Islamfeindliche Partei erhält in Holland 3. meiste Stimmen!


Hallo fivemitnute,

ich muss Dir mal Recht geben. Ich verstehe auch nicht, warum so viele Islamisten hier sind, wenn sie unsere Kultur nicht interessiert und sie lieber Subkultur leben. Ich vermute aber, daß das größte Problem ist, daß hier so viele Asis sind. Stelle Dir vor, wir Westeuropäer schicken alle unsere Asis in islamistische Länder. Die würden da auch nicht so werden wollen wie die Bevölkerung. Du ja auch nicht. Deshalb ist das wichtig, was die Politiker mit Integration meinen. Man muss nett sein und ihnen von Goethe erählen, damit sie neugierig werden auf unsere Kultur und mitmachen möchten. So wie viele von uns in den geliebten Urlaubsländern genre dazugehören möchten. Jeder von uns wäre gerne ein Südländer.
Aber was ist ein Texnager? Weiß ich wirklich nicht.
Viele Grüße
Rififi
Und ich zwinge keinem meine Vorstellungen auf.
@ Rififi: Das ist ein Teénager, aber der liebe Filter filtert das raus... Daher hat Fiveminute das so geschrieben.

@ wen auch immer:

Und ich habe vor 4 Tagen auch eine Frau in Burka gesehen. Auf dem Fahrrad, mit Fahrradanhänger, in dem ihre 2 (blonden und blauäugigen) Kinder saßen, und ist gut gelaunt (naja, sofern man das sagen kann, wenn man niemanden dahinter sieht) an mir vorbeigeradelt. Nix mit 'gesenktem Blick ihrem Mann hinterherdackeln'.
Mal abgesehen davon ist es für mich auch sehr befremdlich, und wenn sich der Trend fortsetzt, weiß ich auch nicht genau, ob ich mich noch wohlfühle.
Bin neulich von 2 kleinen Kindern darauf angesprochen worden, warum meine Tochter in Shorts und T-Shirt rumrennt (bei 30 Grad im Schatten).
Aber das ist eben die Ehrlichkeit der Kinder Meine Tochter hat dafür mal eine Frau im Supermarkt gefragt, warum sie eigentlich keine Bio-Eier kauft, die wären doch viel besser, und den Hühnern würde es dabei auch besser gehen.
So ist sie eben erzogen, sie weiß und kennt es nicht anders...

Ich schweife schon wieder ab, sorry, bin schon still *ggg*
_________________
"Nur Rosen der Liebe pflanze in den Garten deines Herzens." - Bahá'u'lláh -
@Fiveminute

Zitat:
Mit böse hat das nichts zu tun , dir hassen die Europäische Kultur , isloieren sich und bleiben dennoch hier ! was bitte soll das ?


Es ist mir neu das alle Türken die europäische Kultur hassen. Du übertreibst schlicht.

Zitat:
Und im übrigen kann ich meine Familie nicht auch in Islamsichen Staaten ernähren? Muß ich dafür in den ungzügelten unmoralischen bösen Westen?


Zumindest in dem damaligen Kontext war es eben in der Türkei nicht so leicht. Zumal die Männer dafür ja auch die Trennung von der Familie auf sich genommen hatten. Die durfte nämlich am Anfang nicht mitkommen.

Zitat:
Ich hab eben wie wieder eine Frau mit Burka gesehen , sie stand neben mir und ich hab mal beobachtet wie die Leute um mich herum auf sie reagierten , und von Busfahrer über Te(x)nager im grunde alle Passanten haben sie angestarrt und auch die nase gerümpft .


Ja und was soll mir das jetzt sagen, außer das diese Leute mit einer pluralistischen Gesellschaft ein Problem haben? Zumal die Burka unter in Deutschland lebenden Muslimen eine Seltenheit ist.

Zitat:
Warum sind diese leute hier ? Die können sich hier doch nicht wohl fühlen , es kann keinen größeren kulturellen Kontrast geben , jeder peruanische Indianer würde sich wohler hier fühlen und weniger auffallen !


