Die 10 Lügen der Schulmedizin


Krebs liegt in den Genen, wie viele Krankheiten. Krebsverursacher gibt es eigentlich selten, höchstens Krebsauslöser.
polarkreis hat folgendes geschrieben:
Krebs liegt in den Genen, wie viele Krankheiten. Krebsverursacher gibt es eigentlich selten, höchstens Krebsauslöser.


das mit den Genen halte ich für ein Gerücht.
Bitte lasse Fakten sprechen.

Joa die Lebenserwartung steigt....aber die Lebensqualität sinkt. Wieviele Menschen sind mit 30 schon am Ende, Rücken. Meine Mutter ist Mitte 50. Hat ihr Leben lang harte Arbeit geleistet. Ihre Krankenakte ist lang.
Arme Frau. Davon gibt es viele. Der Mensch soll ja lange arbeiten, sll ja effizient sein. Er soll arbeiten und trotzdem die Pharmaindustrie nähren.
Aber gesund Leben ist anders.
German hat folgendes geschrieben:
polarkreis hat folgendes geschrieben:
Krebs liegt in den Genen, wie viele Krankheiten. Krebsverursacher gibt es eigentlich selten, höchstens Krebsauslöser.


das mit den Genen halte ich für ein Gerücht.
Bitte lasse Fakten sprechen.

Joa die Lebenserwartung steigt....aber die Lebensqualität sinkt. Wieviele Menschen sind mit 30 schon am Ende, Rücken. Meine Mutter ist Mitte 50. Hat ihr Leben lang harte Arbeit geleistet. Ihre Krankenakte ist lang.
Arme Frau. Davon gibt es viele. Der Mensch soll ja lange arbeiten, sll ja effizient sein. Er soll arbeiten und trotzdem die Pharmaindustrie nähren.
Aber gesund Leben ist anders.

Das Krankheiten in den Genen liegen ist wohl kein medizinisches Geheimnis mehr.

Lebensqualität?
Was ist das? Ich finde vor allem eine persönliche Sache wo man nicht verallgemeinern kann. Ich lebe in Norwegen wo in der Statistik seit Jahren weit oben steht. Eigenartigerweise sind hier Menschen oft weniger glücklich und zufrieden als in vielen armen Ländern.
Leute sind in der Regel heute länger fit wie früher. Ich kann mich noch gut an die abgearbeiteten Frauen erinnern die mit 40 Jahren alt waren. Ich selbst bin 50 und fit. Ich laufe immer noch Marathons in ganz brauchbaren Zeiten, obwohl ich Raucher bin. Die meisten Nichtraucher, auch 30 Jahre jüngere haben eine schlechtere Kondition. Was nun? Die Pharmaindustrie ernähre ich auch nicht. Ich nehme so gut wie keine Medikamente, nicht mal Kopfschmerztabletten. Krankheiten? Für mich unbekannt. Essen tue ich was mir schmeckt, fahre bei Eis und Schnee Motorrad, Zelte bei minus 30 Grad in den Bergen und habe ab und zu einen sitzen, wenn auch nicht oft. In Deinen Augen sicher ein ungesunder Lebenswandel.
_________________
Wir sind was wir denken.
Alles, was wir sind, entsteht aus unseren Gedanken.
Mit unseren Gedanken formen wir die Welt.

(Buddha)
Man kann furchaus durch sein Lebensstil die Gene beeinflussen. Das die Krankheiten in den Genen liegen halte ich immer noch für ein Gerücht.

Die Themen die wir heir ansprechen...gene..Lebensqualität werden sehr gut in der Doku Zeitgeist Moving Forward angesprochen.
Ich weiss jetzt brüllen die ersten los, Zeitgeist wasne Quelle. Interessiert nicht, die Dinge die da angesprochen werden zum Thema Lebensstil und Gesundheit machen durchaus Sinn und müssen aucherstmal wiederlegt werden. Schau ihn dir an, dann weisst du was ich unter Lebesqualität verstehe.
eines will ich dazu sagen: nach dem gesetz des karmas sind die nebenwirkungen der medikamente gleich groß wie die hauptwirkung. erwünschte und unerwünshte wirkung gleichen sich aus. die eine wird bejubelt, die andere verdrängt. aber man kann das karmagesetz nicht bescheissen.
man muss für alles, was man nimmt, etwas geben. jeder vorteil, den man sich so billig schaffen zu können glaubt, bedeutet anderswo einen nachteil.

warum ist das so? weil die medikamente keinen bezug haben zur spirituellen seele, und das problem nicht dort angehen, wo es eben ist, auf der karmischen ebene. die symptome kurieren ist genauso sinnvoll, wie wasser schöpfen, wenn man ein loch im boot hat. das ist fürs erste mal sinnvoll, wenn man sich dann auch an die reparatur macht. aber auf dauer sollte man schon das loch reparieren. weil sonst schöpft man ewig.
NICHT auf der karmischen ebene zu intervenieren ist eben dieses wasserschöpfen ad infinitum.
Was bringt den Arzt um's täglich Brot?
a) die Gesundheit, b ) der Tod,
d'rum hält der Arzt, auf das er lebe,
uns zwischen beiden in der Schwebe.

Eugen Roth
Solus Ipse,

das mit dem Karma und den Medikamenten sehe ich genau so.

Aber wie ist das bei alternativen Heilmitteln, etwa Heilpflanzen, Kräutern, die heilen, ohne Nebenwirkungen zu haben?

Da hat es die Natur so eingerichtet, dass wir einen Vorteil davon haben, ohne einen Nachteil hinnehmen zu müssen.