Eine Frage an dich.


Sienna hat folgendes geschrieben:
Ram Tzu hat eine Frage an dich...

Wenn du dich nicht definierst
durch das, was andere von dir denken, dass du bist

Und

dich selbst nicht definierst
durch das, was du denkst, was du bist.

Was bist du?

Ram Tzu (Wayne Liquorman)


Ich persönlich definiere mich jeden Tag neu durch meine Gefühle und mein Denken
_________________
Wahre Liebe kennt keine Bedingungen
pinchip hat folgendes geschrieben:
Ich bin, was Er will das ich bin.


Das ist ganz genau auch mein Empfinden! Schon viele Jahre lang.
_________________
»Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele und von ganzem Gemüt«
Dies ist das höchste und größte Gebot.
Das andere aber ist dem gleich: »Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst«.
In diesen beiden Geboten hängt das ganze Gesetz und die Propheten
Was denn sonst? .-)
gibt es weiter vorschläge?
Wenn ich nicht das bin, was ich denke zu sein, wie kann ich ein Aussage darüber treffen?
Ich bin nicht das,was ich ich denke das ich bin,

sondern was ich denke .
_________________
Ich lasse alles los was nicht Liebe ist . Für alles was
ich tun will ist Zeit und Raum vorhanden !
Louise L. Hay

Suche nichts-finde alles !
Dr.Frank Kinslow

Wir erleben mehr als wir begreifen .
(Mystisches Erleben , Intuitives Verstehen) !
Hans-Peter Dürr
Ich denke die Antwort auf diese Frage könnte lauten:

- Das was ich tatsächlich bin.

oder:

- Nichts

oder:

- Bewusstsein

Alles Liebe

solaris
Ich bin...

...das Wort
Hallo Ellen,

bist du doch wieder da? Vor langer Zeit hattest du dich doch verabschiedet, oder? Aber schön, dass du wieder hier bist.

Zitat:
Ich bin...

...das Wort


.... verwegen, das!
Aber nicht undenkbar. Vielleicht sind wir "auf der anderen Seite" tatsächlich das Schaffende, Schöpfende im Kollektiv-Wir, in der Einheit ...

LG
Helle
_________________
Im Labyrinth verliert man sich nicht
Im Labyrinth findet man sich
Im Labyrinth begegnet man nicht dem Minotaurus
Im Labyrinth begegnet man sich selbst

Hermann Kern
Woher soll ich wissen wer ich bin?
Doch der Allwissende spricht zu mir:

"du bist MEINE Lampe und MEIN Leuchten ist in dir."

nachzulesen in -(Verborgene Worte, Esslemont-Verlag)