Die 10 Lügen der Schulmedizin


soraja hat folgendes geschrieben:
Alles, was passiert, ist angemessenes Schicksal, denn entweder ist Gott oder er ist nicht, aber ein bisschen schwanger gibt es nicht.

Hat Gott also Tausenden Juden im 3. Reich einen grausamen Tod im KZ angemessen, oder hat der Mensch das getan?
Hat Gott im Mittelalter mit der Beulenpest rund ein Drittel der Bevölkerung in Europa ausgelöscht, oder hat der Mensch das getan durch mangelhafte Hygienemaßnahmen?
Und als die Beulenpest dann in Indien vor einigen Jahren wieder ausbrach, hat Gott die Menschen vor einem dem Mittelalter angemessenen Schicksal bewahrt, oder waren das nicht vielleicht die modernen Antibiotika?
_________________
Sind wir denn wirklich die heiligsten Wesen auf Erden?
>HIER KLICKEN<
HmmH, gehört nicht alles zur Entwicklung und betrachten wir im Nachhinein nicht auch die daraus entstandenen Forschungsarbeiten - ohne die Krankheiten hätte man kein Serum erfunden, ohne kriminelle Taten hätten wir heute die forensische Methodik auf der Suche nach den Tätern nicht und ohne Kriege nicht die modernste aller Techniken.

Hört sich grausam an, aber gehen wir von der Seele aus, die im Entwicklungs-reifeProzeß nur vorwärts gehen kann, hat irgendwie alles seine Berechtigung - denn ohne all dem wären wir an einem bestimmten Punkt stehen geblieben.

Genauso wie in Ländern, wo der Gott über seine Prediger Fortschritt akut gehindert, die Menschen in einem gewissen Stadium der Entwicklung zurück läßt und eben meint, daß Gott oder Allah oder wie die Götter alle genannt werden, den Menschen krampfhaft in der Hand hält und wenn er halt stirbt durch Krankheiten, dann ist es Gottes/Allahs Wille. Inidirekt ein falsches KramaDenken.

Würden wir uns nicht bewegen in der Natur, die uns antreibt - beweglich zu sein, sich Erfindungen aufgrund betimmter Verhältnisse auszudenken - im Winter brauchen wir in bestimmten Gegenden nun mal die Heizung, feste Wohnhäuser und dicke Kleidung - alles, was um uns herum ist, treibt die Seele an, durch den Geist geführt, Neues zu entdecken und das hat - denkt man darüber nach, auch seinen Sinn.

Für uns als Mensch im Körper ist der Tod immer schlimm - wir müssen uns trennen - vom Körper und allen Menschen, von denen wir umgeben sind - auf der Seelenebene muß man anders denken - da ist der Tod auf der einen Seite eine neue Geburt in der anderen Welt - im Wechsel - oben - unten.

Was haben wir von Auschwitz gelernt ? Nie wieder soll diese Situation eintreten, nie wieder wollen wir so etwas zulassen und wir haben Organisationen gegründet, die den Diktatoren keine unbeschränkte Macht mehr zubilligen soll.

Übrigens, was die die spanischen Gurken betrifft und die gehäuften Todesfälle - ich höre nichts von Spaniern, die so gehäuft sterben, oder ich habe nicht richtig in den onlineZeitschriften gelesen - essen Spanier ihre eigenen Gurken nicht - es wurde im Internet schon die Vermutung geäußert, es könnten auch Viren aus irgendwelchen Laboren sein, - auf alle Fälle erscheint den Menschen vieles in diesem Fall nebulös.

Man wäre doch heutzutage auch in der Lage, einen chemischen Krieg zu führen - der Gedanke daran ist sehr unangenehm.

Oder was steht wirklich dahinter ?
_________________
Das, was sich im Menschen reinkarniert, ist das spirituelle Ego, die göttliche Individualität.
http://www.theosophie.de/index.php?.....en&Itemid=88&limitstart=2
Verschwörungs-Theorien und absolute Esoterik-Müll!
* mit Verlaub *

Das mensch nicht ALLES "schlucken" muß,
was Ärzte/das Gesundheitssystem verordnen oder anraten,
ist: klar!

Es ist - wie überall - auch immer Selbstverantwortung
und Mit-DENKEN (SELBER-Denken) gefordert.
Und SachKenntniss in Anatomie und Physiologie können dabei auch nicht schaden....


