Burkaverbot in Belgien


Zitat:
Welcher Generation gehörst Du an, wenn ich fragen darf? Du meinst bestimmt nicht Sexismus, sondern sexuelle Befreiung. Sexismus ist die Unterdrückung der Frau, weil sie eine Frau ist. Das geht mir auch gegen den Strich. Als ich jung war, bin ich deswegen fast im Kloster gelandet. Nur die Revolution hat mich geretten. Die sexuelle Befreiung ist doch die größte Errungenschaft der letzen 1000 Jahre! Was soll sich denn da wieder nievelllieren?


Nein , ich rede von weiblichem Sexismus heißt aggressive sexuelle Zurschaustellung meist noch in kommerziellem Kontext , aber auch privat . Das muß einfach nicht sein übrigens haben junge Frauen heute sechs mal mehr Geschlechtsverkehr als in den 68 ern , und das heißt ja dann wohl sie sind dauerbeschäftigt !
Von Unterdrückung der Frau kann schon lange keine Rede mehr sein , aber es schwappt eben im Moment ein wenig in die andere Richtung , die Frauen erscheinen mir Gewalttätig mit ihrer Sexualität umzugehen , und das muß nicht sein . grundsätzlich bin ich aber ein liberaler Mensch , und meine Töchter waren auch keine Kinder von traurigkeit , so hab ich sie auch nicht erzogen . Aber ich mag zB keine Musikvideos sehen die im Grunde por..grafisch sind und man fragt sich heute eigentlich ob es noch etwas gibt das ohne Sex verkauft wird .
Ich fühle mich durch diese plumpheit als Mann belästigt .
Darf man hierzulande eigentlich mit Burka in eine Bank?
Und an der Grenze? Feststellung der Identität?
Frau und Beamter werden anschließend wegen Unzucht gesteinigt?
Oder Autofahren?
Erstens kann man damit schlecht gucken und zweitens kann man damit doch gar nicht geblitzt werden?
Hallo fiveminute,

Zitat:
Nein , ich rede von weiblichem Sexismus heißt aggressive sexuelle Zurschaustellung meist noch in kommerziellem Kontext , aber auch privat


Das kann ich nicht glauben. Du hast wohl bei Frauen schlechte Karten? Denn wie kann man(n) sich unterdrückt fühlen, weil eine Frau ihre Reize nicht versteckt? Ich habe da in meinen jungen Jahren mit Begeisterung mitgemacht. Nachdem ich das Noviziat beendet hatte, habe ich eine Ausbildung begonnen und war mit den Kolleginnen von meinem ersten gesparten Geld auf Sylt. Dort hatte eine die Idee an den FKK-Strand zu gehen. Das konnte ich mir damals in den 70gern nicht vorstellen obwohl das für alle schon ganz normaler Alltag war. Aber das hat so viel Spaß gemacht. Es war ganz natürlich und normal. Und von da an war ich auch befreit. Das hat nichts mit Agression zu tun. Aber Männer wie Du können wahrscheinlich nicht verstehen, dass körperbewußte Frauen nicht auch mit allen Männern was anfangen wollen, denen sie gefallen.

Zitat:
Von Unterdrückung der Frau kann schon lange keine Rede mehr sein , aber es schwappt eben im Moment ein wenig in die andere Richtung , die Frauen erscheinen mir Gewalttätig mit ihrer Sexualität umzugehen


So etwas habe ich in meinem ganzen langen Leben noch nicht gehört. Was erzählst Du denn da nur? Hast Du denn etwa Angst vor uns Frauen? Vielleict kannst Du Dich mal jemandem privat anvertrauen und darüber reden. Es scheint mir, Daß Du ein Problem hast. DIr sollte geholfen werden, es wäre doch jammerschade. Vielleicht ist die sexuelle Revolution an Dir vorbei gegangen wie an mir fast auch? Das ist aber nie zu spät. Es sei denn Du bist schon zu alt, aber bei deinem Bildchen glaube ich das nicht.

Zitat:
und das muß nicht sein . grundsätzlich bin ich aber ein liberaler Mensch , und meine Töchter waren auch keine Kinder von traurigkeit , so hab ich sie auch nicht erzogen


Also Töchter hast Du schon? Dann ist ja doch nicht alles schief gegangen. Gott sei Dank. Aber ein bißchen freier kannst Du bestimmt noch werden.

Zitat:
übrigens haben junge Frauen heute sechs mal mehr Geschlechtsverkehr als in den 68 ern , und das heißt ja dann wohl sie sind dauerbeschäftigt !


