Burkaverbot in Belgien


Belgien ist das erste Land das offiziell ein Burkaverbot in Europa ausspricht !
http://www.focus.de/politik/ausland.....ka-verbot_aid_503523.html
Gute Entscheidung!
Werden die Frauen dann von ihren Männern eingesperrt oder bleiben sie freiwillig zu Hause, weil sie sich "nackt" fühlen würden?

Wer unterhält sich mit solchen Frauen?
_________________
***************************************
OM LOKAH SAMASTHA SUKHINO BHAVANTHU
Mögen alle Wesen in allen Welten glücklich sein.
muss man sich immer unterhalt? aber davon abgesehn kenn ich hier viele frauen mit burka und die sind auch ganz normale menschen wie alle anderen auch. sind sogar oft sehr lustige frauen. also ich kenn eine in unserer nachbarstadt die macht grad fortbildung. in den raucherpausen geht sie mit den minirock mädls mit, raucht nicht aber si ist voll mitten drin.

nicht immer gleich verurteilen wenn was befremden ist. bewunder diese freuen sehr, wollte auch lang burka tragen aber mir fehlt der mut dazu.

würde mir aber jemand das kopftucj verbieten würde ich mich sehr nackt und unwohl fülhlen.
könnt mir das gar nicht vorstellen. also mir tun die frauen leid das ist sicher ne riesen umstellung grade für die die es gerne tun und freiwillig und das wird wohl die mehrheit sein.
Rein theoretisch müsste doch die Burka in D z.B. von automatisch verboten sein, da sie gegen das Vermummungsgesetz ist. Oder nicht?
Oder geht da die freie Religionsausübung über ein Gesetz, das dem Schutz der Allgemeinheit dient? (Ich sage ja nicht, dass die Burka die Allgemeinheit bedroht, aber man könnte sie durchaus zu negativen Zwecken ausnutzen, wenn man wollte... Oder nicht?).

Wie auch immer, ich habe im Grunde keine Vorurteile gegenüber burkatragenden Frauen, mal abgesehen davon, dass mir wirklich nicht mal annähernd eine einzige Textstelle in irgendeinem religiösen Buch bekannt ist, die dieses Kleidungsstück vorschreiben würde.
Ich habe eher das Gefühl, dass das, was für die einen ein übertrieben geschminktes Gesicht ist (denn das ist oftmals auch nichts anderes als eine Make, hinter der man sich verstecken kann), für die anderen die Burka ist...

Viel schöner wäre es doch, wenn alle Menschen sich so selbstbewusst und selbstverständlich geben könnten, dass weder das eine noch das andere nötig ist.

Alles Liebe,
Riki
Von mir aus..
sollte jeder-so gehen, sich kleiden das er sich
wohlfühlt-voraussichtlich es ist ,frei-willig!

Obwohl die total Nackten und total Verhüllten..
diese beide Extreme in der Offentlichkeit!

Irgendwie müsste man eine Grenze ziehen können-bis hier her und dann Aus - Schluss!
Freiheit in Ehren!
Von mir aus es gibt eine Privatsphere und da ist doch jeder fre,i sich auszuziehen oder total zu verhüllen.
Aber solange man die Nackten in der ö tolleriert-warum sollte man dann die Burkas verbieten?

Das wäre echt ungerecht!
Entweder beide zulassen-verbieten, oder keinen..
wurde ich meinen!
Zitat:
Rein theoretisch müsste doch die Burka in D z.B. von automatisch verboten sein, da sie gegen das Vermummungsgesetz ist. Oder nicht?


Weiß ich nicht , aber ich könnte mir vorstellen das das richtig ist .
Klar wenn die so vermumt rumlaufen kann die kein mensch mehr identifizieren .
Zitat:
muss man sich immer unterhalt? aber davon abgesehn kenn ich hier viele frauen mit burka und die sind auch ganz normale menschen wie alle anderen auch. sind sogar oft sehr lustige frauen. also ich kenn eine in unserer nachbarstadt die macht grad fortbildung. in den raucherpausen geht sie mit den minirock mädls mit, raucht nicht aber si ist voll mitten drin.

nicht immer gleich verurteilen wenn was befremden ist. bewunder diese freuen sehr, wollte auch lang burka tragen aber mir fehlt der mut dazu.

würde mir aber jemand das kopftucj verbieten würde ich mich sehr nackt und unwohl fülhlen.
könnt mir das gar nicht vorstellen. also mir tun die frauen leid das ist sicher ne riesen umstellung grade für die die es gerne tun und freiwillig und das wird wohl die mehrheit sein.


