der Quran ist eine Erleichterung


ich bitte darum.
_________________
Lieber für Alle, Hass für Keinen!
Dann bitte ich dich deine eigene Beiträge zu Lesen.
_________________
HU ist es der seinem Diener die Eindeutige Zeichen Herabsendet, damit ihr euren Weg findet, aus den Dunkelheiten der unwissenheit zum Göttlichen Licht..
Ich sehe, du hast keine Argumente.

Zitat:
Wenn wir wirklich alles wortwörtlich im Koran vernehmen, dann verfallen wir in Aberglauben. Dieser Vers ist ganz klar metaphorisch zu verstehen, ansonsten würde diese Interpretation im Widerspruch zu anderen Versen und Aussagen des Heiligen Propheten(saw) stehen. Wenn es hier heißt, dass Tote wiederbelebt werden, blinde und taube Menschen geheilt werden, dann müssen wir den Koran auch fragen, was damit gemeint ist.

„Sie sind es, die Irregehen eingetauscht haben gegen Führung; doch brachte ihr Handel keinen Gewinn, noch sind sie rechtgeleitet. Sie sind jenem Manne vergleichbar, der ein Feuer anzündete; und als es alles um ihn erhellte, nahm Allah ihr Licht hinweg und ließ sie in Finsternissen; sie sehen nicht. Taub, stumm, blind: also werden sie nicht zurückkehren.“ (2:17-19)

Aus diesem Vers können wir klar entnehmen, dass diejenigen die Allahs Führung ablehnten, mit jenen verglichen wurden, die taub, stumm und blind waren. Mit der Hilfe Allah’s (swt) ist es Jesus (Friede sei auf ihm) gelungen, diese kranken Menschen zu heilen, indem er sie wieder zu Gott führte.
Schauen wir im Koran, was damit gemeint sein kann, dass Menschen wieder erweckt werden bzw. ein neues Leben geschenkt bekommen.

„O die ihr glaubt, antwortet Allah und dem Gesandten, wenn er euch ruft, auf dass er euch Leben gebe, und wisset, dass Allah zwischen einen Menschen und sein Herz tritt, und dass zu Ihm ihr werdet versammelt werden.“ (8:25)


Hier besagt der Vers, diejenigen die Allah und den Gesandter gehorchen, nur diese besitzen Leben, wer die Rufe nicht erwidert, der ist wahrlich geistig Tot. Hier ist nicht die Rede vom physischen Leben, sondern vom geistigen/spirituellen. Jesus erklärte selbst in der Bibel, dass er in Parabeln und Metaphern spricht.

„Aber Jesus sprach zu ihm: Folge du mir und laß die Toten ihre Toten begraben!“ (Matth. 8:22)

Wenn wir annehmen, der Vers würde besagen, dass physisch tote Menschen die Toten begraben, wäre das absurd und abseits jeglicher Vernunft. Jesus (Friede sei auf ihm) selbst nannte seine Feinde eines Tages "blind" wegen ihrer heuchlerischen Natur hinsichtlich des Glaubens.

„Du blinder Pharisäer, reinige zum ersten das Inwendige an Becher und Schüssel, auf das auch das Auswendige rein werde!“ (Matth. 26:23)


Was habe ich hinzugefügt?
_________________
Lieber für Alle, Hass für Keinen!
nee ich habe keine Argumente für dich, und was hast du Zugefügt?
: deine eigene interpretation.
_________________
HU ist es der seinem Diener die Eindeutige Zeichen Herabsendet, damit ihr euren Weg findet, aus den Dunkelheiten der unwissenheit zum Göttlichen Licht..
Zitat:
deine eigene interpretation.


Bahnbrechende Erkenntnis des Tages.

Die Diskussion ist für mich hiermit erstmal beendet, vielleicht solltest du mit etwas mehr Grundwissen herantreten, damit man dich wirklich ernstnehmen kann.
_________________
Lieber für Alle, Hass für Keinen!
Die Bibel wurde also 1500 Jahre vor Jesus Friede sei auf ihm Geschrieben, sowas habe ich noch nie Gehört . Muhammed Friede sei auf ihm hat Jesus und die Bibel nicht Verleugnet, und zum Thema Vater hat er Klarheit Gebracht, denn die Juden und Christen waren sich über diese sache schon damals nicht einig.

