Burkaverbot in Belgien


Hast du den zweiten Teil meines Beitrages übersehen?
Zitat:
@ Yogi
Wie viele Frauen in Frankreich, einem Land mit sehr hohem Anteil an muslimischer Bevölkerung, tragen wohl einen Schleier? Wie viele Minarette gibt es wohl in der Schweiz? Tipp mal.


Ich hab doch nun Zahlen genug gepostet ! Willst du noch mehr oder hast du ncihts gelesen ?
Zitat:
die Demokratien Europas praktizieren die liberalsten und humansten Gesellschaften auf diesem Planeten und exakt diese Haltung wird vom islam attakiert , offen kriegerisch und subtil versteckt .


Und was ist mit den abertausenden von Abtreibungen und der aktiven Euthanasie (Vorreiter Niederlande). Das ist Massenmord an Wehrlosen - also das krasse Gegenteil von human.

Und dann der Verfall moralischer Werte und Institutionen, Ehescheidungsraten von 66% in manchen Großstädten. Gleichgeschlechtliche "Ehe" führt dazu, dass Ehe statt der kleinsten und wichtigsten Keimzelle des Staates zur "Sexbeziehung zwischen Personen auf jederzeitigen Widerruf, geschlecht egal" degradiert wird.

Also - eine Gesellschaft auf dem "Ego-Trip", wie wir sie haben finde ich nicht besonders human.

Meine Überzeugung ist, dass die einzig wirklich humane Gesellschaft nur auf christlichen Werten aufgebaut werden kann.

Die eigenen christlichen Werte aufzugeben und dann die Moslems dafür bekämpfen, dass sie ihre Werte aufrechterhalten, ist sicher der falsche Weg...
_________________
Es ist aber der Wille dessen, der mich gesandt hat, dass ich keinen von denen, die er mir gegeben hat, zugrunde gehen lasse, sondern dass ich sie auferwecke am Letzten Tag.

(Joh 6,39)
Wollt Ihr nicht langsam hier loslassen und ein neues Thema belegen?
Zitat:
Meine Überzeugung ist, dass die einzig wirklich humane Gesellschaft nur auf christlichen Werten aufgebaut werden kann.

Ich glaub du hast da was nciht mitbekommen ! Die Christen haben Europa weit über 1000 Jahre tyrannisiert , und Menschen in Massen ermordet , ich muß dir jetzt hier sicher keine Geschichtestunde in Christlicher Geschichte geben oder ?
Willst du diese Diskusion wirklich führen ?

Bevor es die hohen Scheidungsraten gab , gab es unmengen von grauenhaft schlechten Ehen , vor den Abtreibungen gab es massenweise ungeliebte und mißhandelte Kinder . Irgendwie ist die Aufklärung an dir vorbeigegangen .

Selbstverständlich gubt es gute Christen und gute Moslems ,aber die Religionen an und für sich sind keinesfalls geeignet um zur Projektionsfläche für Spiritualität zu werden . Die Menschen tun es nur mangels alternative , aber ich bin mir sicher das beide Religionen die nächsten 200 jahren kaum noch erleben werden .
Zitat:
Ich hab doch nun Zahlen genug gepostet ! Willst du noch mehr oder hast du ncihts gelesen ?


Diese konkreten Zahlen hast du nicht genannt. Ich würde gerne wissen, was du denkst, wie viele Burkas es in Frankreich und wie viele Minarette es in der Schweiz gibt. Wenn Du Burkas ja fast schon als Bedrohung wahrnimmst, wirst das doch sicher wissen oder eine vage Vorstellung davon haben.
_________________
Den Wahn erkennt natürlich niemals, wer ihn selbst noch teilt.
Sigmund Freud
Dieses Gefühl beschleicht mich auch irgendwie,
wenn ich so sehe was da aktuell alles vor sich geht
und was alles in Namen dieser Religionen alles
getan worden ist.
Nur die Religon kann nichts dafür wenn dessen Anhänger entweder;
die Schriften nicht lesen können,
weil die entweder,
so wie bis vor hundert Jahren nur auf Latein, und nur für eine kleine "gebildete" Elite verständlich waren
oder nur in Arabisch
die sie gar nîcht verstehen
und nicht kennen,
oder missverstehen,

