Welchen Sinn hat das Leben nach dem Tod?


Hallo Leute,

Mich beschäftigt seit einigen Wochen die Frage, welchen Sinn das Leben nach dem Tod hat!
Als Christ sagt man doch, der Sinn des Lebens sei, es so zu Leben, dass es Gott gefällt und man in den Himmel kommt.
Gut, aber wie gehts dort weiter?

80 Jahre auf der Erde mit einem Sinn, eine Unendlichkeit in Sinnlosigkeit?

Was meint ihr?
_________________
Ich habe keine Lösung, aber ich bewundere das Problem.
Das ist ja mal eine gute Frage

Sobald ich die Zeit hatte, darüber etwas intensiver nachzudenken, werde ich auf jeden Fall auch mal was dazu posten

Alles Liebe,
Riki

P.S.: Herzlich willkommen hier im Forum!
Liebe/r stuff16,

herzlich Willkommen in unserem Forum.

Es kommt zunächst einmal darauf an, was du unter 'Leben nach dem Tod'. 'Himmel' und vorallem unter 'Sinn des Lebens' verstehst.

Ich betrachte das Leben als eine Plattform der Bewährung, wonach ich gemäß meiner eigenen Geistigen Stärke diverse Prüfungen bestehe und mich zum Ende Meines Todes einer gewissen seelischen Rangstufe hinentwickle.

Je höher ich mich geistig durch die Gebote Gottes entwickle desto mehr komme ich Gott und Seinen Eigenschaften näher, das für mich "Himmel" ist.

Am Ende meines Lebens bin ich dann für bestimmte weitere Dienstfelder im Reiche Gottes qualifiziert und entwickle mich auch dort weiter.

Der Sinn des Todes und des darauffolgenden Lebens ist eine Entfaltung der geistigen Stufe des Menschen.

Man kann sagen der Sinn des Lebens nach dem Tod ist das "Weiterkommen"

LG
_________________
"Live long and prosper!"
Danke erstmal für die schnellen Antworten, und die freundliche Begrüßung

@Rahiym: Je mehr ich über solche Dinge nachdenke, desto mehr werde ich zum Agnostiker. Deshalb, ich hab keine Ahnung was ich unter Himmel und dem Leben nach dem Tod verstehe. Der Sinn des Lebens ist für mich die Familie.
Und eben die oben genannte Frage hat mich dazu gebracht so zu denken.

'Man kann sagen der Sinn des Lebens nach dem Tod ist das "Weiterkommen"'

Gibt es irgendwo eine Stelle in der Bibel oder sonstwo, die das untermauert?

Lg
@ stuff16

Zitat:
'Man kann sagen der Sinn des Lebens nach dem Tod ist das "Weiterkommen"'

Gibt es irgendwo eine Stelle in der Bibel oder sonstwo, die das untermauert?


Ich weiss nicht, ob es da etwas unmittelbar in der Bibel gibt aber die Bahá'i Religion lehrt das. Die Bahá'i Glauben, dass in der Gestalt ihres Religionsstifters sich die Prophezeiung über die Wiederkehr Jesu erfüllt hat. Dieser Anspruch dürfte für dich als Christ wohlmöglich interessant sein.

Hier einige Zitate zum Leben nach dem Tod aus den Schriften der Bahá'i Religion:

Bahá'u'lláh hat folgendes geschrieben:

Nun zu deiner Frage über die Seele des Menschen und ihr Fortleben nach dem Tode. Wisse wahrlich, daß die Seele nach ihrer Trennung vom Leibe weiter fortschreitet, bis sie die Gegenwart Gottes erreicht, in einem Zustand und einer Beschaffenheit, die weder der Lauf der Zeiten und Jahrhunderte noch der Wechsel und Wandel dieser Welt ändern können. Sie wird so lange bestehen, wie das Reich Gottes, Seine Allgewalt, Seine Herrschaft und Macht bestehen werden. Sie wird die Zeichen Gottes und Seine Eigenschaften offenbaren, Seine Gnade und Huld enthüllen. Meine Feder stockt, wenn sie die Höhe und Herrlichkeit einer so erhabenen Stufe gebührend zu beschreiben sucht. Mit solcher Ehre wird die Hand der Barmherzigkeit die Seele bekleiden, daß keine Zunge es gebührend schildern noch ein anderes irdisches Mittel es beschreiben kann. Gesegnet die Seele, die zur Stunde ihrer Trennung vom Leibe über die eitlen Vorstellungen der Völker dieser Welt geheiligt ist. Eine solche Seele lebt und wirkt im Einklang mit dem Willen ihres Schöpfers und geht in das allhöchste Paradies ein. Die Himmelsdienerinnen, Bewohnerinnen der erhabensten Stätten, werden sie umschreiten, und die Propheten Gottes und Seine Auserwählten werden ihre Gesellschaft suchen. Mit ihnen wird die Seele frei verkehren und ihnen berichten, was sie auf ihrem Wege zu Gott, dem Herrn aller Welten, erdulden mußte. Erführe ein Mensch, was einer solchen Seele in den Welten Gottes, des Herrn des Thrones in der Höhe und auf Erden hienieden, verordnet ist, er entflammte sogleich mit seinem ganzen Wesen im überwältigenden Verlangen, diese erhabenste, diese geheiligte, strahlende Stufe zu erreichen.


