'Folterskandal'


\'Mildes Urteil im Folterprozess\'

Der Skandal ist m.E. nicht, dass eine Soldatin mit psychischen Problemen Gefangene misshandelt hat und dafür zu milde oder zu streng bestraft worden wäre, sondern dass sie

1) im Prinzip doch dafür bestraft wurde, dass sie das Ansehen der USA und der US-Armee beschädigt hat,
2) überhaupt in diese wichtige und heikle Position gekommen ist und dafür offenbar niemand verantwortlich ist,
3) dass ihre Vorgesetzten bis hinauf in die Regierungsebene nicht nur nichts davon gewusst haben wollen, sondern dieses Verhalten im Prinzip in ihren Vorschriften zumindest tolerieren, wenn nicht sogar anordnen - die Frau aber verurteilt worden ist mit der Begründung, sie hätte wissen müssen, dass das rechtswidrig sei, und
4) dass ebendiese Vorgesetzten aber von jeder Verantwortung freigesprochen worden sind...
naja es laufen halt fast nuenoch verrückte rum........=-(