oder wenn die Religionen so Misbraucht und verdreht worden sind-von bisher
abertausenden Schriftgelehrte.. und Schriften Deuter ,
die seit Jahrhunterten "wüten,"predigen
erklären
und Ihre Anhänger gegeneinander hin und her
hetzen, gegeneinander aufheitzen mit Ihren Predigten.....wie sie die lenken, wie Blätter im Wind.
Ja dann kann der Religionsstifter echt nichts dafür!
Schade!
Zitat:
Irgendwie ist die Aufklärung an dir vorbeigegangen


@fiveminutes

Überleg einmal - woher kommen Werte - wo sind sie "eingewurzelt"?

Sind Werte "einfach so" da?

Nein - sie müssen sich auf ein Fundament gründen. Und das ist Ideologie und/oder Glaube. Und ich glaube - so wie auch 2,3 Milliarden andere Menschen - dass Christus die richtigen Werte für uns ein für alle mal offenbart hat.

Kennst du ein anderes nicht christliches geschlossenes Wertesystem, dass eine nachhaltige humane Gesellschaftsordnung hervorgebracht hat - dann bitte nenne es mir. "Die Aufklärung" und der "Humanismus" kann jedenfall nicht losgelöst vom christlichen Fundament erklärt werden.
_________________
Es ist aber der Wille dessen, der mich gesandt hat, dass ich keinen von denen, die er mir gegeben hat, zugrunde gehen lasse, sondern dass ich sie auferwecke am Letzten Tag.

(Joh 6,39)
@ Burkl
Der Buddhismus !

Davon abgesehen hat das neue Testament durchaus einige interessante Werte hervorgebracht , allerdings ist dieser Keim durch das Christentum völlig pervertiert worden .


Übrigens wußtest du das der letzte deutsche Exorzismus in den 70er jahren stattfand , dabei starb ANNELIESE Michels . Davon abgesehen it der Exorzisus in Italien heute noch an der Tagesordnung. Das Christentum hatte seine Chance , es hätte nur auf seinen Mystiker hören müssen anstatt sie mit der Inquisition zu qüälen ,Meister Eckhart, Jacob Böhme , Hildegard von Bingen Giordano Bruno , etc etc etc .
Jetzt ist es nur noch eine sterbende Religion mit dummen alten Dogmen .
@ Burkl
Zitat:
Sind Werte "einfach so" da?



Ja, bestimmte Werte sind kulturunabhängig, die sind bereits in unseren Genen.

Zitat:
Nein - sie müssen sich auf ein Fundament gründen. Und das ist Ideologie und/oder Glaube. Und ich glaube - so wie auch 2,3 Milliarden andere Menschen - dass Christus die richtigen Werte für uns ein für alle mal offenbart hat.


Wenn unsere Werte aus dem Christentum kommen würden, bzw. aus der Bibel, wären wir gar nicht dazu in der Lage die Grausamkeiten, die es dort gibt zu erkennen.

Zitat:
"Die Aufklärung" und der "Humanismus" kann jedenfall nicht losgelöst vom christlichen Fundament erklärt werden.


Die Aufklärung hat sich gegen das Christentum gewandt, der Humanismus bezieht sich auf die heidnische Antike.

@fiveminute

Da steht noch ne Frage an dich aus...

Zitat:
Der Buddhismus !


... konnte auch nicht verhindern, dass die Tibeter ein grausames Feudalsystem betrieben
_________________
Den Wahn erkennt natürlich niemals, wer ihn selbst noch teilt.
Sigmund Freud