Bahá'u'lláh hat folgendes geschrieben:

Du hast Mich nach dem Wesen der Seele gefragt. Wisse wahrlich, daß die Seele ein Zeichen Gottes ist, ein himmlischer Edelstein, dessen Wirklichkeit die gelehrtesten Menschen nicht zu begreifen vermögen, und dessen Geheimnis kein noch so scharfer Verstand je zu enträtseln hoffen kann. Sie ist von allen erschaffenen Dingen das erste, das die Vollkommenheit des Schöpfers verkündet, Seine Herrlichkeit anerkennt, sich an Seine Wahrheit hält und sich in Anbetung vor Ihm niederbeugt. Wenn sie Gott treu ist, wird sie Sein Licht widerstrahlen und schließlich zu Ihm zurückkehren. Wenn sie jedoch die Treuepflicht gegenüber ihrem Schöpfer vergißt, wird sie ein Opfer des Selbstes und der Leidenschaften werden und am Ende in deren Abgründen versinken.


LG
_________________
"Live long and prosper!"
wenn ich jetz nicht etwas vollkommen überlesen habe, steht dort nichts drüber, Was man dort macht. Das erste Zitat lässt sich ungefähr so zusammenfassen:"Jede gläubige Seele fahrt zum Himmel auf, und dort ist es toll."
Das Zweite: "Wenn die Seele an Gott glaubt, kommt sie zu ihm, wenn nicht geht sie unter."

Soetwas fallt mir überall bei allen Religionen auf, viele Worte um nichts zu sagen. Das lässt viel Raum für freie interpretationen, aber ich will nichts interpretieren, ich will doch eine Antwort! (Nichts gegen dich, das war gegen die Religionen allgemein )

Das einzige, das dort über das "leben" im Himmel steht ist (abgesehen davon, dass es dort toll ist), dass die Seelen über ihre Erlebnisse auf Erden erlebt haben. Nicht etwas wenig Gesprächsstoff für ne Ewigkeit?

LG
@ stuff16

Du hast Recht, es ist nicht auf Anhieb erkennbar, was wir "da drüben" machen werden ohne überhaupt den Sinn des Lebens zu erklären:

Bahá'u'lláh hat folgendes geschrieben:
Ich bezeuge, o mein Gott, daß Du mich erschaffen hast, Dich zu erkennen und anzubeten. Ich bezeuge in diesem Augenblick meine Ohnmacht und Deine Macht, meine Armut und Deinen Reichtum. Es gibt keinen Gott außer Dir, dem Helfer in Gefahr, dem Selbstbestehenden.


Bahá'u'lláh hat folgendes geschrieben:
Gehe stets voran und sei beharrlich in seinem Dienst. sprich: O ihr Menschen! Der Tag, der euch in allen Schriften verheißen ward, ist nun gekommen. Fürchtet Gott und entzieht euch nicht der Erkenntnis Dessen, der der Sinn eueres Lebens ist. Eilt zu Ihm! Dies ist besser für euch als die Welt und alles, was in ihr ist. Könntet ihr es doch begreifen!


Wie du sicherlich erkennen wirst ist der Sinn des menschlichen Lebens der Dienst. Wir sind alle Diener der Sache Gottes.

Was der Zweck des irdischen Lebens ist, das ist er auch nach dem Tode. Wir werden je nach unserer seelischen Entwicklungsstufe durch neuen Dienst an Gott unser Daseinszweck erfüllen.
_________________
"Live long and prosper!"
Zitat:
Das erste Zitat lässt sich ungefähr so zusammenfassen:"Jede gläubige Seele fahrt zum Himmel auf, und dort ist es toll."
Das Zweite: "Wenn die Seele an Gott glaubt, kommt sie zu ihm, wenn nicht geht sie unter."

Ja, damit ködert man die Schafe, damit sie schön brav jeden Sonntag in die Kirche gehen. Den Gott-Glauben muss man nämlich gaaaanz früh ins Hirn pflanzen, damit der Mensch als Kind schon jede Kritikfähigkeit verliert. Außerdem muss der Mensch viiieeeel Angst haben vor dem Tod haben, damit wegen seiner Seele, die er ja 100%ig hat, ohne Gott nicht untergeht.

Zitat:
aber ich will nichts interpretieren, ich will doch eine Antwort!

Das ist so kindisch und kleingeistig, dass es weh tut!
Die einzige Wahrheit ist, dass wir die Wahrheit nicht kennen. Es gibt soooo viel bescheuerten Glauben auf der Welt, die als einzige, immerwährende Wahrheiten präsentiert werden....
diese sind der größte Klotz am Bein der Menschheit auf ihren ewigen Weg den Wahrheiten näher zu kommen.

Dann nimm dir eben fertige, ewig geltende Antworten von irgenteiner Religion und schalte dein Hirn für den Rest deines Lebens aus. Viel Spass im Himmelreich bei Gott. Welchem auch immer.
Zitat:
Wie du sicherlich erkennen wirst ist der Sinn des menschlichen Lebens der Dienst. Wir sind alle Diener der Sache Gottes.

Ja, wir wurden nämlich mit der Erbschuld geboren, weil die doofe Rippenfrau nen Apfel vom magischen Baum gegessen hat. Jetzt stehen wir ewig in der Schuld von Jesus (Gott), für alle Zeit.
Nein danke, Dienstverweigerung. Das Kreuz, dass man mir hier auf den Rücken binden will, lass ich am Straßenrand liegen.

(schon gemerkt, dass ich grad nicht gut drauf bin? Ich reagiere wieder sehr erlergisch gegen "Wahrheiten", sorry)
Sehr interessant. Das hast du also alles im Kopf, hier steht nämlich kein Wort davon.
Regst du dich immer so über deine eigenen Vorstellungen auf?