Empathie


Jetzt mal von der Selbstbeweihräucherung für die Empathie von Gekreuche weg, es geht doch nicht allein darum, Mitgefühl zu haben, sondern auch es umzusetzen.
Und dafür braucht es oft Mut.
Einzuschreiten, wenn jemand zusammengeschlagen wird, den Mund aufzumachen, das sind Sachen, die Zivilcourage benötigen, und da tut sich der stille scheue hochempathische Mensch doch eher schwer. Der liegt zwar nächtens wach und vergießt heisse Tränen ob des Unheils in der Welt, aber ihm fehlt, eben dadurch, dass er so zutiefst empathisch ist, das Rückrat, "nein" zu sagen.
Nicht Empathie brauchen die Menschen. Wie man hier sieht, hat der europäische Durschnittsmensch davon eine ganze Menge. Zivilcourage ist das, was den Unterschied macht, meist braucht es nur einen der sich wehrt, und alle, die sich vorher nicht getraut haben, weil sie sich mit ihren Gefühlen alleine fühlten, werden dann auch Mut fassen.
_________________
Moment! Ich muss mich erstmal kurz reinsteigern!
Meiner Meinung nach ist Empathie die Voraussetzung für Zivilcourage!
_________________
»Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele und von ganzem Gemüt«
Dies ist das höchste und größte Gebot.
Das andere aber ist dem gleich: »Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst«.
In diesen beiden Geboten hängt das ganze Gesetz und die Propheten
Zitat:
Nicht Empathie brauchen die Menschen. Wie man hier sieht, hat der europäische Durschnittsmensch davon eine ganze Menge. Zivilcourage ist das, was den Unterschied macht, meist braucht es nur einen der sich wehrt, und alle, die sich vorher nicht getraut haben, weil sie sich mit ihren Gefühlen alleine fühlten, werden dann auch Mut fassen.


Das sind doch 2 unterschiedliche Dinge. Ausserdem ist der empathische Mensch ohne Zivilcourage für die Gesellschaft besser, als der unempathische ohne Zivilcourage.

Selbst wenn der Mensch nichts direkt tut (aus welchen Gründen auch immer), hat allein schon die Idee, die in ihm ist, eine Auswirkung auf seine Umwelt. Und es ist wesentlich besser, wenn diese Ideen empathisch sind.
@all

Empathie und Zivilcourage sind 2 völlig verschiedene Paar Schuhe. Bei der Empathie geht es um das sich hineinversetzen in die Lage eines anderen, bei der Zivilcourage um den Mut jemandem, der in Gefahr ist, zu helfen. Die Empathie stammt vom superego, der emotionalen Gehirnhälfte, die Zivilcourage stammt eher vom ego, der rationalen Gehirnhälfte. Es gibt Menschen, die keine dieser Eigenschaften haben, aber es gibt auch Menschen, die mit beiden Fähigkeiten ausgestattet sind. Wie bei allen Eigenschaften von Menschen sind für das Vorhandensein vor allem das persönliche ( Familie, Schule, Freunde, Beruf )und das gesellschaftliche Umfeld ( das vorherrschende Wirtschafts- und Sozialsystem ) von Belangen.

Alles Liebe

Erich
_________________
Es leitet mich die reine Liebe, die frei von Ego und frei von Konditionierungen ist!
Wenn ich nun aber keine Empathie empfinden kann, und mich somit nicht in einen anderen Menschen reinfühlen kann, kein Mitleid empfinde, woher genau soll dann die Zivilcourage kommen? Ist das dann einfach die Lust sich mitzuschlägern?
Auf der einen Seite liebt er seine Schäferhunde, und ist durchaus ein toller Künstler mit liebe fürs detail.

Und auf der anderen Seite rottet er fast ein ganzes Volk aus?

Nein, Hitler tat es nicht..er tötete
niemanden ausser sich und seine Eva
das waren seine Gedanken und Reden..
wurde durch die Manipulation "freie* Volks willen..

vernichten und töten haben andere-tun
müssen..
die das nicht unbedingt
wollten-
aber tun müssten..sonnst wären
sie selbst bestraft, erschossen..oder selbst
vergast,
Das Befehls -Gehorsam-Erziehungs-System
das von "oben" nach "unten"..geht..
die einen oben Uebernehmen-Tragen die Verantwortung ,erteilen Befehele
und andere gehorchen brav, tun es..ohne in Frage zu stellen,
schlechtes Gewissen- und Schuld
wurde Ihnen abgenommen-abtreniert...
aberkannt.So ist das halt, gut augeklugelt..
Natürlich sind es zwi verschiedene Sachen, nur Empathie für Opfer ohne die nötige Zivilcourage ist ein hehres aber eher sinnfreies Gefühl.
Nicht die Empathie macht den Unterschied zwischen Menschen, die etwas Gutes tun und Menschen, die zu Bösem fähig sind, aus, sondern die Fähigkeit, gegen den Strom zu schwimmen und das Rückrat zu besitzen zu sagen: Ich beuge mich nicht einer Autorität, einem Gruppenzwang, ich lege keinen Wert darauf, dazuzugehören um jeden Preis.
Empathie ist kein Allheilmittel gegen die Übel der Welt, denn sie hält uns nicht davon ab, auch auf die falsche Seite geraten zu können. Das durchschnittliche psychologische Charakterprofil der Guantanamowächter oder denen von Abu-Ghuraib wiesen auf keine Defizite in diesem Bereich hin.
_________________
Moment! Ich muss mich erstmal kurz reinsteigern!
Es gehört noch ein 3. dazu zur Empathie und zur Zivilcourage, nämlich Verstand bzw. Diplomatie.
Ohne letzteres könnte der mutige Einsatz völlig umsonst sein.

Mir fällt da ein extremes Beispiel ein, welches tatsächlich passiert ist:

Ein Kind war aus einem Boot ins Wasser gefallen und schrie um Hilfe. Das Boot trieb davon...
Vom Ufer sprang ein Mann ins Wasser hinein während andere zögerten.
Bei dem Rettungsversuch ertranken sowohl der Mann als auch das Kind.
Hinterher stellte sich heraus, dass der Mann nicht richtig schwimmen konnte.

Also 3 sollten sich ergänzen: Herz, Kopf und Hand.

***
_________________
***************************************
OM LOKAH SAMASTHA SUKHINO BHAVANTHU
Mögen alle Wesen in allen Welten glücklich sein.
Zitat:
Also 3 sollten sich ergänzen: Herz, Kopf und Hand.

Was wieder mal ein Beweis für die Richtigkeit der Trinität wäre. Oder so.
_________________
Moment! Ich muss mich erstmal kurz reinsteigern!
@zoe 702

Wenn ich nun aber keine Empathie empfinden kann, und mich somit nicht in einen anderen Menschen reinfühlen kann, kein Mitleid empfinde, woher genau soll dann die Zivilcourage kommen? Ist das dann einfach die Lust sich mitzuschlägern?

Es genügt, wenn man weiss, dass jemand etwas falsches tut. Gepaart mit dem nötigen Mut ist da schon einiges an Zivilcourage möglich.
_________________
Es leitet mich die reine Liebe, die frei von Ego und frei von Konditionierungen ist!