Beantworte doch mal endlich die Frage was du eigentlich willst.

Zitat:
Da erweist du dich nciht als ein kenner unserer Kultur .


Du hast offenkundig eine andere Kultur als ich. Schiebe deine Vorstellungen bitte nicht auf die deutsche Kultur. Die wurde schon von genug seltsamen Typen besudelt.

Zitat:
Eine Burke , also eine völlig verschleirte Frau die mit gesenktem Blick hinter ihrem Machomann hinterherhechelt spricht gegen die freiheitliche erziehung sie unsere Kinder bekommen , sie spricht gegen alles was in Europa in den letzten 40 Jahren erkämpft wurde und was sich gesellschaftlich entwickelte .
Die Burka ist ein offener Affront gegen unsere Kultur und alle die leute die schief gucken alös Ausländerfeinde hinzustellen ist erstens eine Fehleinschätzung und zweitens eine Unverschämtheit . Hier ist Europa !
Ich schicke meine Töchter auch nicht im Bikini über einen Basar !


Dazu gehörte übrigens auch Religionsfreiheit und gesellschaftlicher Pluralismus. Zwei Dinge mit denen du nicht klar kommst. Du bist offenkundig also in einigen Gebieten auch nicht besser integriert als diese Personen.

Und das Zeichnen deiner klischeehaften Bilder täuscht darüber nicht hinweg.

Niemand bestreitet ja, dass es ein Problem mit der Integration einiger Bevölkerungsteile in Deutschland gibt. Wobei das nicht nur Ausländer sind, es gibt auch genug Deutsche die nicht mehr in die Gesellschaft integriert sind. Nur deine Haltung ist ebenso desintegrativ.

Was sind denn deine konstruktiven Vorschläge? Ich frage dich das immer wieder. Das Einzige was von dir bisher kam war die Abschaffung der Religionsfreiheit und damit bist du genauso ein Feind der freiheitlich-demokratischen Grundordnung wie jeder Islamist.
@Rififi

Zitat:
Ich verstehe auch nicht, warum so viele Islamisten hier sind, wenn sie unsere Kultur nicht interessiert und sie lieber Subkultur leben.


Ja wo sind sie denn alle?

Zitat:
Ich vermute aber, daß das größte Problem ist, daß hier so viele Asis sind. Stelle Dir vor, wir Westeuropäer schicken alle unsere Asis in islamistische Länder. Die würden da auch nicht so werden wollen wie die Bevölkerung. Du ja auch nicht.


Was du wohl meinst sind sozial schwache Leute, die man ja mit Absicht als billige Arbeitskräfte nach Deutschland geholt hatte. Und als man sie nicht mehr direkt brauchte, weil die wirtschaftliche Situation sich wandelte, hat man sie einfach fallen lassen.

Und am lautesten schreien gegen die "bösen Ausländer" tuen übrigens in der Regel nicht gerade Personen mit Bildungsnähe...

Zitat:
Deshalb ist das wichtig, was die Politiker mit Integration meinen. Man muss nett sein und ihnen von Goethe erählen, damit sie neugierig werden auf unsere Kultur und mitmachen möchten.


Ja. Wie viele von den großen "Islam- und Integrationskritikern" haben denn wirklich eine ausgebildete Kultur, Ethik und Moral?
Zitat:
Du hast offenkundig eine andere Kultur als ich. Schiebe deine Vorstellungen bitte nicht auf die deutsche Kultur. Die wurde schon von genug seltsamen Typen besudelt.


