der Quran ist eine Erleichterung




"Wir haben ihnen ein Buch gegeben, das Wir mit Wissen klar darlegten, als Rechtleitung und Barmherzigkeit für die Gläubigen"
"Wir haben den Quran nicht auf dich herabgesandt, um dich unglücklich zu machen.."

Der Quran ist nicht dafür da das du dich zu ein Gott Wendest welcher irgendwo in der Ferne sitzt, und sich über seine Engeln informieren lässt was du machst.. Er ist dafür da das du dich nicht mit deinen Menschlichen Eigenschaften Begrenzt sondern das du an ihnen Arbeitest und diese in Göttliche Eigenschaften verwandelst, denn dein Herr Erschuf dich als sein Ebenbild damit du auf der Erde Ihn Vertretest.

"Seht, ich bin zu euch mit einem Zeichen von eurem Herrn gekommen. Seht, ich erschaffe für euch aus Ton/Lehm die Gestalt eines Vogels und werde in sie hauchen, und sie soll mit Allahs Erlaubnis ein Vogel werden; und ich heile den Blindgeborenen und den Aussätzigen und mache die Toten mit Allahs Erlaubnis lebendig, und ich verkünde euch, was ihr esset und was ihr in eueren Häusern speichert. Wahrlich, darin ist ein Zeichen für euch, wenn ihr gläubig seid."
Ali imran 49

Das Wunder des Qurans ist weder seine Mathematik, weder die Spaltung des Mondes oder der Meere
"Wenn ich dir den Mensch Beschreiben würde.. das könnte ich ja gar nicht.. würde ich das Meer als Tinte dafür benutzen würde sie nicht Ausreichen" Mawlana Djelaleddin (Friede sei auf ihm)
_________________
"Segensreich ist HU, in Dessen Hand die Herrschaft ruht; und ER hat Macht über alle Dinge.." Die Herrschaft 1
Danke O's man, mir gefällt der Beitrag und besonders diese Aussage.

Zitat:
"Wenn ich dir den Mensch Beschreiben würde.. das könnte ich ja gar nicht.. würde ich das Meer als Tinte dafür benutzen würde sie nicht Ausreichen" Mawlana Djelaleddin (Friede sei auf ihm)
ja o´s man ich denke dir auch ist ein sehr schöner beitrag
ach ich nicht denke dir sondern danke dir
Salam O' s man,

kannst du erklären, was du unter diesen Vers Sure Imran:49 verstehst?
Und ja, ein sehr schönen Vers hast du dir da ausgewählt.
_________________
Lieber für Alle, Hass für Keinen!
Hallo und a. Selam Liebe Freunde freut mich auch das es euch Gefällt, ich denke euch o sorry ich danke euch auch was nur ein Buchstabe ausmacht nicht wahr.

Was ich aus Ali imran 49 Verstehe ist "ich und der Herr sind Eins"
und was Jesus (Friede sei auf ihm) konnte das kann der, der mit seinem Herrn eins ist, auch machen..
Anders gesagt diese sind die Zeichen das man mit dem Herr eins/wir geworden ist, dadurch ist es auch eine Stufe im Glauben.

"Als wir eins waren sind wir zwei geworden
als wir zwei waren sind wir tausende geworden
als wir tausende waren sind wir 2 geworden,
und als wir zwei waren sind WIR EINS geworden"
ein Chinesischer spruch(?)
_________________
"Segensreich ist HU, in Dessen Hand die Herrschaft ruht; und ER hat Macht über alle Dinge.." Die Herrschaft 1
Was konnte den Jesus (Friede sei auf ihm) nach diesem Vers zufolge alles?


_________________
Lieber für Alle, Hass für Keinen!
Was Jesus Friede sei auf ihm alles kann, das kann ich dir nicht alles Aufzählen Lieber Wegweiser , Tote Beleben, Kranke Heilen Blinde Heilen sind einige beispiele die wir kennen, oder was er zu seinen Aposteln sagte: "du wirst mich bevor ich Sterbe 2 mal Betrügen".. usw..
aber was er in wirklichkeit konnte ist mit diesem beispiel Erkennbar:

"Darauf offenbarten Wir Moses: ""Schlage das Meer mit deinem Stock."" Und es teilte sich, und jeder Teil erhob sich wie ein gewaltiger Berg."

Moses Friede sei auf ihm Teilte das Meer durch 2 aber Er Handelte immer nach den Eingebungen die er bekam, Jesus (a.s.) brauchte keine Eingebungen (Er konnte auf eine besondere Art "Lesen" das war seine wahre Kunst/können) und er zweifelte nie..
_________________
"Segensreich ist HU, in Dessen Hand die Herrschaft ruht; und ER hat Macht über alle Dinge.." Die Herrschaft 1
Ich hoffe du erlaubst mir meine Interpretation zu diesem Vers.

