Abnehmen - aber wie?


Hallo Kathi,
Zitat:
Ich wollte mit weniger anfangen und langsam steigern. Erst fing ich mit 20min an, jetzt 30min und so wollte ich mich steigern


Das ist genau richtig so!
Aber der Tip mit dem Wassersport ist natürlich ideal!

LG!
_________________
»Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele und von ganzem Gemüt«
Dies ist das höchste und größte Gebot.
Das andere aber ist dem gleich: »Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst«.
In diesen beiden Geboten hängt das ganze Gesetz und die Propheten
Wirklich lieb von euch, vielen dank
Hättet ihr denn noch weitere gute Tipps? Ich weiß, es ist nicht einfach mit mir, aber ich hasse es, ins Wasser zu gehen.
Hmm neben all den guten Essenstipp habe ich noch einen weiteren der eigentlich immer klappt um ein Idealgewicht zu erreichen. Schlafe gut und aussreichend, versuche Stress zu vermeiden und trinke schön viel. Stress ist nämlich neben viel Essen der schlimmste Feind einer Wunschfigur. Vielleicht kennst du dich schon damit aus einfach mal die Seele baumeln zu lassen.
wednesday hat folgendes geschrieben:
aber ich hasse es, ins Wasser zu gehen.


Kann ich Dir nachempfinden! Ich ginge auch nur in den eigenen Pool, wenn ich denn einen hätte oder in 'sauberes' Meerwasser .

Für Deine Knie würde ich Dir eher ein 'Heimfahrrad' empfehlen, ist schonender als walken. Und: genau wie Du gesagt hast, kurz beginnen und langsam steigern.
_________________
»Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele und von ganzem Gemüt«
Dies ist das höchste und größte Gebot.
Das andere aber ist dem gleich: »Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst«.
In diesen beiden Geboten hängt das ganze Gesetz und die Propheten
Das ist gut, Minou. Ich hab mir nämlich im Jänner eines gekauft und fahre jeden Tag damit Noch nicht auf höchster Stufe, damit es nicht weh tut. Es ist wirklich erschreckend und interessant, wie die Gelenke schon unter eher geringem Übergewicht leiden. Aber es soll mir einen weiteren Denkanstoß geben, dass ich dringend etwas machen muss. 3kg habe ich bereits geschafft in gut 2 Wochen.
Das mit dem nicht ins Wasser gehen klingt vielleicht für manche wie eine faule Ausrede, das ist es aber ganz und gar nicht ich würde nicht ungern schwimmen gehen, aber alles drumherum mag ich nicht. Wenn man ohnehin schon Probleme mit dem Äußeren hat und öffentliche Bäder und Seen nicht mag, ist es nur unnötiger Ekel und Stress.
Liebe wednesday,

also deinen Essgewohnheiten kann ich eigentlich nicht mehr viel hinzufügen, da ist ja auch schon von den Anderen so ziemlich alles gesagt...

Was mir immer sehr geholfen hat war, vor jeder Mahlzeit erst mal ein Glas Wasser zu trinken. Möglichst Zimmertemperatur oder ein bisschen wärmer, das schont den Magen mehr. (Solltest du als ehemaliger Gastritis-Patient ja kennen).
Und dann immer erst mal nur eine Portion, wenn dann noch Hunger da ist, nochmal ein Glas Wasser. (Aber viel mehr als deine 2 Liter am Tag könnte ich dann auch nicht trinken, also wie gesagt, ich kann echt nicht mehr viel beisteuern ).

Ich kenne mich zwar mit Kalorien nicht so aus, aber wenn ich das richtig tippe, isst du ja eh fast nix am Tag, bei den paar Kalorien, die da zusammen kommen.

Gelenksschonende Sportarten (die auch richtig Spaß machen und ziemlich 'shapen' können): Klettern - ist ein reiner Kraftsport, und sobald nach einer gewissen Steigerung der Muskelaufbau stattgefunden hat, sind die Gelenke kaum noch belastet.
Einrad-fahren - ist eine Herausforderung, macht Spaß, und man solls nicht glauben, aber: ist auch ganz schön anstrengend. Und durch das Gleichgewichthalten wird auch gleich mal der Bauch gestrafft.
Inline-skaten - Man kommt schneller voran als zu Fuß, hat aber mehr Bewegung als auf dem Fahrrad, und die Knie werden zumindest nicht so sehr belastet wie beim Joggen oder Radfahren.

Kinderwagen schieben - Ist überhaupt was Wunderbares. Mit Kindern ist man ständig in Bewegung, hat kaum Zeit zum Essen, und wenn man was isst, dann meistens recht gesund, weil man den Kindern ja auch was Ordentliches vorsetzen will.
Man trifft viele nette Leute auf den Spielplätzen, im Park und sonstwo, auch viele interessante, manchmal auch weniger nette.
Und der Berufsstress fällt weg, weil man zumindest erst mal ein Jahr zu Hause ist, da du 'Jänner' geschrieben hast gehe ich sogar von 3 Jahren aus, da in Österreich die Karenzzeit viel länger ist als in D.
Aber dazu brauchts halt auch einen Mann, von dem ich nicht weiß, ob du einen hast

Und, was ich für besonders wichtig halte: Nicht immer zu gestresst auch noch irgendeinen Diät-Plan oder sowas einhalten. Man darf sich ruhig auch einmal pro Woche mal was gönnen. (Allerdings besser nicht 'mal auf den Sport verzichten', weil das reißt dann ein... Kenn ich so von mir).
Aber setz dich mal abends nach dem Sport doch nochmal gemütlich mit einer Tasse Tee und 3 Keksen hin, oder such dir einen guten Film / ein gutes Buch raus und lass die Seele baumeln.
Such dir etwas, das dich neben der Arbeit und dem Abnehmen noch so richtig interessiert, sei es, dass du stricken lernst, oder dich in irgendwelche Philosophien vertiefst oder einen Kochkurs belegst.

