch empfangen haben will: "Du sollst nicht töten".

Hallo Martin,
Besitzt du eine Spezialbibel ? In meiner steht so etwas nicht.

Der größte Beweis dass die Propheten gesund waren ist ihre Fähigkeit Dinge voraus zu sagen die in der Zukunft eintreffen würden.
Es gibt genug Beispiele solche Voraussagen.
Der Zweite Beweis ist ihr Einfluss auf Menschenherzen.
Gemeint ist ein Einfluss dass Jahrhunderte wenn nict Jahrtausende überdauert.
Wie Burkl zutreffend formuliert hat, Kranke Seelen schaffen es nicht Menschen derartig zu beeinflusen.
Vorschlag:
Wenn es so einfach ist Religionen zu gründen würde ich an deiner Stelle es mal vormachen.
Ich wette dass nicht einmal deine Eltern ( falls sie noch leben sollten ) oder dein/e Partner/in oder Kinder an dich glauben werden, geschweige denn Fremde
Aus dem Link von yogi:

Zitat:
Aber auch schizophren Erkrankte sind sensible, intelligente und fähige Menschen, mit denen man oft ein interessanteres Gespräch führen kann als den üblichen oberflächlichen Smalltalk.


Es scheint, als wenn erst dann, mit einer bestimmten Art von Schizophrenie, der Mensch in der Lage ist, Großes zu vollbringen - wahnhafte Ideen oder Ideale - Künstler der besonderen Art können also gar nicht aus Großem schöpfen, wenn sie nicht Vorstellungen der besonderen Art hatten.

Ich staune nur über die verschiedenen Art der Schizophrenie.

Wer ist noch normal, könnte man sich fragen, angesichts der langen Liste aufgeführter psychosomatischer Krankheiten.
_________________
Das, was sich im Menschen reinkarniert, ist das spirituelle Ego, die göttliche Individualität.
http://www.theosophie.de/index.php?.....en&Itemid=88&limitstart=2
Ruhi hat folgendes geschrieben:
Hallo Martin,
Besitzt du eine Spezialbibel ? In meiner steht so etwas nicht.

Vielleicht liest Du nun mal Deine Bibel aufmerksamer durch:
"So tötet nun alles, was männlich ist unter den Kindern, und alle Frauen, die nicht mehr Jungfrauen sind; aber alle Mädchen, die unberührt sind, die lasst für euch leben."
Das seht bei 4. Mose 3

Ruhi hat folgendes geschrieben:
Wie Burkl zutreffend formuliert hat, Kranke Seelen schaffen es nicht Menschen derartig zu beeinflusen.

Ich bitte Dich!
Dass man durch längeres Fasten Halluzinationen auslösen kann, ist gemeinhin bekannt.
Das liegt daran, dass der Körper in dieser Zeit sehr viele morphinartige Stoffe ausschüttet.
Deswegen muss man doch keine kranke Seele haben.
_________________
Sind wir denn wirklich die heiligsten Wesen auf Erden?
>HIER KLICKEN<
Wenn man nur mal nach den medizinischen Namen sucht, die in dem Link von yogi enthalten sind, dann wird einem ganz anders - dann fragt man sich, was ist noch normal.

Fragt man nach schizophrenen Propheten, dann erkennt man, daß der heutige Mensch, der in der Medizin Erfolge hat, sich des Themas schon lange angenommen hat.

Es beginnt scheinbar ein Hinterfragen, was normal ist und wie es zu erkennen ist, daneben werden auch Aussagen laut, daß schizophrene Menschen sehr wohl für die Gesellschaft tätig sein können.

Hinterfragt die heutige Zeit mehr und auf wen haben dann Menschen aller Zeiten gehört, haben getötet und Befehle erlassen ?

Zitat:
Und was dabei bewerkstelligt wurde, die »Gottesempfängnis«, unterschied sich psychologisch nicht von den anderen Formen der Besessenheit, die wir bereits kennengelernt haben. Bewußtsein und normale Reaktivität des katochos waren gewöhnlich völlig ausgelöscht, so daß er auf fremde Hilfe angewiesen war. Und in diesem Zustand tiefer Trance offenbarte dann vermeintlich der »Gott« Vergangenes und Zukünftiges, beantwortete Fragen oder traf Entscheidungen genau wie in den alten griechischen Orakeln.


http://www.julianjaynes.org/origin-.....ook-three-chapter-two.php

Erleben wir eine Zeit des großen Zweifelns ?

Paulus hat nie zu seinem Vorteil so geredet, sondern er wurde immer angegriffen: 2.Kor 5,13 und Apg 26,24 "Paulus, du bist von Sinnen, das viele Studieren bringt dich um den Verstand."