Keine Ahnung , ich hab als kleiner Junge Beatles gehört , mit 13 Mao gelesen und mit 14 meinen ersten Geschlechtsverkehr gehabt und danach massig Freundinnen ! Ich hatte sowohl schwule als auch Türkische und griechische Freunde und ich hab gelern das Frauen über ihren Körper selbst bestimmen als es um §218 ging . Ich hab es genossen das die Mädes die Pille nahmen und es noch kein Aids gab .
Ich mochte unsere langhaarigen Nationalspieler und Spagetthi mit Tomatensoße , außerdem Las ich Batman , Superman und Nietschze mochte die RAF und hatte Freunde die vom verfassungsschutz observiert wurden. ich hasste Nazis schon als Kind was dazu führte das ich viele Crashs in der Schule hatte , ich war meist Klassensprecher , später Schülersprecher und liebte ( liebe ) meine Freiheit die ich hier als Mensch habe . Meine Jungend hatte zwar auch schwierige Zeiten , aber die Basis war absolut liberal . Ich bin ein Kind dieses Landes , ein Kind der Bundesrepublik und alls seiner Ambitionen . Ich glaube an unsere Demokratie und ich verachte religiösen und politischen Extremismus .
Aber ich bin auch zutiefst davon überzeugt das Demokratie sich nciht von alleine schützt , im Gegenteil ihre Feinde versuchen sie ständig auszuhöhlen .

Und du kannst aufhören abfällig über die deutsche Kultur zu reden in der du lebst ! Unsere dunkle Phase hat zwar die WElt erschüttert , aber sie dauerte nur 12 Jahre , 12 Jahre ist nichts im Vergleich zu anderen Ländern die Viele Jahrzehnte und viele Generationen verdorben haben .
Zitat:
Und du kannst aufhören abfällig über die deutsche Kultur zu reden in der du lebst !


Wo habe ich das bitte getan? Dein Verfolgungswahn nimmt schon echt seltsame Züge an...

Zitat:
Unsere dunkle Phase hat zwar die WElt erschüttert , aber sie dauerte nur 12 Jahre , 12 Jahre ist nichts im Vergleich zu anderen Ländern die Viele Jahrzehnte und viele Generationen verdorben haben .


Weil der Nationalsozialismus ja auch aus dem Nichts kam... Und ob auf dem Boden der des westlichen Restgebietes des deutschen Reiches ohne das massive Hinwirken der Amerikaner und der Briten die heutige Demokratie entstanden wäre, dass nicht sicher.

Ich habe nichts gegen die deutsche Kultur. Sie hat sehr, sehr viele schöne Seiten, aber auch große dunkle Flecken die auch bis heute reichen.

Zitat:
mochte die RAF und hatte Freunde die vom verfassungsschutz observiert wurden.


Zitat:
Ich glaube an unsere Demokratie und ich verachte religiösen und politischen Extremismus .
Aber ich bin auch zutiefst davon überzeugt das Demokratie sich nciht von alleine schützt , im Gegenteil ihre Feinde versuchen sie ständig auszuhöhlen .




Zitat:
mit 14 meinen ersten Geschlechtsverkehr gehabt und danach massig Freundinnen ... und ich hab gelern das Frauen über ihren Körper selbst bestimmen als es um §218 ging . Ich hab es genossen das die Mädes die Pille nahmen und es noch kein Aids gab .


Und das ist deutsche Kultur? Du verwechselst da wohl die aus dem angloamerikanischen Raum hier rübergeschwappten Sitten, die dann in der "sexuellen Revolution" mündeten. Klassisches deutsches Volksliedergut bezeichnet deutsche Frauen in der Regel als "keusch und rein".

Ich hoffe der leicht polemische Kommentar kommt an... Ist auch nen bissel was zum Nachdenken.
Zitat:
Ich habe nichts gegen die deutsche Kultur. Sie hat sehr, sehr viele schöne Seiten, aber auch große dunkle Flecken die auch bis heute reichen.


Sag mal wo lebst du eigentlich ? Wo sind den die bösen dunklen Flecken von Deutschland ? Vielleicht schaust du dich mal in der Welt um , es goibt in jedem anderen Land mehr Verbrechen , mehr Korruption , deutlich mehr Nationalismus etc etc . von was für großen dunklen Flecken redest du da ?
Der Nationalismus vor der Weimarern Republick unterschied sich in Nichts von dem Nationalismus der umliegenden Staaten . Es war die Zeit des Nationalismus in Europa , auch der Faschismus kam nicht aus Deutschland sondern aus Italien ! Wie ich schon sagte wir hatten 12 böse dunkle Jahre ! Wo kommst du her , lass uns mal über dein Geburtsland reden , ich hoffe es war nicht Persien , da hab ich massig Material ! Und dennoch hatten die Perser eine große Kultur .
Komm mir nciht mit dieser blöden Nazimoralkeule , das ist doof und unseriös . Schau dich mal um !
Zitat:
Sag mal wo lebst du eigentlich ?


