Taliban in Afghanistan hängen 7 Jährigen.


Das ist nicht das erste mal.

http://edition.cnn.com/2010/WORLD/a.....n.child.execution/?hpt=T2


http://www.adnkronos.com/AKI/English/Security/?id=3.1.516892787
Darüber sollte sich nicht der Westen aufregen sondern alle Moslems sollten auf die Barikaden gehen . Es sollten auch die Moslems selbstv sein die in Afaghanistan für Ruhe , Ordnung und einen gemäßigten Islam sorgen !
Der Westenb übernimmt hier einen Job der nicht seiner ist !
@Fiveminute

Nun vergessen wir mal nicht wer den Taliban damals an die Macht geholfen hat. Der militante Islamismus wurde über Jahrzehnte, besonders von den USA, unterstützt um einen "grünen Gürtel" (grün hier als Farbe des Islam) gegen die Sowjetunion aufzubauen.

Es ist also nicht so, dass wir mit all dem nichts zu tun haben.
Zitat:
@Fiveminute

Nun vergessen wir mal nicht wer den Taliban damals an die Macht geholfen hat. Der militante Islamismus wurde über Jahrzehnte, besonders von den USA, unterstützt um einen "grünen Gürtel" (grün hier als Farbe des Islam) gegen die Sowjetunion aufzubauen.

Es ist also nicht so, dass wir mit all dem nichts zu tun haben.


Richtig , aber es war die einzige politische Recource des Landes die kulturell von der Bevölkerung getragen wurde , wen hätte ma sonst stärken sollen , ao ist natürlich auch Bin Laden ein Geschöpf der Amerikaner , aber ebe nur wei man natürliche Recourcen die dort waren gestärkt hat . Insofern sind das keine politischen Kraturen des westens sondern es bleiben uralte Gewächse Afghanistans und der dort ansässigen islamischen Kultur .
Hallo Tobias,

Man kann wohl im Vorhinhein nicht riechen, dass wenn die Taliban an der Macht sind, gleich einen kleinen jungen exekutieren. Ich finde jeder ist immernoch für sich selbst verantwortlich, auch wenn ihm zur Macht verholfen wurde. Mitschuld trägt die USA mitnichten. Da müsste man den Taliban die Eigenverantwortung erstmal absprechen.
@Fiveminute

Die Taliban kommen mehrheitlich aus Pakistan, nicht aus Afghanistan. Der afghanisch-muslimische Widerstandskämpfer ist ein Image-Bild. Im Bürgerkrieg gab es verschiedenste Mudschahid-Gruppen, die von je unterschiedlichen Ländern und Gruppen unterstützt wurden. Diese bekämpften sich danach gegenseitig und schließlich eroberten die Taliban aus dem Norden Pakistans heraus das gesamte Land und hatten es dann 1995 unter ihrer Kontrolle.

Osama bin Laden ist auch kein Afghane, sondern Saudi.

So viel zur afghanischen Kultur... Der letzte wirklich "afghanische Herrscher" in Afghanistan war Mohammed Sahir Schah, dieser war wohlgemerkt reformistisch eingestellt. Mal abgesehen von Daoud Khan, der gegen vorherigen einen Militärputsch durchführte. Danach waren es sowjetische oder pakistanisch-talibanische Marionetten. Und heute eben ein von Amerikanern eingesetzter Präsident, der sich versucht zu emanzipieren.

Natürlich findest du überall radikale Strömungen. Nur dort wurden sie gefördert, schlicht weil man den Sozialismus in Afghanistan stoppen wollte. Was mit den Menschen dort passiert war schlicht egal.



@Coldmirror

Natürlich wusste man von vorn herein wie diese militanten Islamisten drauf sind. Natürlich sind die Taliban primär selbst verantwortlich. Nur der Westen kann sich da nicht so einfach rausreden. Das die Taliban so mächtig geworden ist, dass haben wir besonders den USA zu verdanken.
@Fiveminute:

Ich bin absolut deiner Meinung. Wenn die Mehrzahl der Moslems für sich beansprucht eine moderne und friedliche Religion zu sein, so müssten sie die ersten sein, die auf die Barrikaden gehen, wenn im Namen des Islams solche Greueltaten verübt werden.

Aber ein Erdogan ist dann am lautesten wenn in der Schweiz Minarette verboten werden

@Coldmirror:

oh ich denke wenn man sich ein wenig mit der Taliban auseinander gesetzt hätte, wüßte man sehr schnell das es sich hierbei um Radikale handelt. Man hat sie schlichtweg unterschätzt oder wollte sie aus Eigennutz unterschätzen
@Hitman

Ich würde schlicht sagen es war ihnen egal. Das war im kalten Krieg. Islamismus hat man da nicht ernst genommen, außer als Waffe gegen die Sowjetunion. Was mit den Leuten da in den Ländern passierte war ziemlich egal.
Die soetwas tun,sind ja wohl keine Menschen mehr!
Natürlich sind es noch Menschen. Menschen mit schlechten Gedanken und Taten aber noch immer Menschen.