Die heutige protestantische Theologie will von dieser Art konkreter Offenbarungen nichts wissen. Sie möchte lieber 'mit Verstand studieren'. Dies hat viele Gründe, aber alle diese Gründe führen sie ins Abseits. Man kann die Wahrheit medialer Offenbarungen nicht auf Dauer negieren und unterdrücken.


http://www.was-ist-seele.de/Bibel.html
_________________
Das, was sich im Menschen reinkarniert, ist das spirituelle Ego, die göttliche Individualität.
http://www.theosophie.de/index.php?.....en&Itemid=88&limitstart=2
Martin H. hat folgendes geschrieben:

Vielleicht liest Du nun mal Deine Bibel aufmerksamer durch:
"So tötet nun alles, was männlich ist unter den Kindern, und alle Frauen, die nicht mehr Jungfrauen sind; aber alle Mädchen, die unberührt sind, die lasst für euch leben."
Das seht bei 4. Mose 3
Ok. Ok. ich nehme alles zurück und behaupte das Gegenteil.
Meine Meinung ist dass Gott das Recht hat solche Befehle zu erteilen.
Die Verantwortung liegt also nicht bei Mose.
Ich würde Gott den Prozess machen.
Ruhi hat folgendes geschrieben:
Wie Burkl zutreffend formuliert hat, Kranke Seelen schaffen es nicht Menschen derartig zu beeinflussen.

Martin H. hat folgendes geschrieben:

Ich bitte Dich!
Dass man durch längeres Fasten Halluzinationen auslösen kann, ist gemeinhin bekannt.

Das bestreite ich ja nicht.
Was ich sage ist dass jemand der in so eine Ausnahmesituation ist, andre nicht beeinflussen kann.
Schließlich hat Muhammad nicht 23 Jahre gefastet und jesus auch nur 40 Tage und nicht 3 Jahre.
Ruhi hat folgendes geschrieben:
Ok. Ok. ich nehme alles zurück und behaupte das Gegenteil.
Meine Meinung ist dass Gott das Recht hat solche Befehle zu erteilen.
Die Verantwortung liegt also nicht bei Mose.
Ich würde Gott den Prozess machen.

Nun ich glaube kaum, dass ein liebender Gott so etwas anordnen würde.
Was konnten die Kinder denn dafür?
Mal ehrlich, heutzutage würde Moses sich vor einem Kriegsverbrechertribunal wiederfinden und wenn er behaupten würde, dass Gott ihm das auf trug, dann in einer geschlossenen Psychiatrie.

Ruhi hat folgendes geschrieben:
Was ich sage ist dass jemand der in so eine Ausnahmesituation ist, andre nicht beeinflussen kann.
Schließlich hat Muhammad nicht 23 Jahre gefastet und jesus auch nur 40 Tage und nicht 3 Jahre.

40 Tage reichen da ja auch durchaus.
Nach 3 Jahren wäre man ja schon längst gestorben.
Und Du glaubst, dass man in solchen Ausnahmesituationen Menschen nicht beeinflussen kann? Also wenn man fastet?
Mahatma Gandhi hat durch seine Hungerstreiks auch vieles erreicht:
die Versöhnung der Moslems und der Hindus zu seiner Zeit.
_________________
Sind wir denn wirklich die heiligsten Wesen auf Erden?
>HIER KLICKEN<
yogi hat folgendes geschrieben:

Hier eine Liste von berühmten Persönlichkeiten, die psychisch krank waren, aber es dennoch zu etwas gebracht haben


Es ging hier explizit um Schizophrenie (=schwere psychotische Geisteskrankheit) - nicht um irgendwelche psychischen Leiden, die wohl sehr viele Menschen in irgendeiner Form und unterschiedlichen Schweregraden aufweisen...

Außerdem haben es die meisten Propheten und prophetischen Gestalten - allen voran Jesus Christus als die Erfüllung aller Prophetie - nach weltlichen Maßstäben zu "überhaupt nichts gebracht" - im Gegenteil... Sie waren oft verachtet und wurden getötet.
Burkl hat folgendes geschrieben:
Es ging hier explizit um Schizophrenie (=schwere psychotische Geisteskrankheit) - nicht um irgendwelche psychischen Leiden, ...

Oder es geht um einen vorübergehenden oder gar nur einmalig auftretenden psychotischen Zustand, der z.B. durch Fasten ausgelöst werden kann.
Dies ist keineswegs eine "schwere psychotische Geisteskrankheit".
_________________
Sind wir denn wirklich die heiligsten Wesen auf Erden?
>HIER KLICKEN<
Martin H. hat folgendes geschrieben:
Oder es geht um einen vorübergehenden oder gar nur einmalig auftretenden psychotischen Zustand, der z.B. durch Fasten ausgelöst werden kann.


Und - selbst wenn das eine "Schizophrenie" wäre (was nicht zutrifft) was tut das zur Sache?

Ist deiner Meinung nach die ganz Verkündigung Jesu "uno actu" entstanden? Nur diesfalls würde nämlich dein Argument hier denktheoretisch Platz greifen können...