Meditation am 10.10.10 um 10.10


Ikarus hat folgendes geschrieben:
„Verwandlung – Die Praxis des Agni Yoga".
Danke für den Link, hab mir die Sache durchgelesen. Da steht: "Das Ziel des Agni Yoga ist, auf der Erde eine neue Stufe der Evolution zu errichten". Ok, auch in der Offenbarung Johannes steht von einer "neuen Erde", - bisher konnte die Menschheit ja damit noch nicht viel anfangen, nur hoffen...
Es scheint mir ein kleiner Unterschied zum heutigen Zeitpunkt zu sein: beide sprechen von einem Menschen oder besseren Leben in der Zukunft. Ich spreche von der Veränderung jetzt. Eine Geburtsvorgang in ein neues Zeitalters - jetzt. Akut. So wie Stuttgart21. Oder die Anti-Atomkraft-Demo. Keine Sache mehr von Generationen-Veränderungen und neuen Inkarnationen. Etwas, was wir selbst verändern oder neu schaffen und stabilisieren, also zum Abschluss bringen.
Zitat:
So können wir uns auch verwandeln, uns selbst auf eine höhere Stufe bringen. Auf dieser höheren Stufe können wir dann auch mit anderen Seelen reden, die gar nicht auf der Erde leben.
http://www.agni-yoga-online.de/ - quelle: sri yukteswar astrale welten
Über Gedanken kommunizieren, das machen uns ja die Aborigines vor, und mit Geistwesen sprechen, das können die medial Veranlagten, d.h. so weit davon sind wir nicht mal, oder?
Je höher die Schwingung der Erde ist (und implizit unsere) desto schneller werden wir all diese 6. Sinne entwickeln... in der nächsten Zukunft.

Zitat:
[i]Nach Darlegung einer Korrektur der zuvor genannten zeitlichen Dauer der Welt- oder auch Zeitalter durch Swami Sri Yukteswar Giri in seinem Werk Die Heilige Wissenschaft beträgt die tatsächliche Dauer eines vollständigen Zyklus der vier Yugas nur 24.000 Jahre.
Erstaunlich: ein Sonnenjahr, also eine "Tour" unseres Sonnsnsystems um die Zentralsonne Alkyone der Plejaden und damit durch die 12 Sternzeichen dauert ca. 25.000 Jahre - ob damit das Gleiche gemeint ist??
_________________
Ich Bin was ich wähle zu sein
Nehmen wir es mal astrologisch:

Zitat:
Der Kreis ist geschlossen und beginnt von neuem zugleich.



In diesem Sinne,

stehen wir dann alle immer wieder

am Beginn eines neuen Kyklos,

eines neuen Jahres - Kreises,

eines neuen Zyklus,

im gewundenen Band des Zodiakus,


http://www.astrologie.de/astrologie/b/3048/

quelle: http://www.google.de/search?client=....._de&btnG=Google-Suche


http://www.susanne-eder.com/archiv/2012-maya-astrologie.html
Aus astrologischer Sicht kann man sagen, dass es vor allem 2010 zu großen Umbrüchen und Veränderungen kommen wird, 2011 wenn Neptun in die Fische wandert nimmt eine neue Zeit Ihren Anfang und ab 2012, wenn Neptun endgültig in den Fischen bleibt, beginnt eine friedvolle Phase, wo sich unser spirituelles Weltbild und unsere mediale Wahrnehmung extrem erweitern werden. - Sie dürfen beruhigt sein, 2012 ist kein Weltuntergang in Sicht!

quelle: http://www.google.de/search?hl=de&a.....aql=&oq=&gs_rfai=

Wenn etwas neu ist oder sich verändern wird, müßte es in Übereinstimmung mit kosmischen Ereignissen stehen.

http://www.antara-net.de/astro_2012.html

AstroLogie Aktuell
2012 - Zeiten-(W)Ende?
Astrologischer Ausblick auf ein Datum,
das die Menschheit bewegt.


Neptun - der erlöste Erlöser!