Sorry , aber was soll daran mutig sein ?
Der westliche Sexismus , oder besser der von den Frauen im westen entdeckte Sexismus geht mir auch auf die Nerven und das wird sich schon wieder irgendwann nivellieren , aber wenn komplett bedeckt rumlaufen find ich das auch völlig daneben , und zwar genauso daneben als wenn sie in Unterwäsche durch die Stadt laufen .
Zitat:
Rein theoretisch müsste doch die Burka in D z.B. von automatisch verboten sein, da sie gegen das Vermummungsgesetz ist. Oder nicht?

Nein. Da gibt's ein weit verbreitetes Mißverständnis. Das was man gemeinhin Vermummungsverbot nennt, ist eine Vorschrift aus dem Versammlungsgesetz, die es bei "öffentlichen Versammlungen unter freiem Himmel, Aufzügen oder sonstigen öffentlichen Veranstaltungen unter freiem Himmel" verbietet, "in einer Aufmachung, die geeignet und den Umständen nach darauf gerichtet ist, die Feststellung der Identität zu verhindern" zu erscheinen.
Das trifft also ausschließlich auf Veranstaltungen zu, die unter das Versammlungsgesetz fallen. Ein allgemeines Verbot existiert nicht, wäre auch mit dem Grundgesetz nicht in Einklang zu bringen.

Daher halte ich von einem solchen Verbot auch gar nichts, weil es gegen die Freiheitsrechte der Betroffenen verstößt, auch wenn uns das was hinter dieser absurden Bekleidung steht, nicht gefällt.
Niemand der bei Trost ist, wird sie verteidigen, geschweige denn Sympathien für sie aufbringen. Auch ihr ästhetischer Mehrwert hält sich in ziemlich engen Grenzen.
Aber mal erhlich. In Frankreich soll es ca. 2000 Burkaträgerinnen geben. Ich mutmaße, dass es in Deutschland eher weniger sind. Die französische Zahl stammt aus Geheimdienstkreisen und ich frage mich, wie sie ermittelt worden ist, bzw. mit welchem Käse sich die entsprechenden Dienste so beschäftigen.
Die Burka schadet dem Islam in hohem Maße, da sie das Symbol schlechthin für die Unterdrückung der Frau ist. Jede andere Interpretation die immer wieder zum Besten gegeben wird, ist nichts weiter als Heuchelei. Sie ist nicht das Symbol einer islamischen Identität, sondern ein Symbol der Abschottung - und zwar zur gesamten Außenwelt.
Mit einem Verbot erreicht man aber das genaue Gegenteil. Man treibt die Isolation noch weiter, denn die betroffenen Frauen gehen womöglich gar nicht mehr außer Haus. Damit wird dann der Sinn des Verbotes konterkariert.
Allgemeine Bekleidungsvorschriften sind unserem Recht glücklicherweise fremd - und das soll auch so bleiben. Man sollte nicht wegen ein paar komischen Vögeln damit anfangen.
Einen aufgeklärten Islam herbeizuverbieten ist ein absurdes und auch fruchtloses Unterfangen.

Zitat:
also mir tun die frauen leid das ist sicher ne riesen umstellung grade für die die es gerne tun und freiwillig und das wird wohl die mehrheit sein.

Dass die Mehrheit das komische Ding im Wortsinne "freiwillig" trägt, halte ich zwar für ein Gerücht, kann aber das Gegenteil ebensowenig beweisen.
Hallo fiveminute,

Zitat:
Der westliche Sexismus , oder besser der von den Frauen im westen entdeckte Sexismus geht mir auch auf die Nerven und das wird sich schon wieder irgendwann nivellieren ,


Welcher Generation gehörst Du an, wenn ich fragen darf? Du meinst bestimmt nicht Sexismus, sondern sexuelle Befreiung. Sexismus ist die Unterdrückung der Frau, weil sie eine Frau ist. Das geht mir auch gegen den Strich. Als ich jung war, bin ich deswegen fast im Kloster gelandet. Nur die Revolution hat mich geretten. Die sexuelle Befreiung ist doch die größte Errungenschaft der letzen 1000 Jahre! Was soll sich denn da wieder nievelllieren?

Rififi