Das können höchstens solche Asis sein. Normale Frauen sehnen sich nach Partnerschaften und nicht nach Sexsport. Aber vielleicht haben sie es den Männern nachgemacht?



Zitat:
Aber ich mag zB keine Musikvideos sehen die im Grunde por..grafisch sind und man fragt sich heute eigentlich ob es noch etwas gibt das ohne Sex verkauft wird .


Da hast Du vollkommen Recht.
Zitat:
Ich fühle mich durch diese plumpheit als Mann belästigt .


Das würde ich gerne glauben, kann es aber nicht. Ich hätte das gerne näher erklärt wie einen Mann so was belästigen kann. Das hört sich sehr nach einem Witz an.

Rififi
Ach und um beim Thema zhu bleiben. Ich bin auch gegen die Burka. Einfach weil man da Angst vor kriegen kann.
Deshalb finde ich das was die Astrella über die Burka in der Bank gesagt hat auch so gefährlich. Das sollte man nicht im Internet öffentlich sagen, weil das ja immer auch von den falschen gelesen werden kann. Vielleicht kommt jetzt er jemand auf die Idee in einer Burka eine Bank zu überfallen. Das wäre einfach perfekt. Aber die Moslems wären dann wieder schuld, owohl es jemand anderes war.
Rififi
Danke nekilotte, für die Aufklärung
Insbesondere interessant und gut zu wissen, weil mein lieber kleiner Schwager früher gerne mal gemeinsam mit seinen Kumpels vermummt in der Dämmerung in der Gegend rumgelaufen ist, manchmal auch noch mit so Plastik-Waffen... Und seine Mutter - also meine Schwiegermutter - hatte ständig panik, dass er irgendwann mal hops genommen wird.

Ich persönlich hatte eher panik, dass irgendwann mal ein voreiliger Polizist einfach drauflos ballert, weil er mit einem Attentat oder was weiß ich was rechnet.
Der liebe Junge war schon ein bisschen sehr naiv und leichtsinnig unterwegs...

Was das mit den Geheimdienstinformationen betrifft: Jep, da kann man sich wirklich fragen, ob die nix besseres zu tun haben *ggg*

@ Astrella: Gute Fragen... Also ich glaube, in die Bank ist nicht sooo schwierig...
Aber eigentlich vermute ich ohnehin, dass er Burka trägt, meistens auch in männlicher Begleitung unterwegs ist und nicht Auto fährt. Kann ich mir zumindest nicht vorstellen...
Aber man darf mich gerne eines Besseren belehren.

Hier in Berlin sind auf jeden Fall in den letzten Monaten auffällig viele Burkas zu sehen, das ist mir früher entweder nie so aufgefallen, oder es ist tatsächlich mehr geworden.
Genau genommen habe ich das früher nie gesehen, und war regelrecht schockiert davon, weil für mich die Burka ein absolutes Symbol der Unterdrückung der Frauen in Afghanistan ist...

@ Fiveminute: DANKE, dass ich sowas mal von einem Mann lesen durfte. Es geht mir als Frau ganz genau so wie dir!
Allein schon bei der Vorstellung, dass meine Tochter mal rumrennt wie eine Nutte, sich benimmt wie eine solche, und das auch noch aus freien Stücken macht, und nicht aus Abhängigkeit von einem Zuhälter oder aus der Not heraus oder was auch immer, ist mir ein Graus.
Und dass ein Mann sich von so viel aufdringlicher, nicht mehr wegzudenkender und auch mit viel gutem Willen nicht mehr zu Übersehender Sexualität / Nacktheit / übertriebener Zurschaustellung durchaus belästigt fühlen kann, kann ich mir gut vorstellen.
Es geht mir als Frau ähnlich...

Und nein, Rififi, da spricht aus mir weder Neid, noch Unsicherheit, noch sonst irgendetwas in der Art.
Ich halte es nur für sehr bedenklich, dass Frauen, beziehungsweise auch schon sehr viele Kinder, sich so kleiden, sich so geben, sich so verhalten...
Es gibt einen massiven Unterschied zwischen FKK (wo die Frauen meistens auch ungeschminkt sind, eben einfach nackt sind, ebenso wie die Männer, Gleiche unter Gleichen eben) und dem, was sich in der bekleideten Szene so abspielt...

@ hana:
Weshalb fehlt dir der Mut zum Burka tragen? Eben wegen solcher Reaktionen, wie wir sie hier im Forum von uns geben, also dass wir die Burka für ein Symbol der Unterdrückung halten, dagegen sind, etc... ?
Oder hast du Angst, dass du dafür offen angegriffen wirst?
Was genau ist es, das dich davon abhält, sie zu tragen? (Wobei ich mir das im Sommer wirklich beim besten Willen nicht vorstellen mag, und eigentlich hatte ich als Kind unter der Bettdecke schon Probleme damit, Luft zu bekommen. Und dann erst im Hochsommer unter so einer Burka... Will ich mir nicht ausmalen).