Und die Medizin als sachliche Wissenschaft
kann nichts für einzelne "schwarze Schafe" oder die Profitgier der Pharmaindustrie.


Aber sowohl dieser Artikel, als auch dieser ganze Blog/ Seite
sind absolut UNwissenschaftlich und hysterisch-verblödet.
Die Hilflosigkeit, Nutzlosigkeit und Quacksalberei der meisten (nicht aller) sogenannten alternativen Methoden kann man hier nachlesen:
Simon Singh, Edzard Ernst: Gesund ohne Pillen. Was kann die Alternativmedizin? München: Hanser, 2009. Klaus Fritz, Übs. Gebunden, 400 Seiten
Meine Besprechung dazu
http://www.gavagai.de/Buch/HHDB42.htm
_________________
Servus, tschau, bye
Herbert
www.gavagai.de
Das Gesundheitssystem braucht doch kranke Menschen damit sie existieren kann.
Glaubt ihr tatsächlich die Regierung, das gesundheitsministerium ist interessiert daran das alle Menschen Gesund sind? Was würde das ein Verlust bedeuten. Alleine schon die Arbeitskräfte die dadurch wegfielen. Apotheken, die gesamte Pharmaindustrie, Ärzte, Krankenschwestern, bis hin zu Altenpflegern.
Das wäre ein Billiardenloch das da entstehen würde.

Also Fakt ist die Regierung hat kein interesse an der Gesundheit des Bürgers. Er soll dahinsiechen. Sooft wie möglich Präperate konsumieren, arbeiten gehen. Und gefälligst kurz nach einreichen der Rente krepieren.

Wie erreicht man das? Natürlich in erster Linie über Ernährung. Seht euch die von den Arztekammern und Gesundheitsbehörden veröffentlichten Pyramiden für gesunde ausgewogene Ernährung an. KH, dann Eiweiss, dann Fett.

Und da liegt das Problem. Das Fett wird verteufelt.
Der Körpfer braucht Fette.
Ohne Fette werden keine Hormone gebildet.
Ohne Fette werden können essentielle Vitamine nicht aufgenommen werden.
Aber Kohlenhydrathe sind ja so wichtig..sonst ha man keine Energie. Grund genug alles mit Zucker anzureichern bis es oben wieder rauskommt.
Was passiert wenn ihr gänzlich auf KH verzichtet, sterbt ihr dann? NEIN der Körper stellt sich drauf ein und bildet aus FETT Ketonkörper die er als Kohlenhydrathersatz verwedet. Man kan also komplett ohne Zucker leben. Aber geht das auch ohne Fett?
Nein ohne Fett werdet ihr sterben.

Denkt drüber nach.
German hat folgendes geschrieben:
Das Gesundheitssystem braucht doch kranke Menschen damit sie existieren kann.

Richtig. Was ist daran schlecht?
Das Schul- und Bildungssystem braucht unkundige Menschen damit es existieren kann. Was ist daran schlecht?
Der Körper soll gesunden, also braucht es ein Gesundheitssystem. Der Geist soll "gesunden" und ausgebildet werden, also braucht es ein Schul- und Bildungssystem und Weiterbildungssystem.
Daran ist per se nichts zu kritisieren.
_________________
Servus, tschau, bye
Herbert
www.gavagai.de
Naja es sei denn mal hilft nach.
Man vergiftet Menschen mit Quecksilber, man beeinflusst die Nahrungskette so das der Mensch keine andere Wahl hat als sich ungesund zu Ernähren.

Das die Menschen Dumm gehalten werden ist eh kein Geheimniss mehr. Man lehrt euch nur das was ihr Wissen dürft. Krebs ist schon lange heilbar, es darf nur niemand wissen.
German hat folgendes geschrieben:
Das die Menschen Dumm gehalten werden ist eh kein Geheimniss mehr. Man lehrt euch nur das was ihr Wissen dürft. Krebs ist schon lange heilbar, es darf nur niemand wissen.

Stimmt, die Menschen werden dumm gehalten: "dumm" schreibt man klein und korrekt heißt es "Geheimnis" und "wissen" als Verb schreibt man ebenfalls klein.
_________________
Servus, tschau, bye
Herbert
www.gavagai.de
gavagai

ja und nein
"was ist da schlecht" deine Frage`?

