Burka-Verbot in Europa - Was haltet ihr davon?


Ganz klar nein!Deutschland sollte sich ein Vorbild an Frenkreich und der Schweitz nehmen.In vielen Sachen muss noch härter durchgegriffen werden, es müssen Grenzen in dieser Hinsicht gesetzt werden.Die christliche Kultur muss uns erhalten bleiben!
Ich halte das Burkaverbot am Grundproblem vorbeigehend. Hier eine gute Zusammenfassung des Problems von einer Rabbinerin:

http://www.juedische-allgemeine.de/article/view/id/7467

Das Gesetz bestraft die Falschen (die Frauen). Entweder ziehen die Frauen es freiwillig an (z.B. um unerkannt durch die Strassen zu gehen, ohne von der Mischpoche ihres Mannes gesehen zu werden) oder aus Zwang. Im letzteren Fall bringt das Verbot so gut wie gar nichts, die Frauen werden wahrscheinlich einfach im Haus gehalten und das Burka-Verbot ist ihn ein Ausgehen noch mehr verboten.
Lieber DerBube,

Was würdest du sagen, wenn wir die Christen in den islamianischen Ländern auch mit Verboten belegen?

Darf ich Dich erinnen, dass ein gewisser Max Göldi in einem islamischen Gefängnis sitzt. Vielleicht wird er ja nie mehr in die Schweiz reissen können. Schliesslich wäre das ein ideales Druckmittel gegen Frankreich und die Schweiz, dass sie das Verbozt der Burka nicht verhängen.

Verstehe mich bitte nicht falsch, ich möchte auf keinen Fall, dass man Max Göldi irgendetwas antun soll. Meiner Meinung nach sind wir Moslems keinen Hut besser als die Christen in europäschienLändern.

Trotzdem sollte eine muslimische Frau die Burka tragen können, wenn sie es aus freiem Willen tut.

Gruss

moslem2010
Hallo Bube
Wenn die christliche Kultur durch ein paar tausend Burkaträgerinnen und ein paar Türmchen bedroht wird, dann kannste sie vergessen.
Der "Untergang des Abendlandes" wird dadurch ganz sicher nicht eintreten...
Genau, das ist es, was ich meiine. Gratuliere.
Burka verbirgt die gesamte Identiät, das ist nicht das Gleiche, wie eine Kappe, oder dergleichen.Es gibt Grenzen.Ich würde keinem Moslem verbieten seine Religion auszüben, sobald er nicht gegen Christen und Juden hetzt ( wird schwer nach dem Koran).Mosches auch ok, aber auch in Grenzen !Nur eine gewisse kontrollierte Anzahl an Bauten.Nicht viele.

@ Moslem 2010 , wenn es nur Verbote wären, dann könnte man noch irgendwie damit umgehen.In islamischen Ländern , brauchen wir gar nicht von Religionsfreiheit reden. Die Moslems dürfen hier zufrieden sein.Das sind sie natürlich nicht, und schon deswegen würde ich den Gürtel noch enger schnüren.

@dtrainer glaube mir , das wäre erst nur der Anfang.Die Moslems , wollen ihre Religion in ganz Europa durchsetzten.Sie wollen die ganze Welt islamisieren, seit nicht naiv.
Mal ein ganz anderer Gedanke dazu: könnte die Burka nicht auch für Verbrechen missbraucht werden? Könnte sich ja theoretisch Jedermann anziehen...
_________________
»Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele und von ganzem Gemüt«
Dies ist das höchste und größte Gebot.
Das andere aber ist dem gleich: »Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst«.
In diesen beiden Geboten hängt das ganze Gesetz und die Propheten
Natürlich Mineou.Das meine ich mit Identität.
Hallo Bube,
Ich bin keineswegs naiv, aber ich stehe zu den Grundrechten - du offenbar nur bedingt, je nach Glaube.
Der Islam ist weit davon entfernt Europa zu übernehmen. Imho muß er eher aufpassen daß er nicht durch die eigenen Fundamentalisten beerdigt wird.

Und jeder Glaubensgemeinschaft steht ihr Gotteshaus zu, je nach Anzahl der Gläubigen. Wenn du zu recht sagst, es sollte in den Nahost-Staaten völlige Glaubensfreiheit geben, dann unterminiere sie nicht hier. Sonst fehlt dir das positive
Beispiel.
Hallo Bube,

Ich glaube, dass du naiv bist. Wir wollen doch nur unseren Frieden haben. Ausserdem muss ich meinem Vorredner Recht geben, dass wir den Religonsfrieden genauso respektieren, wie die Christen.

Grüsse

moslem2010