Warum liebt mich niemand?


Ich bin gerade so traurig. Ich dachte immer ich hatte gute Freunde gefunden, mit denen ich mein ganzes Leben lang befreundet sein könnte. Aber ich habe mich wohl getäuscht, sie haben mich betrogen. Ich glaube die wenigen Freunde die ich habe, könnten alle gut auf mich verzichten. Ich hasse meine Familie. Und ich glaube es wird auch nie eine Person geben, die mich liebt. Ich bin so verdammt traurig. Ich habe gestern Abend die ganze Zeit geweint und 5 Stunden geschlafen. Es gibt niemanden, dem ich mich anvertrauen kann und niemanden, dem ich noch glauben kann. Während ich das schreibe kommen mir schon wieder die Tränen. Ich kann einfach nicht mehr. Vielleicht gibt es ja hier jemanden, der mich versteht.
Hallo DarkSoul

Ich versteh dich durch und durchaus Ich mache das selbe durch wie Du. Die wenigen wahren Freunde die ich habe sind entweder zuweit von meiner Heimat entfernt oder haben halt einfach andere Probleme und sind beschäftigt was das Vertrauen mit der Zeit auch langsam senken lässt (Menschen verändern sich). Vor kurzem dachte ich noch ich hätte eine Seelenverwandte auf diesem Planeten aber mittlerweile wünsche ich mir nie eine solche Verbundenheit mit dieser Person kreiert zu haben.. oh Gott wie ich mir das wünsche. Da ich sowieso ein Einzelgänger bin der kaum spricht ist es für mich schon schwer genug neuen Kontakt zu finden. Ich frage mich ebenfalls ob ich jemals mit einer Frau, glücklich und verliebt, bis ans Ende meiner Tage leben kann.
Ich bin auch eine Einzelgängerin, habe wenige Freunde. Ich bin schüchtern und das verstehen die Anderen halt immer so, als ob ich zu angeberisch wäre, um mit ihnen zu sprechen. Und wenn ich dann mal den Mut zusammen nehme, ein Gespräch mit jemandem zu beginnen, dann denken Alle, ich mache das nur so, weil mir langweilig ist oder aus Höflichkeit. Ich hatte heute den ganzen Morgen Kopfschmerzen vom Weinen und, weil ich so wenig geschlafen habe.
Hallo DarkSoul,

ja, das ist das Problem bei Schüchternen - mir ging's/gehts immer noch manchmal so -
allerdings habe ich auch immer wieder die Erfahrung gemacht, dass ich in Andere Motive
hinein-interpretiert habe, die ihnen eigentlich fremd waren - gerade noch rechtzeitig -
bei einer Bekannten haben sich daraus im Alter paranoide Schübe entwickelt - sie ist
dann einfach nicht fähig, Wohlwollen und Freundlichkeit bei Anderen wahrzunehmen.
Und es ist gar nicht selten so, dass man geliebt wird, es aber gar nicht wahrnimmt.
Ein Teufelskreis - je weniger man Liebe sieht, desto mehr strahlt man auch nach
außen aus, dass man nicht daran glaubt, und das wirkt natürlich wieder auf Andere...
Vielleicht kann ich es auch nicht sehen. Aber wie soll ich denn auch? Als kleines Kind war ich viel aufgeschlosser. Aber desto mehr schlechte Erfahrungen ich mit Menschen gemacht, zu denen ich offen war, desto verschlossener und schüchtener bin ich geworden. Ich habe einfach Angst davor, dass ich anders behandelt werde, als ich will. Wenn mich jemand anlächelt empfinde ich das als Schadenfreude. Vielleicht ist ja so, ich kann es nicht wissen und das bereitet mir diese Probleme.
Ja - das ist ja der Teufelskreis... Und dass den jemand Anderer durchbricht und
zu Dir durchdringt, wird umso unwahrscheinlicher, je mehr Du Dich verschließt...
Aber das ist auch eine Altersfrage - frage Leute, die ein paar Jahre älter sind -
hier hast Du sicher eine wohlwollende Zuhörerschaft - und die meisten werden
Dir bestätigen, dass diese Phase vorbeigeht. Manche machen sie gar nicht durch
- sie sind zu wenig sensibel dafür...
Ich kenne nur solche Leute. Und ich bin ziemlich sensibel! Aber wen soll ich denn fragen in einem anderen Alterskreis? So welche kenne ich doch gar nicht.
Deswegen meinte ich ja hier - da hast Du Menschen aller Altersgruppen,
die Dich weder kennen noch Dir Böses wollen...
Für solche Gespräche bieten sich Internetforen geradezu an - gerade für
Sensible - und hier kannst Du sicher sein, dass Dich niemand verarscht
Ja, aber das ist ja nicht das Selbe wie real, also als wenn ich auf Personen zugehen würde und sie ansprechen würde. Ich glaube es wird immer so sein, dass ich einsam bin.
Da hast Du ganz recht - das ist was Anderes. Aber um zu diskutieren und Infos
zu bekommen genügt es auch - und dann kannst Du vielleicht - ganz langsam -
versuchen, das auch real umzusetzen...