Sie Muslima-Er Christ , Was ist eure Meinung dazu?



Kann das funktionieren?
Nein
35%
 35%  [ 12 ]
Ja
64%
 64%  [ 22 ]
Stimmen insgesamt : 34

Du sagst Liebe, von der ich rede, existiert nicht.
Dann sagst du Liebe ist eine Emotion.

Ich sage dir:

Liebe ist Realität und mehr als nur Täuschung.

Liebe ist außerdem sehr facettenreich und ich könnte sowas Wunderschönes nie in eine Philosophie eingrenzen, erklärbar und verständlich.
Du kannst es bei mir sein lassen, weil du mich schon überzeugt hast und das trotzdem zeigt, dass die Wahrheit sich durchsetzen wird und
ich danke dafür, dass weder Christentum noch Islam ewig sind.
Mit wahrer Liebe meine ich Ewigkeit:Realität:Alles:Nichts:Jetzt.
Erkläre lieber seltsamen Menschen, warum es seltsam ist Frauen zu unterdrücken und ihnen vorzuschreiben, mit wem sie Kinder zeugen sollen.
LG
_________________
SHALIM
Lieber Davjon,

du musst dich hier ganz und gar nicht angegriffen fühlen.
Das hier ist ein Diskussionsforum.

1 Seine eigene Meinung hinstellen und die des anderen nicht hören wollen ist nicht Sinn der Sache

2 Thematiken hineinbringen, die keinen Bezug auf das vorgegebene Gesprächsthema haben, ist auch nicht Sinn der Sache.

Wenn du sie nicht hören möchtest, so ist es dir überlassen

Ich werde dennoch, wenn ich die Zeit dazu finde, dieses Thema so umfangreich wie möglich darstellen wollen.

Ich denke es gibt hier dennoch andere Menschen, die sich offen zeigen und toleranz entgegenbringend sein können

In Frieden

Shafe
Schau mal Shafe, ich glaube dir, dass diese Philosophie
wunderschön erklärbar ist und verständlich.
Das mag auch sen oder anderen interessieren natürlich.
Mich interessiert, ob diese Philosophie auch erklären kann, warum viele Frauen von ihren Verwandten vorgeschrieben bekommen, wen sie nicht heiraten dürfen.
Als ich die Frage stellte, ob Muslima-Christ funktionieren kann, war ich gespannt ob überhaupt jemand nein ankreuzt, aber jetzt sehe ich 11.
Das sind 11 Leute, deren Meinung ich sehr bedauere.

Vielleicht wirke ich auf dich intolerant, weil mir deine Aussage nicht gefallen hat.OK
Aber jetzt pass mal gut auf:

Ich werde immer für unterdrückte Frauen beten , hoffen und mein Großes Maul aufreißen.
Philosophie hin Philosphie her
Meine Philosophie ist das Fakten die Wahre Liebe sind
und wenn ein Mensch Nächstenliebe tut, dann ist es real, nicht bloß Täuschung, Emotionen sind real.
Erfüllung des eigenen Ichs erfüllen auch das DU des anderen oder etwa nicht?
Philosophien bergen Autismus glaube ich manchmal.
Keine Ahnung.
Aber bitte antworte mir ruhig,
Ob ich mich angegriffen fühle oder nicht ist meine Sache , PEACE
_________________
SHALIM
Lieber Davjon,

kann die Philosophie von Fußball erklären warum Basketball gespielt wird?

Wenn eine Sache mit der anderen nichts zu tun hat, dann sollte man diess nicht vermischen.
Die Philosohie von der ich sprach beinhaltet nur " wahre Liebe" und nicht warum jemand gezwungen wird einen anderen zu heiraten.

Wenn Verwandte etc so etwas vorschrieben, dann sind dies kulturell bedingte Angelegenheiten.

Der Mensch ist frei zu entscheiden wen er oder von mir aus auch was er heiraten möchte.

Ich bin nicht zuständig für die Besinnung einiger Menschen. Ich vertrete nur den Islam und er sagt klar an vielen Stellen im Qur-an, dass es nicht erlaubt ist Zwang in Glaubensdingen anzuwenden.

Nur weil Menschen aus islamischen kulturkreisen kommen heißt es noch lange nicht, dass diese Menschen auch den Islam ausleben.

Jeder ist selbst vor Gott verantwortlich, ich bin es nicht für dich du bist es nicht für mich.

Wie die meisten hier das schon sagten, ist eben wenn beide religiös sind der Konflikt da.

Ansonsten wenn diese nicht religiös sind, dann haben doch die Vorschriften des Islam bzw der anderen Religion keinen Wert und sind für diese Menschen im Realen Leben von keiner Bedeutung und finden deshlab auch keine Anwendung.

Es ist eine Philosophie, die eigentlich nicht komplziert ist aber man muss dann schon alles lesen .

