Ehrliche (!) Bücher


Ein neues Buch wird erscheinen, wir müssen wohl erst die Übersetzung abwarten.

http://www.zeit.de/2011/02/Hedgefonds?page=3

Zitat:
Wenn man sich bei den Hedgefonds selbst nach mehr Details erkundigt, hört man freilich nicht sehr viel: In dieser Branche gehört es sich, verschwiegen zu sein. Ausnahmen sind rar, und zu ihnen gehört Anthony Scaramucci. Der Mittvierziger, New Yorker und Sohn einer italienischen Einwandererfamilie, steht gern im Rampenlicht, und er organisiert S a l t, das jährliche Stell*dich*ein der Branche in L a s V e g a s. Kürzlich hat er ein Buch über seine Erfahrungen geschrieben – Goodbye Gordon Gekko, eine Anspielung auf den Antihelden in dem Achtziger-Jahre-Hollywoodreißer Wall Street über einen rücksichtslosen Firmenjäger.

_________________
Das, was sich im Menschen reinkarniert, ist das spirituelle Ego, die göttliche Individualität.
http://www.theosophie.de/index.php?.....en&Itemid=88&limitstart=2
ein wahnsinnig tolles, ergreifendes und so wunderschönes buch.....

Javier Moro - Die indische Prinzessin

wahre begebenheit und kann alles nach geprüft werden......
"Die Tierbrüder" von Edgar Kupfer-Koberwitz
ISBN 978-3-9811760-5-6

Hier hat ein Überlebender aus Auschwitz seine Beziehung zu Tieren aus höchst persönlicher, leichtverständlicher und doch sehr tiefgehender philosophischer Sicht geschrieben. Gerade weil er als Person so viel Leid ertragen musste, möchte er dieses Leid anderen schwächeren Geschöpfen ersparen und lädt zu einer edlen Lebensweise ein. Eine Neubetrachtung des Verhältnisses Mensch-Tier mit ungeahnten Konsequenzen.
Das Buch wurde lange nicht mehr vertrieben und nun endlich wieder neu gedruckt. 96 Seiten.
Wer Henry David Thoreau ("Über die Pflicht zum Ungehorsam gegenüber dem Staat") mag, kommt hier auf seine Kosten.
Freya Klier "Verschleppt ans Ende der Welt"
Ehrlich, grausam - kenne eine der Verschleppten persönlich.
LG ingwaz
Das Tagebuch von Anne Frank, ist bestimmt sehr ehrlich!
_________________
Das Leben mag keinen Sinn haben,
was aber noch lange nicht heißt das es sinnlos ist.
Hallo,

Ich möchte Euch hier mit ein (für mich) wunderbares Buch vorstellen, das wirklich seines gleichen sucht.

Es ist von "Joseph S. Benner" und heisst:

Das unpersönliche Leben

Das Eine, spricht zu sich selbst (Du,Ich,Wir, alles was IST). Darin wird auch beschrieben, das es stets das EINE SELBST ist, das durch alle Personen denkt und handelt. Das Buch kann man auch Online lesen.

www.easyliving-now.de/files/das_unpersonliche_leben.pdf

Viel Freude beim Lesen

Erich
_________________
Es leitet mich die reine Liebe, die frei von Ego und frei von Konditionierungen ist!
Hat einer von Euch schon mal Eugen Biser gelesen ?

EUGEN BISER in seinem Buch "Glaubensprognose" aus:

"Wenn die Anzeichen nicht trügen, steht das Christentum insgesamt im Begriff, sich von seiner moralischen Selbstdarstellung [..] zu verabschieden, um in seine mystische Zukunft einzutreten. Da eine derartige Verabschiedung sich niemals reibungslos, sondern immer nur in Stauungen, Konflikten und Brüchen vollzieht, sind die gegenwärtigen Spannungen [..] aus der Natur des Übergangs zu erklären. Verständlich wird in dieser Sicht vor allem die moral- und sexualethische Engführung der kirchlichen Doktrin, die nun als nachdrückliche Manifestation einer sich primär als moralische Autorität verstehenden Kirche erscheint; [...] Die Glaubensgemeinschaft wird in ihrer sensiblen Spitze mit aller Kraft dem Kommenden entgegenstreben, wenn nicht gar es vorwegnehmen.