Es war die Gewohnheit von Jesus (Friede sei auf ihm) in Parabeln und Metapher zu sprechen, eine Sprechweise, die in den vorherigen Schriften vorausgesagt wurde, dass sie ein Merkmal seiner Rede sein werden. Jesus(Friede sei auf ihm) vollbrachte Wunder, wie zuvor auch andere Propheten Gottes ihren Leuten Wunder zeigten.
Ich zitiere mal dein Vers:

„ und (wird ihn entsenden) als einen Gesandten zu den Kindern Israels (dass er spreche): „Ich komme zu euch mit einem Zeichen von eurem Herrn: dass ich für euch aus Ton bilden werde, wie ein Vogel bildet; dann werde ich ihm (Geist) einhauchen, und es wird ein beschwingtes Wesen werden nach Allahs Gebot; und ich werde die Blinden und die Aussätzigen heilen und die Toten lebendig machen nach Allahs Gebot; und ich werde euch verkünden, was ihr essen und was ihr aufspeichern möget in euren Häusern. Wahrlich, darin ist ein Zeichen für euch, wenn ihr gläubig seid.“

Das bedeutet nicht, dass Jesus wörtlich einige Vögel schuf und einigen Menschen Leben gab, die tot waren, weil solch ein Glaube der islamischen Lehren völlig entgegengesetzt ist. Der Heilige Koran sagt uns kategorisch, dass keiner außer Gott den Allmächtigen - Dinge aus dem nichts erschaffen und Tote zum Leben erwecken kann. Ich glaube, ich muss dir die Verse nicht zitieren aus dem Koran, wo es heißt, das Tote in diesen leben nicht mehr zurückkehren. Muhammad (saw) sagte selbst einmal, dass das Gebet eines Betenden einen Verstorbenen wieder lebendig zu machen nicht erhört wird, da es wider den Lehren des Islams ist. Hadhrat Abu Bakr (ra) sagte auch einmal: Wahrlich! Der Tod wird nicht zweimal über kommen. Schauen wir mal noch was in dem Vers stand.

„…dass ich für euch aus Ton bilden werde, wie ein Vogel bildet…“

„Ton“ steht für fügsame Menschen. Ein Prophet formt und bildet solche Menschen, wie ein Vogel seine Eier ausbrütet.

Blinde Menschen oder Völker werden im Koran als solche gekennzeichnet, die Allah’s Gebote und Gesandte leugneten.
Im Koran heißt es:

“ Doch sie leugneten ihn, dann erretteten Wir ihn und die bei ihm waren in der Arche, und ließen jene ertrinken, die Unsere Zeichen verwarfen. Sie waren wahrlich ein blindes Volk. „

Oder tote Menschen werden auch als diejenigen betitelt, die neben Allah(swt) andere selbstgemachten Götter anbeten, somit waren sie spirituell und geistig tot.
Diese Verse bedeuteten deshalb, dass Jesus (Friede sei auf ihm) seine Anhänger auf solche Art und Weise erziehen würde, dass sie eine ganze Umwandlung erleben würden. Die Leute, die an ihn glauben, würden geistig wiederbelebt. Irdische Leute würden in himmlische Leute umgestaltet und würden hoch im geistigen Himmel wie Vögel aufsteigen. Der Begriff "Vogel" oder im arab. "Tair" ist symbolisch und metaphorisch zu verstehen, und wird benutzt, um eine geistig hohe Person darzustellen.

Gemäß islamischer Lehren sind Wunder außergewöhnliche Ereignisse im Sinn, dass kein Mensch, ohne göttliche Hilfe, sie erzeugen kann, aber sie sind nicht gegen die Naturgesetze. Es wird auch gesagt, dass Jesus (Friede sei auf ihm) einige kranke, blinde und taube Menschen durch die Berührung seiner Hände heilte. Es kann in einigen Fällen so gewesen sein, aber er stellte sicher den Anblick der Leute wieder her, die geistig blind waren, gab das Hören denjenigen, die geistig taub waren, und diejenigen heilte, die geistig krank waren. Wir dürfen nicht in Aberglauben verfallen, auch die Geschichte mit Moses musst du mal näher studieren, auch hier gibt es eine Antwort darauf. Es war eine Zeit zwischen Ebbe und Flut
_________________
Lieber für Alle, Hass für Keinen!
Danke wegweiser, bist immer ein Schritt schneller als ich.