'Missbrauch' ???


Zitat:
aber... - kann man sich denn nicht anders schützen und anderen dabei Aussnahmsweise nicht Schmerzen zufügen?


Erstmal muss es jemanden geben, vor dem ich mich schützen will und das ist wohl der, welcher mich (oder mein Ego [keine Ahnung]) verletzt hat.

Ob man sich anders schützen kann? Hmm ... vielleicht wenn man es mit den Beleidigungen einfach sein lässt? Ich weiss es nicht ... Schimpfworte benutze ich andauernd, doch Beleidigungen versuche ich mir abzugewöhnen.

Es ist wirklich schwer zu sagen, wofür Beleidigungen benutzt werden, da es (unter Kumpel) manchmal nur Spaß ist. Wenn es eine bewusst-schadende Beleidigung gegenüber jemand anderem ist, dann steckt dort m.M. nach, ein Minderwertigkeitskomplex hinter. Doch ob das immer oder überhaupt der Wahrheit entspricht, kann ich nicht sagen, da ich nur von mir spreche.
_________________
Denkt selber nach!
Halli hallo!

Ich mal senfen mag... *grins

Wird Sexualität im allgemeinen (egal ob jetzt bei Jugendlichen oder Erwachsenen) nicht als Ersatzhandlung verwendet, für einen tiefen inneren Mangel an Liebe, Zärtlichkeit und Zuwendung?

Wie viele Erwachsene begegnen sich auf der körperlichen Ebene mit dem Bewusstsein, dass ihre liebenden Seelen sich auf diese irdische Weise verbinden?

Die meisten Menschen be-treiben Sex und das wars.
Logisch dass jede Aufklärungsarbeit kalt und grob ist. Sie vermittelt ja nicht das, worum es eigentlich geht.

An statt auf diese Kids los zu gehen, sollten die Erwachsenen anfangen, ihre Sexualität umzuwandeln in eine liebevolle körperliche Begegnung, ihre Nacktheit als natürlich ansehen und diese grobe Hülle von irgendwas (=reiner Sex) fallen lassen. Dann kann den Kids auch was anderes vermittelt werden - und dieses Tabu Thema wäre kein Tabu mehr, sondern ein sehr schönes Thema. Ein Thema der Liebe - ein Thema der Achtsamkeit, der Zärtlichkeit, ein Thema des Respekts. Die Kids wüssten dann, dass es dabei um eine sehr wertvolle Begegnung geht, die man nicht einfach so verschleudert.

Diese Kids zeigen ja nur auf, dass sie "irgendwie Liebe machten" - und das ist etwas, was die Erwachsenen selber nicht im Griff haben und deshalb toben sie.

Herzlichst, Daniela
*grübel*

Irgendwie hab ich wohl wirklich die Zeit verschlafen...
Für mich hat Liebe nicht wirklich grossartig was mit Sex zutun;
ich sehe Sex eher als Begleiterscheinung - die im Grunde zur Fortpflanzung dient (gröblichst ausgedrückt); denn 'lieben' kann ich auch ohne Sex, wenn nicht sogar freier und ungebundener!
Meinst Du das, liebe Daniela??

lieben Gruss
Gaby
girl hat folgendes geschrieben:
*grübel*

Irgendwie hab ich wohl wirklich die Zeit verschlafen...
Für mich hat Liebe nicht wirklich grossartig was mit Sex zutun;
ich sehe Sex eher als Begleiterscheinung - die im Grunde zur Fortpflanzung dient (gröblichst ausgedrückt); denn 'lieben' kann ich auch ohne Sex, wenn nicht sogar freier und ungebundener!
Meinst Du das, liebe Daniela??

lieben Gruss
Gaby


JIP!

Sex - also der reine Sex - hat für mich mit Liebe nix gemein.

Grüsseli herzlichst,
Daniela

PS.: Gibt aber schon körperliche Begegnungen die Liebe zum Ausdruck bringen - von denen frau auch schwanger werden kann.

Mit Herz oder ohne Herz .... das macht den Unterschied aus.
Ohne Herz ist immer ein Missbrauch wenn nicht körperlich, dann seelisch.
_________________
Ich wünsche allen Lebensfreude bis zum Abwinken!
Hmmm -

vielleicht habe ich da etwas verschlafen - für mich hat Sex schon zumindest irgendwas
mit Liebe zu tun...
Liebe ohne Sex - ja, natürlich; aber Sex ohne Liebe - das was meine Ex-Gattin einmal
als 'glasklaren Sex' bezeichnet hat - dazu hab' ich eigentlich keinen rechten Zugang -
Orgasmusgymnastik...
Lieber Wu!

Vielleicht ist es eine Begriffssachse oder eine Deffinitionssache.

Sex ohne Liebe, bezeichne ich kurz als Sex. Lediglich Triebe zu befriedigen - das ist für mich Sex ohne Liebe. Lediglich Triebe zu befriedigen ist in irgendeiner Form immer ein Missbrauch - denn kein Mensch kann sein Herz ausschalten - seine Seele völlig wegblenden. Ist jemand mit einer solchen Begegnung einverstanden, dann ist es eine Einverständniserklärung dafür, zu missbrauchen und missbraucht zu werden.

Körperliche Begegnung, ist das Ausleben von Liebe auf der körperlichen Ebene. Da ist Herz dabei - da ist Vertrauen da, da ist Einfühlungsvermögen, da ist Zärtlichkeit usw. eben Liebe. Diese Begegnung (körperlich) lässt sich nicht einfach so leben. Die entsteht, aus der Begegnnung zweier Menschen, die sich auf der Herzensebene gefunden haben; die sich verbunden fühlen - seelisch - und dies eben miteinander körperlich leben.

Grüsseli, Daniela