Dein Schreibstil wirkt zwar sehr ausgeglichen und so, als hättest du neben der Arbeit durchaus auch noch ein Leben, aber vielleicht fehlt dir ja etwas, das dich mal von deinen Gedanken zu deiner Figur etwas ablenkt.
Das ist wie mit Wunden, die nicht und nicht verheilen wollen. (Blasen auf der Zunge sind da ein super Beispiel dafür).
Dauernd spielt man damit rum, ärgert sich über die Schmerzen, denkt sich, dass das ja nie weggeht.
Und dann denkt man mal einen Tag lang nicht daran, und zack: Weg sind sie.
(Gut, vielleicht ist es auch umgekehrt, und er Heilungsprozess hat eingesetzt, wodurch man nicht mehr dran gedacht hat, und schon waren sie weg).

Lenk dich mal ab von dir selbst, sozusagen. Denk nicht immer daran, wie du gerne aussehen würdest, dass du das ja nie erreichst, dass ja alles so anstrengend und stressig ist.

Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Erfolg und Energie für dein Abnehmen, und lass dich nicht (von dir selbst) unterkriegen

Alles Liebe,
Riki
Dankeschön, Riki, für die lange Antwort
Also mit Jänner meine ich einen Hometrainer und kein Kind, ich glaub da haben wir uns missverstanden

Mittlerweile habe ich wieder ein Leben nach der Arbeit, da ich seit Mai nicht mehr zur Abendschule gehe und das nun endlich abgeschlossen habe. Vielleicht war auch dieser Dauerstress ein wenig schuld an meiner Gewichtszunahme.

Ich glaube ein weiteres Problem ist, dass ich mich zu oft wiege. Ich weiß, man sollte sich nicht öfter als 1-2x pro Woche abwiegen und dann immer nur zu den gleichen Verhältnissen. Da ich leider ein sehr ungedultiger Mensch bin, halte ich das oft nicht aus und bin dann enttäuscht, wenn wieder ein kg mehr zu sehen ist.

Vielen Dank für die lieben Tipps
Das weiß ich schon, dass damit der Hometrainer gemeint ist, nur in D schreibt man (oder zumindest hier im Norden) Januar Ich schloss vom Jänner auf Österreich, nicht auf eine Schwangerschaft

Heißt das, du wiegst dich auch zu unterschiedlichen Verhältnissen?
Das würde ich tunlichst bleiben lassen.
Man kann sich ja ruhig auch mal täglich wiegen, aber dann bitte immer gleich, also z.B. niemals mit Klamotten, das macht ja schon mal unterschiedliches Gewicht aus. Und dann wiegt man Abends auch meistens 1-3 kg mehr als Morgens.

Wenn ich mich mal wiege, dann ist das Morgens, nach der Morgentoilette, vor dem endgültigen Anziehen.
Zu anderen Zeiten stelle ich mich nur auf die Waage, wenn ich eines meiner Kinder wiege (also auf dem Arm und dann die Differenz errechnen), oder wenn ich irgendwohin fliege mit dem Koffer (in der Hand, und dann die Differenz errechnen ).

Als ich mal wirklich bewusst abgenommen habe (also mit dem Wasser vor jeder Mahlzeit und so), hab ich mich tatsächlich jeden Morgen auf die Waage gestellt, einfach nur um zu sehen, ob meine Idee (wollte keine wirkliche Diät machen, nur Ernährungsumstellung und dabei etwas abnehmen) wirklich funktioniert. Und sie hat
9 kg in 4 Monaten. Das war nicht schnell, aber effektiv, das Gewicht halte ich jetzt, 1,5 Jahre später, immer noch.
_________________
"Nur Rosen der Liebe pflanze in den Garten deines Herzens." - Bahá'u'lláh -
Liebe Kathi,
Zitat:
3kg habe ich bereits geschafft in gut 2 Wochen.


Ich wollte Dir nur noch sagen, dass das ohnehin toll ist!
Man soll gar nicht zu schnell abnehmen.
Mach' so weiter, wie in dieser Zeit!

LG!
_________________
»Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele und von ganzem Gemüt«
Dies ist das höchste und größte Gebot.
Das andere aber ist dem gleich: »Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst«.
In diesen beiden Geboten hängt das ganze Gesetz und die Propheten
Achso, auf das "Januar" war das bezogen alles klar...

Viel Wasser trinken ist immer gut. Ich habe im Büro immer eine 2-Liter-Flasche auf dem Tisch stehen, weil man eher was trinkt, wenn es immer da steht. Diese fülle ich dann jeden Tag auf und am Abend kommt eh meist noch 1/2 Liter dazu.

Diesmal hab ich wirklich ein gutes Gefühl. Auch, wenn viele sagen, dass eine halbe Stunde Sport / Tag zu wenig ist, doch wenn man jahrelang so gut wie nichts gemacht hat (außer Skifahren), ist das gar nicht mal so ohne und man kann sich ja immerhin noch steigern. Ich stell mir das brutal und sehr nervenaufreibend vor, wenn man von einen auf den anderen Tag plötzlich eine Stunde trainiert.

Danke, Minou Die ersten kg gehen gottseidank immer recht schnell und stellen somit auch schon eine relativ gute Motivation dar. Leider steht man oft nach den ersten 5kg, doch diesmal bleibe ich stark. Man sagte mir mal, dass ein halber kg pro Woche ideal ist, um das Gewicht später besser halten zu können.