Genaue Ortsangabe gern per PN.

Zitat:
Wo sind den die bösen dunklen Flecken von Deutschland ?


Wenn ich so höre was manche Leute so fordern. Wenn ich das Wachstum von links- und rechtsextremen Parteien sehe, die Unfähigkeit der Deutschen genügend Nachkommen zur Selbsterhaltung zu bekommen, den Verfall der sozialen Bindungen und so weiter...

Zitat:
Vielleicht schaust du dich mal in der Welt um , es goibt in jedem anderen Land mehr Verbrechen , mehr Korruption , deutlich mehr Nationalismus etc etc . von was für großen dunklen Flecken redest du da ?


In den meisten, aber nicht in jedem. Aber wenn es keine Probleme gibt, dann gibt es doch auch keine Probleme mit der Integration. Oder Beschmutzen die Fremden dein heiliges Deutschland?

Zitat:
Der Nationalismus vor der Weimarern Republick unterschied sich in Nichts von dem Nationalismus der umliegenden Staaten .


Ja? Und wenn es überall so ist, dann ist es gut?

Zitat:
, auch der Faschismus kam nicht aus Deutschland sondern aus Italien !


Das Dritte Reich war kein "normaler Faschismus" wie man ihn in Südeuropa und Lateinamerika gesehen hatte. Ich hoffe das ist dir bekannt...

Zitat:
Wie ich schon sagte wir hatten 12 böse dunkle Jahre ! Wo kommst du her , lass uns mal über dein Geburtsland reden , ich hoffe es war nicht Persien , da hab ich massig Material ! Und dennoch hatten die Perser eine große Kultur .


Mein Geburtsland ist die Deutsche Demokratische Republik. Wie du sicher weißt ist mein Land der Bundesrepublik Deutschland beigetreten, wodurch die beiden deutschen Staaten wiedervereinigt wurden und das jetzt unser Land ist. Ich fühle mich auch völlig als Deutscher.

Was ich von der "Islamischen Republik Iran" halte kannst du gern in einem anderen Thema nachfragen. Nur soviel: Herzlich wenig. Die iranische Kultur hat auch ihre Höhen und Tiefen. Wie jede.

Zitat:
Komm mir nciht mit dieser blöden Nazimoralkeule , das ist doof und unseriös . Schau dich mal um !


Du bist es selbst, der sich hier nationalistisch und antigrundrechtlich am laufenden Band präsentiert.

Fällt dir nicht selbst auf, dass du schon überall eine Bedrohung siehst?
Zitat:
Du bist es selbst, der sich hier nationalistisch und antigrundrechtlich am laufenden Band präsentiert.

Weil ich einmal in einem Thema eine grundgesetzänderung vorgesvchlagen habe ?
Wirst du mir das jetzt die nächsten 5 Jahre vorwerfen ? Ich habe bereits gesagt das ich kein Jurist bin . Nationalistisch bin ich niemals gewesen .
Es geht mir aber um Freiheit und Demokratie und wie ja selbst weißt ist das keine Selbstverständlichkeit .
Es ist echt eine unverschähmtheit mich als Nationalistisch am laufenden Band darzustellen , soll das ein Witz sein ?
Ich hab mein Problem mit dem Islam , das kann man sagen , ich hab ein weiteres Problem mit der Scientology und mit den Nazis. Da bin ich aber nicht der einzige , ich würde mal grob schätzen das das rund 50 % der Deutschen so sehen .


Zitat:
Fällt dir nicht selbst auf, dass du schon überall eine Bedrohung siehst?


Wo sehe ich denn die Bedrohungen ? Ich halte mich eigentlich für außerordentlich reflektiert .