Alles Liebe,
Riki
_________________
"Nur Rosen der Liebe pflanze in den Garten deines Herzens." - Bahá'u'lláh -
Zitat:
Ich fühle mich durch diese Plumpheit als Mann belästigt .


Zitat:
Das würde ich gerne glauben, kann es aber nicht. Ich hätte das gerne näher erklärt wie einen Mann so was belästigen kann. Das hört sich sehr nach einem Witz an.


Schau mal , also erstens hatte ich bis heute immer gute Chancen bei Frauen weil ich das Glück hatte ganz passabel auszusehen .
Du scheinst ja Männer als dauergei. zu erleben ? Ic fühle mich als heterosexueller mann von Frauen belästigt die sich ständig zur Schau stellen . Erstens entspricht das nicht meinem verständniß von Ästhetik und zweitens bin ich nie jdem Rock hinterhergestiegen weil eine Frau toll aussah , es steckt immer ein komplexer Mensch dahinter , und nur das ist letztlich maßgeblich .
Ich mag einfach keine Banalität , oder besser , ich kann Banaliät nicht ausstehen , und Frauen die sich offensiv poduzieren gehen mirt einfach auf die Nerven , das ist billig und nervig , da setzt bei mir dann immer die " Fremdschahm "ein.
Die sexuellen Revolution in den 60ern und 70ern war für alle sehr wichtig , vor allem vor dem Hintergrund der verkrusteten und völlig bigotten Gesellschaft , zumindest damals war es so ! Heute haben wir eine Gesellschaft in der Kinder auf dem Schulhof gegenseitig ihre Gewalt und Sexvideo austauschen . Dies alles führt weniger zu einer Befreiung als vielmehr zu einer Verrohung der Gesellschaft .
Natürlich dürfen und sollen sich Fraun auch weiterhin schön kleiden , von mir aus auch Sexy , aber eben nicht billig und noch so plump .
Außerdem will ich nicht ständig im TV von nackten Frauenkörpern belästgt werden . Das nervt einfach , es ist mittlerweile nichts erotisches mehr dabei , denn bei einer täglichen Inflation von weiblicher zurschaustellung verliert die Frau einfach das besondere.


Natürlich verfechte ich auch das recht das eine eiropäische Frau jederzeit so sexy rumlaufe kann wie sie will , das ist ein hart erkämpftes Recht . Ich wünschte mir nur die Frauen würden sich wieder etwas mehr zurückhalten .
Hallo Riki,

Zitat:
Und nein, Rififi, da spricht aus mir weder Neid, noch Unsicherheit, noch sonst irgendetwas in der Art.
Ich halte es nur für sehr bedenklich, dass Frauen, beziehungsweise auch schon sehr viele Kinder, sich so kleiden, sich so geben, sich so verhalten...


Wie kommts Du denn drauf, dass ich sagen würde, daß aus Dir Neid spricht? Das verstehe ich nicht.
Und heir ist doch auch gar nicht von Prostituiertenkleidung die Rede, sondern von chicen Sachen, die die weiblichen Reize positiv unterstreichen. Ich habe nie von Kindern gesprochen. Die haben mit sexueller Revolution doch noch gar nichts zu kriegen. Das fände ich auch unmoralisch. Dahast Du mich absoltu falsch verstanden. Das kränkt mich aber nun. Ich rede von Körpergefühl und positiver Einstellung zur eigenen WEiblichkeit und das Selbstbewußtsein sich vorteilhaft zu kleiden und ohne falsche Moral zu leben.
Rififi
Hallo Rififi,

entschuldige bitte, ich wollte dich wirklich in keiner Weise kränken.
Nur da du so gegen Fiveminutes Aussagen argumentiert hast, ging ich wohl fälschlicherweise davon aus, du wärst auf der Seite dessen, was heute so passiert...
Und es hat mich doch sehr gewundert, dass du FKK-Strände und sexuelle Revolution mit dem gleichsetzt, wogegen Fiveminute sich ausgesprochen hat.

Denn er hat, wie er ja in seinem aktuellen Beitrag ja auch erläutert hat, mit keinem Wort erwähnt, dass er etwas gegen FKK oder sich sexy kleiden hätte. Er hat sich ausschließlich gegen übertriebene Zurschaustellung von Nacktheit ausgesprochen, und das hat ja wohl nicht mehr viel mit sexy zu tun.