John Major Jenkins, ein Maya-Forscher, hat definitiv nachgewiesen, dass das Ende des Kalenders die Wintersonnenwende 2012 ist, wenn die Sonne den Kreuzungspunkt der Erd-Ekliptik und des galaktischen Äquators verbindet.
Omron weist in seinem Beitrag in der Zeitschrift ,Elraanis' auf die hohe Bedeutung des Tages 21.12.2012 hin, dem Tag der Synchronisation - dem Zeitpunkt der astronomischen und bewusstseinsmäßigen Synchronisation mit mit dem Galaktischen Zentrum. An diesem Tag steht unsere Sonne astronomisch in direkter Konjunktion damit. Das geschieht nur alle 25 920 Jahre, logischerweise rhythmisch immer wieder.


Das Ereignis beginnt am 21.12.09 und endet am 21.12.2012. Kleinere heftige Szenarien sind während dieser Zeit weltweit zu beobachten. Was nach 2012 an Entwicklungen eintritt, ist mit hoher Wahrscheinlichkeit der Umstand, daß Natur, Menschen und Tier, bewußtseinsmäßig andere Verhaltensmuster zu integrieren beginnen. Das heißt, die Wahrnehmung verändert sich im Hinblick auf das eigene Dasein als Teil der Natur.
http://pagewizz.com/Das-Ende-des-Kali-Yuga/ statt (neue Zeit - in google in neue dimension verändert)


Schau`n wir mal.
_________________
Das, was sich im Menschen reinkarniert, ist das spirituelle Ego, die göttliche Individualität.
http://www.theosophie.de/index.php?.....en&Itemid=88&limitstart=2
Hallo ihr "Forscher",

nach den Zukunftsblicken zunächst ein Rückblick:

In Süddeutschland habe ich gestern nicht den angekündigten Ring um die Sonne gesehen und ihr?

Mein Gefühl hat sich jedoch seit gestern Abend ziemlich verändert, alles ist irgendwie leichter und klarer, anders lässt es sich nicht beschreiben. (Und es kann diesmal nicht am Wetter oder am Mond liegen...)

Mich würde interessieren, von welchen Orten aus die Öffnung der Portale jeweils erfolgen soll?
Eranos, Du sprachst schon von Peru und Frankreich.
Gibt es ganz konkrete Orte in einzelnen Ländern? (Gibt es hierzu vielleicht einen link?)

***
_________________
***************************************
OM LOKAH SAMASTHA SUKHINO BHAVANTHU
Mögen alle Wesen in allen Welten glücklich sein.
Dann werdet Ihr Euch möglicherweise auch gerufen fühlen, an Zusammenkünften teilzunehmen, bei denen der heilige Raum gehalten wird und für die neue Erde verankert wird. Und schließlich werdet Ihr Euch dazu berufen fühlen, einen heiligen Raum zu gründen bzw. mitzuerschaffen, der zu einem Lichttempel werden wird, der jedem zur Verfügung stehen wird, um das göttliche Licht in der Menschheit zu feiern und das göttliche Licht in der Gegenwart des heiligen Geistes und der himmlischen Wesen zu feiern.

http://www.portal.kryonschule.de/in.....c=viewtopic&Spam=1269

http://www.lichtsprache-online.de/

suche einfach nach: kryon neue dimensionen 2012

http://www.n24.de/php/epg - siehe 20.05 Uhr

Zitat:
Haben die Mayas das Ende der Welt vorausgesagt? Die antike mittelamerikanische Hochkultur, die vor mehr als tausend Jahren ihre Blütezeit erlebte, besaß einen hochkomplexen astronomischen Langzeit-Kalender, der am 21. Dezember 2012 abrupt endet. An diesem Tag, der Wintersonnenwende, kommt es zu einer extrem seltenen kosmischen Konstellation, die nur alle 26.000 Jahre eintrifft. Auch die Kalender der Hopi-Indianer und der Hindus enthalten Hinweise auf das unheilvolle Datum.