Und von welcher Offenbarung gibt es denn Beweise?
Die Offenbarungsmethode ist immer die gleiche.
Wenn aber jener, der Geist der Wahrheit, kommen wird, der wird euch in alle Wahrheit leiten. Denn er wird nicht von sich selber reden; sondern was er hören wird, das wird er reden, und was zukünftig ist, wird er euch verkünden.

Wenn du sagst Muhammed ist der Antichrist, so müsste er allem ein Markzeichen gemacht haben, mit dem die die das Zeichen tragen Einkauffen können, und der rest nicht, und wenn du Muhammed als Antichrist darstellst so ist der Gott des Qurans also der Drache?
_________________
"Segensreich ist HU, in Dessen Hand die Herrschaft ruht; und ER hat Macht über alle Dinge.." Die Herrschaft 1
Diese Funktion des "Trösters" (Joh 16,13) kann Mohammed gar nicht erfüllen, weil er erst 600 Jahre später kommt.

Der heilige Geist als eigenständige personelle universelle Wirkkraft Gottes erfüllt nach der Himmelfahrt Christi die konkrete Funktion des Trösters der Jünger, das wird an dieser Stelle besonders hervorgehoben, die im Zusammenhang mit dem Scheiden Christi aus Welt steht.

Der Koran versteht Mohammeds prophetische Sendung im Übrigen vornehmlich als "Warner" und "Wiederhersteller" - ihm wird nicht einmal im Koran selbst explizit die Funktion eines Trösters zugeschrieben.
Muhammed Friede sei auf ihm war kein Tröster sondern eine Barmherzigkeit des EINEN. Und "er" hat mich zur Wahrheit Geleitet, und mir auch über die Zukunft Berichtet. Und die interpretation "Tröster" habe ich noch nie Gehört, in einigen Übersetzungen habe ich statt "Geist der Wahrheit" "Helfer" Gelesen, aber Tröster
Zitat:
Diese Funktion des "Trösters" (Joh 16,13) kann Mohammed gar nicht erfüllen, weil er erst 600 Jahre später kommt.


Weißt du wie der Quran Entstanden ist, ich meine kennst du seine Offenbarungsmethode und kannst du sie kurz Beschreiben?
_________________
"Segensreich ist HU, in Dessen Hand die Herrschaft ruht; und ER hat Macht über alle Dinge.." Die Herrschaft 1
In der Bibel wird im NT der andere Tröster (Beistand) von Jesus verheißen, dieser ist der Heilige Geist, Jesus war auch einer.


Mohammed kann es insofern nicht sein , da dieser Geist EWIG und IN den Jüngern ist.Der HL. Geist kam dann auch fünzig Tage nach der Auferstehung Jesu.Den Jüngern wurde gesagt,dass sie auf die Verheißung warten sollen bis sie empfangen, Mohammed kam jedoch 600 Jahre später, somit kann es unmöglich er gewesen sein.

Er wird im Koran als Warner beschrieben, und in der Bibel wird ein Tröster prophezeit, damit muss aber unterschieden werden, somit deutet auch das nicht auf Mohammed.
@ Aleks

Jesus spricht davon, solange er nicht hinscheide, so wird auch nicht der Tröster erscheinen. Der Heilige Geist war schon vor seinem Hinscheiden anwesend. Du weißt offensichtlich garnicht, was mit "Heiliger Geist" und "Geist der Wahrheit" gemeint ist.


" Er sprach: ' Der Herr kommt von Sinai, er leuchtet auf beim Volk des Seir, es strahlt vom Gebirge Pharan. Bei ihm sind heilige Zehntausende - in seiner rechten Hand ein feuriges Gesetz.'" (5 Buch Moses 33:2)


Das "kommen von Sinai" ist eine Andeutung auf das kommen von Mose, während die Aufleuchtung "beim Volk von Seir" sich auf die Ankunft von Jesus bezieht. Wer ist nun der Prophet, der vom "Gebirge Pharan strahöte". ? Pharan ist der Name für jenen Teil Arabiens

Zitat:
Mohammed kann es insofern nicht sein , da dieser Geist EWIG und IN den Jüngern ist


Sind die Jünger nicht gestorben?
_________________
Lieber für Alle, Hass für Keinen!