Karl Rahner versicherte, der Christ der Zukunft werde ein Mystiker sein oder er werde überhaupt nicht sein. Damit setzte er Nietzsches aggressiver Untergangsprognose die Überzeugung von einem zu seiner eigenen Innerlichkeit erwachenden Christentum entgegen.

Diese Mystik-Prognose läßt sich durch eine theologische Deutung der neueren Geistesgeschichte stützten, sofern sich diese wie ein sich zusehends verschärfender Disput um den ontologischen Gottesbeweis ausnimmt."


http://theodor-frey.de/biser.htm

"Die Mitte und die Norm des Evangeliums ist Jesus Christus selbst mit seiner 'revolutionären' Botschaft von Gott als dem bedingungslos liebenden Vater.
_________________
Das, was sich im Menschen reinkarniert, ist das spirituelle Ego, die göttliche Individualität.
http://www.theosophie.de/index.php?.....en&Itemid=88&limitstart=2
Das ist einem gar nicht so bewußt:

Zitat:
Der Verkauf unserer Freiheit

Unter dem Vorwand einer gerechten und der Religion entsprechenden Wirtschaft wird ein System propagiert, das in der Scharia, dem islamischen Gesetz, seine perverse Krönung findet: Frauenunterdrückung, keinerlei Freiheit und bestialische Strafen. Es ist erschreckend, wie europäische und amerikanische Banken nach Petrodollar lechzend, islamisches Banking & scharia-konforme Geldanlage in den freien Westen holen, ohne die politischen Auswirkungen auch nur im Geringsten zu verstehen. Für die dringend nötige Aufklärung ist dieses Buch ein erster, sinnvoller Schritt!


http://theoconomy.de/buchkritik-timur-kuran-islam-mammon/
http://de.danielpipes.org/4975/eine-frage-der-religion-keine-der

Zitat:
„Jede der beiden prinzipiellen Einrichtungen, die durch islamisches Wirtschaften erzeugt werden, Zakat und islamisches Banking, bietet die Quellen zur Finanzierung des islamischen Fundamentalismus, oder einfach Islamismus.“ Die Banken führen einen Teil ihrer Gewinne an religiöse Einrichtungen ab und in Ländern, in denen die Almosensteuer Pflicht ist, werden damit vor allem Koranschulen unterstützt, die eine islamistische Weltsicht verbreiten. Die politische bis terroristische Dimension des islamischen Wirtschaftens liegt also in der Unterstützung von Parteien oder Organisationen, die Muslime von Nicht-Muslimen wirtschaftlich, sozial und kulturell trennen wollen.


google: Timur Kuran

http://de.wikipedia.org/wiki/Zakat

Zitat:
Sie findet sich in Sure 9, Vers 60:

„Die Almosen sind nur für die Armen und Bedürftigen (bestimmt), (ferner für) diejenigen, die (für die Sache des Islam) gewonnen werden sollen (wörtlich: diejenigen, deren Herz vertraut gemacht wird), für (den Loskauf von) Sklaven, (für) die, die verschuldet sind, für den Weg Gottes und (für) den, der unterwegs ist (oder: für) den, der dem Weg (Gottes) gefolgt (und dadurch in Not gekommen) ist; wörtl: den Sohn des Wegs. (Das gilt) als Verpflichtung von Seiten Gottes. Gott weiß Bescheid und ist weise.“

Koran, Sure 9, Vers 60: Übersetzung von Rudi Paret

_________________
Das, was sich im Menschen reinkarniert, ist das spirituelle Ego, die göttliche Individualität.
http://www.theosophie.de/index.php?.....en&Itemid=88&limitstart=2
@Ikarus

Wobei die Rezension etwas überzeichnet...
Rebecca Skloot, Die Unsterblichkeit der Henrietta Lacks, Irisiana-Verlag


http://www.tagesanzeiger.ch/wissen/.....en-Zellen-/story/19556766

Henrietta Lacks wusste 1951 nicht, dass man ihr Krebszellen herausgeschnitten hatte. Heute forschen weltweit unzählige Wissenschaftler mit diesen Zellen.

Erstaunlich, wie lebendig Zellen bleiben können. Die Geschichte der amerikanischen Sklaven und ihr Schicksal in einer Zeit des Rassenhasses.
_________________
Das, was sich im Menschen reinkarniert, ist das spirituelle Ego, die göttliche Individualität.
http://www.theosophie.de/index.php?.....en&Itemid=88&limitstart=2