Prostitution



ist das ok?
ja
46%
 46%  [ 12 ]
nein
53%
 53%  [ 14 ]
Stimmen insgesamt : 26

Es wird hier immer gesagt, es sei besser, der Freier holt sich die sexuelle Befriedigung bei einer Prostituierten, bevor er sich das was er braucht, mit Gewalt holt.

Dazu muss zum einen gesagt werden, daß Vergewaltiger nur in den allerseltensten Fällen Frauen vergewaltigen, um einen sexuellen Trieb zu befriedigen.
Es ist meistens eine Machtphantasie, die in der Vergewaltigung endet.

Zweitens ist auch der bezahlte Akt eine Art der Vergewaltigung, daß einzige was fehlt ist der körperliche Zwang durch den Freier.


Weiterhin wurde hier auch mehrfach geäußert, daß es die P. eben schon 2000 Jahre gibt (vermutlich wesentlich länger).
Das macht das Verbrechen am Körper der / des Prostituierten allerdings nicht richtiger oder besser, sondern nur traditionsreicher.

Mit diesen Ausführungen möchte und kann ich nicht über Freier oder Huren richten, aber ich finde, man sollte da sorgfältig seine Worte wählen.
@mysticus

Zumindest steht einer Leistung eine Gegenleistung gegenüber, und das passt in unser Wirtschafts-und Gesellschaftssystem, weswegen es, solange dieses System noch weiter besteht, immer wieder Prostituierte und Freier geben wird. Erst ein System des Herzens macht die Prostitution überflüssig.

Alles Liebe

Erich
_________________
Es leitet mich die reine Liebe, die frei von Ego und frei von Konditionierungen ist!
Mysticus
Zitat:
Zweitens ist auch der bezahlte Akt eine Art der Vergewaltigung, daß einzige was fehlt ist der körperliche Zwang durch den Freier.


Hmmm, etwas eindimensional der Standpunkt: "Eine Art der Vergewaltigung"

Was ist mit den Frauen die es aus Spaß an der Freud tun? Glaubst Du das nur Männer Sex- oder S. gesteuert sind wie so gern abwertend dazu sagt?

Und was ist mit den Mädels die sich ausschließlich nur gut betuchte Freunde suchen? Undundund