Wir haben wohl beide Fiveminute unterschiedlich verstanden, und dadurch ist dann das Missverständnis aufgekommen, dass ich davon ausging, du wärst dafür, dass auch 12-jährige sich schon so kleiden, wie es die Medien anhand von halbnackten 'Promis' vormachen.

Denn: Auch wenn du in keiner Weise von Kindern gesprochen hast: Fiveminute tat das schon.
Und dass heute 8-jährige in Miniröcken rumlaufen (oder manche Eltern es bei ihren 3-jährigen Töchtern für sooooooo süß halten, wenn unter dem viel zu kurzen Röckchen die Unterhose raus guckt), oder 12-jährige sich ihren BH ausstopfen und so gut wie nichts mehr anhaben, das lässt sich ja wohl kaum bestreiten.

Auch wenn Harald Schmidt in Bezug auf Frauenfreundlichkeit nicht gerade zu den mir liebsten Menschen zählt, muss ich ihn hier doch mal zitieren: "Hot Pants - Manche sind so kurz, dass sich Frau nicht mehr setzen kann. Manche sind so kurz, dass Mann nicht mehr aufstehen kann."

Und das halte ich nicht mehr für sexuelle Revolution sondern einfach nur für Por**graphie...

Entschuldige bitte nochmal vielmals, dass ich dir Worte in den Mund, bzw. in die Finger gelegt habe, die du nie so ausgesprochen / geschrieben hättest.
Ich wollte nur weiteren Diskussionen darüber, warum ich so denke oder nicht und irgendwelchen psychologisierungen (nachdem du ja schon Fiveminute vorgeschlagen hattest, er solle sich doch mal Hilfe suchen) vorbeugen, indem ich gleich mal zum 'Gegenschlag' ausgeholt habe. Das war wohl etwas übers Ziel hinaus geschossen...

Alles Liebe,
Riki
_________________
"Nur Rosen der Liebe pflanze in den Garten deines Herzens." - Bahá'u'lláh -
Hallo menuras,

erst mal willkommen in diesem Forum, dann aber sogleich eine Rüge.

Bitte halte dich zurück mit solchen Pauschalisierungen, denn ich gehe mal ganz massiv davon aus, dass du keinen einzigen Moslem wirklich persönlich kennst.
Ich vermute viel mehr, dass du sie aus den Medien kennst, in denen sie momentan wirklich sehr verunglimpft werden, oder vielleicht von irgendwelchen Rüpel-Gangs, die aber auch nicht im Geringsten auch nur irgendetwas mit dem Islam zu tun haben... Denn Idióten gibt es überall...

Rein zufällig kenne ich aber einige Moslems persönlich, und kein einziger davon hat jemals den Versuch gemacht mich zu steinigen. Ich weiß auch ehrlich gesagt nicht, wie du zu dieser Meinung kommst - es sei denn, wie schon erwähnt, es ist gar nicht deine Meinung, sondern nur das, was du ungeschaut und nicht überprüft anderen nachplapperst.

Mal ganz zu schweigen davon, dass dein Beitrag sehr schwer zu lesen ist. Bitte versuche in Zukunft deine Beiträge nochmal durchzulesen, bevor du sie abschickst, denn es sieht mir nicht so aus, als würdest du die deutsche Sprache nicht beherrschen, sondern beim Tippen eben mal ein paar Tasten zu viel erwischen.

Und last but not least: Wenn man dich ohnehin nicht vom Gegenteil überzeugen kann, lohnt sich ja wohl kaum die Mühe. Und wenn du nicht auf geistigen oder interreligiösen Dialog aus bist (und interreligiös beinhaltet nun mal auch die Moslems), dann bist du in diesem Forum eindeutig falsch.

Nichts für ungut,
Riki
_________________
"Nur Rosen der Liebe pflanze in den Garten deines Herzens." - Bahá'u'lláh -
Ich glaube ich verstehe das jetzt nicht mehr. Ihr seid einfach zu intellektuell; daß ich manchmal gar nicht mehr mitkomme. Vielleicht lassen wir das einfach so jetzt stehen, damit nicht noch mehr Mißverständnisse auftauchen. Ich wollte fivemitue doch nur helfen nicht verklemmt zu sein und sexy Frauen nicht als bedrohung zu empfinden die er ablehnen muß, weil er Angst hat nicht bei ihnen zu landen. Ich wollte nur sagen, daß der FKK-Strand mit damals geholfen hat frei zu werden und Körpergefühl zu bekommen und mich schön zu finden.

Alles Liebe, ich kucke jetzt das Dritte mit Wieland Backes. Es geht um die wahre Liebe ....
Rififi