Ob es so werden wird, weiß man nicht.

suche: nostradamus ende der welt 2012

Nur Hinweise zum Selbstsuchen.

http://maya.at/Allgemein/Allgemein-Index.htm

http://tzolkin.ch/inhalt2.html
_________________
Das, was sich im Menschen reinkarniert, ist das spirituelle Ego, die göttliche Individualität.
http://www.theosophie.de/index.php?.....en&Itemid=88&limitstart=2
Mara-Devi hat folgendes geschrieben:
In Süddeutschland habe ich gestern nicht den angekündigten Ring um die Sonne gesehen und ihr?
Ich auch nicht, aber es war auch ziemlich wolkig, in Richtung Sonne.
Auch heute habe ich inn nicht gesehen - bin gespannt, was die Leute aus Peru sagen, was sie erlebt haben - vielleicht konnte man den Ring nur dort wahrnehmen, weil er für unsere Zeitverhältnisse zu spät aufkam... Doch sie kommen erst am 17.10. zurück - also noch ein bisschen Geduld müssen wir haben...
Zitat:
Mein Gefühl hat sich jedoch seit gestern Abend ziemlich verändert, alles ist irgendwie leichter und klarer, anders lässt es sich nicht beschreiben.
Ok, sieh mal, ob dies Gefühl bleibt... Der 10.10.10 war schon als Energietag von der Zahlenmystik aus gesehen ein "Hammer" - aber im leichten Sinne...
Zitat:
Mich würde interessieren, von welchen Orten aus die Öffnung der Portale jeweils erfolgen soll? Eranos, Du sprachst schon von Peru und Frankreich. Gibt es ganz konkrete Orte in einzelnen Ländern? (Gibt es hierzu vielleicht einen link?)
Ich hab mal so eine Tabelle in den "Händen" (sprich am Bildschirm) gehalten, aber es waren derer so viele... du kannst auf www.irantia.com unter Portalreisen einige sehen.
Es sind anscheinend nicht nur 16, sondern eigentlich dreimal 16, las ich mal, also je 16 für den physischen Körper, den Emotionalkörper und den Mentalkörper - und die nicht übereinander stehen, sondern über den ganzen Erdball verteilt sind. Vielleicht wurde mit den "physischen" angefangen... Das erste jedenfalls war auf Hawaii -
_________________
Ich Bin was ich wähle zu sein
mir dreht sich der Kopf bei so viel Theorie....
da bleib ich lieber, so gut ich kann, im Herzen und in der Liebe und warte ab was passiert ;o)
Eranos, das Wetter war gut hier, keine Wolken und trotz allem kein Ring zu sehen...Kannst ja dann mal hier kurz mitteilen, ob die Perugruppe Fotos gemacht hat.

Meine Frage nach den Orten hatte einen bestimmten Grund.
Ich versuche mein inneres Gespür weiter zu entwickeln. Es gibt einen Kraftort, an den ich schon 2 Mal mit sehr unterschiedlichen Gruppen reisen "musste" und ich ahne, dass ich noch ein 3. Mal dorthin kommen soll.
Wie an anderer Stelle beschrieben, lasse ich die Dinge aber auf mich zukommen, 2-3mal.
Bei "Portalreisen" fand ich nicht mal eine konkrete Auflistung der 16 Portale und werde mich jetzt bewusst nicht weiter darum kümmern.

@Ikarus und Eranos
Da ich selber noch mehr nach innen lauschen möchte, gebe ich Euch hier einen Tipp weiter.
Wenn Ihr Lust habt, Euch zu informieren und wenn ihr was damit anfangen könnt, würde ich mich freuen davon zu hören.