-eben das man im Gesundheitsystem sich nicht unbedingt darum bemüht, Menschen wirklich gesund zu machen-wegen
eigen Interessen,Abhängikeiten, weil das Ihr
Verdienst und überlebungs Qûelle ist,
und umgekehrt,mann kann nichts ausrichten, tun, und heilen
wenn der Mensch auch nicht selbst die Veratnwortung für seine Gesundheit übernimmt,

wiel er zwischen den Kräften eingespannt ist ,
die von "oben" und "unten",
mit Fordernden und Befehelenden Anforderungen Erwartungen und Zwängen, die fördern
drücken , wollen,
mit Drohungen Strafen und Gemeinschfts Ausschlüssen die von der Geburt bis zu dem Tod auf Ihn trommeln,schlagen
du sollst und du musst,

die einen sagen und meinen ich zahle also ich befehle und erwarte
also sieh hin um mich gesund zu machen-und ich werde weiterhin, mein selbst und Umweltzerstörendes Verhalten beibehalten.

Und die andern ich bin abhängig bezahlt
ich muss alles tun,
unmögliches versprechen,über meine Grenzen gehen und so
tun als ob-ausweichen, lügen, mich verstellen
und letzendes dieses Spiel mitspielen,wenn ich nicht gekündigt und auf der Strecke bleiben will.

Und mit dem Bildungssystem ist nicht viel anders dort muss so ein Denken und Verhalten
sehr früh in Menschen Köpfe eingepflanzt und eingeübt werden.
in diese die Zahlen und bestimmen befehelen und entscheiden
und andere die Befehle entgegen nehmen und folgen müssen ,
damit das Alte
immer noch nach dem 5011 alten Pyramiden
Herrschenden Geist, von
(Pharao, Königen
Diktator,Führer, Presidänt , Cheff gegen
Sklave, Diener, Untegebenen Arbeiter,
das so ein
Denken, Glauben und Fühlen weiterhin geführt und weiter überleben und aufrecht erhalten werden kann.
Ich hoffe das bis Ende 2012 alle Länder von so einem System befreit werden und ein
Neues Zeitlater Neue Kultur entstehen kann, in dem nicht Mehr Pyramiden System ,sondern

das Natürliche all umfassenden Lebens
Vernetzung System entsteht und alte künstliche
Ungerechte Verlogene auf ausbeutung, unterdrückung der Massen von zentralen Selbstvergöttung und Götzen
Machtsystem und dessen Anbetung verschwindet,
in dem jeder seine eigene Mitte,
Göttlichen Kern zurück bekommt
sich mit andern Ihrer Verbinde und ein allumfassendes ganzheitliches Netz der gegenseitgen Kraft und allumfassenden Intelligenz
Liebe und Freiheit entsteht. Uns so wie der Veissmann behauptet
wird auch die Technik eine Hilfe und Möglichkeit
sein-und uns Helfen sich zu befreien..das
was sowieso im vollem Gange ist,
eine Neue Welt die keinen Führer keinen
Pharao und
nicht mehr von andern versklavt werden will.
Es reicht! Menschen wollen
mitbestimmen und
mit eintscheiden -wohin Ihre Hände und geistes
Arbeit und Energie fleissen und was und wo
was werden oder nicht werden soll.
Menschen wollen und können
mit denken, mit entscheiden -mitbeschtimmen,
mitarbeiten , und Verantwortung mittragen
tragen -nicht nur die Schuld und Arbeit so wie bis jetzt, sondern auch von den Früchten
ernten, von dem dass sie gesäht haben.
Zitat:

"Stimmt, die Menschen werden dumm gehalten: "dumm" schreibt man klein und korrekt heißt es "Geheimnis" und "wissen" als Verb schreibt man ebenfalls klein."
Na na na,

Mein lieber ich fürchte deine so deutlich betonte
Ueberlegenheit , diese deine die
andere die als schwächer scheinen,
unterbutternde Art,
wird auch nicht mehr als das Kriterium dienen-und gar nichts, vor allem hier,
nichts ausrichten können.
Ausser Wiederstand ,Abkehr...
Schulter zuck ,und Nase rumpf .