Keine Ahnung wer dieser Mann ist und was er in seinen Büchern geschrieben hat bzw. in seinen Interviews erzählt.
Wollte es vor langer Zeit im Zusammenhang mit den Maya und ihrem Kalender mal anhören, kam aber nicht dazu und hatte jetzt den Impuls es Euch beiden weiter zu geben.

http://www.armin-risi.ch/Audio-Interviews.html

Lieber Gruß

Mara
_________________
***************************************
OM LOKAH SAMASTHA SUKHINO BHAVANTHU
Mögen alle Wesen in allen Welten glücklich sein.
Mara-Devi hat folgendes geschrieben:
...Kannst ja dann mal hier kurz mitteilen, ob die Perugruppe Fotos gemacht hat.
Versprochen - sobald ich was Näheres weiss.
Zitat:
Meine Frage nach den Orten hatte einen bestimmten Grund.
Ich versuche mein inneres Gespür weiter zu entwickeln. Es gibt einen Kraftort, an den ich schon 2 Mal mit sehr unterschiedlichen Gruppen reisen "musste" und ich ahne, dass ich noch ein 3. Mal dorthin kommen soll.
Willst du schreiben, wo dieser Ort ist? Kannst du dir vorstellen, dass du vielleicht dort gelebt hast - vielleicht hat dort ein Tempel gestanden. Vielleicht bist du dort umgekommen und hast noch Anteile, die du einsammeln sollst.
Zitat:
Bei "Portalreisen" fand ich nicht mal eine konkrete Auflistung der 16 Portale und werde mich jetzt bewusst nicht weiter darum kümmern.
Hab in einem anderen Chat was gefunden über die Chakren der Erde:
Steiss-Chakra: Mount Shasta, Californien - Stier
Sexual-Chakra: Titicacasee, Bolivien - Krebs
Solarplexus-Chakra: Uluru (Ayer`s Rock), Australien - Steinbock
Herz-Chakra: Glastonbury, England - Löwe
Hals-Chakra: Große Pyramide, Ägypten - Waage
Stirn-Chakra: Shamballa - ( befindet sich im nicht sichtbaren Bereich und wandert langsam, z.Zeit bei Glastonbury aktiv)
Kronen-Chakra: Kailash, Tibet - Skorpion

Aber das sind nur 7... sorry. Interessant, dass hier die Chakren den Tierkreiszeichen gewidmet sind.
Zitat:
Keine Ahnung wer dieser Mann ist und was er in seinen Büchern geschrieben hat bzw. in seinen Interviews erzählt.
Wollte es vor langer Zeit im Zusammenhang mit den Maya und ihrem Kalender mal anhören, kam aber nicht dazu und hatte jetzt den Impuls es Euch beiden weiter zu geben.
http://www.armin-risi.ch/Audio-Interviews.html
Danke, ich kann momentan keine Videos oder so im Internet ansehen, da mein Modem viel zu langsam ist... Was hat dich so berührt?
_________________
Ich Bin was ich wähle zu sein
Die Chakra zuordnung find ich unmöglich..daneben
die Erde ist doch R u n d!

und diese möchte gerne Hirarchische Zuordnung von Oben und Unten,
vom Kopf zu den Füssen umöglich i s t!
Als ob die Welt ein Mensch mit Kopf und Füssen wäre?
Na ja Einbildungen sind alle Türe und Tore
offen,
Es scheint mir manche Menschen Vergessen das eine Kugel kein Oben , kein unten und keine Mitte hat und
das sich die Welt, ständig dreht und wandelt ?
akasha hat folgendes geschrieben:
Die Chakra zuordnung find ich unmöglich..daneben
die Erde ist doch R u n d!

und diese möchte gerne Hirarchische Zuordnung von Oben und Unten,
vom Kopf zu den Füssen umöglich i s t!
Als ob die Welt ein Mensch mit Kopf und Füssen wäre?
Na ja Einbildungen sind alle Türe und Tore
offen,
Es scheint mir manche Menschen Vergessen das eine Kugel kein Oben , kein unten und keine Mitte hat und
das sich die Welt, ständig dreht und wandelt ?


Liebe akasha,

das würde ich mehr symbolisch betrachten.
Stell Dir die Mutter Erde vor wie eine der uralten Göttinnenabbildungen, z.B. die "Venus von Milo".

Lieber Gruß

Mara
_________________
***************************************
OM LOKAH SAMASTHA SUKHINO BHAVANTHU
Mögen alle Wesen in allen Welten glücklich sein.