Liebe existiert zwischen Menschen, doch die wahre Erfüllung die der Mensch in seiner "liebe" sucht, ist eine Täuschung bzw man findet diese Erfüllung nicht.
Aber es wäre besser wenn wir das Thema erstmal zurückschieben solang ich es nicht ausführe, weil über etwas zu diskutieren was noch nicht erläutert wurde, hat auch keinen Sinn


LG
Shafe
Hi, Shafe, Du schreibst:
Zitat:

Der Islam lehrt, dass der Sinn des Lebens, das Dienen Gottes ist.
Wenn ich jedoch einen „Götzendiener“ heirate hat er einen mittelbaren und unmittelbaren Einfluss auf mich, sowie auf den Nachwuchs, dass mich wiederumm von meinem eigentlichen Glauben fern bringen könnte und ich somit Die Liebe Gottes, welches das Wichtigste überhaupt ist im Islam,
verlieren würde.


Islam, schreibst Du weiter, heißt Unterwerfung, bedingungsloses Gehorchen/Gehorsam was aber auch heißt, den Tonangebenden in der Hierarchie des Islam ohne Widerspruch zu gehorchen, sich in der Gesellschaft einzuordnen mit allen positiven wie negativen Folgen.

Glaubst Du, daß der Islam eine Religion der Zukunft ist oder ist Dir schon mal der Gedanke durch den Kopf gegangen, daß sich auch in der islamischen Gesellschaft in der Zukunft so einiges verändern wird, weil die Globalisierung, das Vermischen von Völkern im Zuge technischer Neuerungen auch die Frauen eine andere Position einnehmen werden und somit die einstmaligen Auslegungen, vor ca 1400 Jahren festgelegt, in der heutigen weltweiten Gesellschaft eine ganz andere Auslegung erhalten.

http://de.qantara.de/webcom/show_ar....._c-295/_nr-10/_p-1/i.html

Zitat:
Die Globalisierung hat vor allem die Diktatoren und religiösen Autoritäten gerade in islamischen Ländern erregt. Der Islam als Staatsideologie wird herausgefordert.


Zitat:
Die Globalisierung ist unvermeidbar. Gleichzeitig ist Demokratie zu einem Hauptanliegen der Mehrheit der Bevölkerung in islamischen Gesellschaften geworden. Bis in die jüngste Vergangenheit konnte der Islam allen Herausforderungen trotzen – mit Wandel und inneren Reformen.

Wie ist dies heute? Ist der Islam mit Demokratie und Globalisierung vereinbar? Kann sich der Islam wie das Christentum den Regeln der Zivilgesellschaft unterwerfen? Kann sich der Islam auf die Regelung des individuellen Verhaltens beschränken? Sind die Erfahrungen europäischer Muslime, die sich selbst als Staatsbürger begreifen, auf andere islamische Gesellschaften übertragbar?


Zitat:

Faraj Sarkohi hat sich über Jahre in Iran als Schriftsteller und Publizist für Meinungs- und Geistesfreiheit eingesetzt. Nach mehreren Gefängnisaufenthalten, Folter und behördlichen Schikanen lebt er seit 1998 in Deutschland im Exil.


Die Loslösung von Gewohntes wird schmerzhaft sein, wird aber in einer neuen, mehr technisierten Welt Tribute fordern.

http://www.google.de/search?client=....._de&btnG=Google-Suche

http://www.google.de/search?hl=de&a.....aql=&oq=&gs_rfai=

Siehst Du hier nicht auch Veränderungen im ständigen Wandel der Welt und dementsprechend auch einen Wandel in der Stellung der Frau in der islamischen Religion ?
_________________
Das, was sich im Menschen reinkarniert, ist das spirituelle Ego, die göttliche Individualität.
http://www.theosophie.de/index.php?.....en&Itemid=88&limitstart=2
Lieber Ikarus,

der Islam lehrt uns aber auch gegen einen Tyrannen vorzugehen und nicht blind zu gehorchen.
Der Islam ist niemals gegen Demokratie gewesen.
Das ist ein Missverständniss.

Weil es einige Gelehrte dieses behaupten , so heißt es noch lange nicht, dass es die Allgemeinheit so sieht.

Der Islam lehrt uns dass die Befehlgewalt denen überlassen werden sollte, die ihrer auch würdig sind.
Ob Frau ob Mann.

Im Islam haben die Frauen keine niedrigere Stellung, sondern eine andere.

Wichtig ist dass die Grundrechte der Menschen keineswegs verletzt werden dürfen.

Die Vorschriften in ISlam sind fast eins zu eins mit den Grundrechten der UNO vereinbar.

Ich werde dir dieses, bei Gelegenheit anhand der Einzelnen aber auch einzelnen Artikel erläutern.

Oder du kaufst dir das Buch "ISlam und Menschenrechte" von Sir Zafrullah Khan , geschrieben von einem Ahmadi Muslim, der Richter des Internationalen Gerichtshof in den HAag
Dann Vizepräsident des Gerichtshofes
dann vorsitzender der Uno-Vollversammlung
Dann auch Präsident des internationalen Gerichtshof
einer widerwahl stimmte er nicht zu, weil er sich religösen dingen widmen wollte.

Der Mann weiß wovon er schreibt und nicht wie jeder sogenannte Gelehrte des Islams, der die Demokratie verwirft als ob sie mit dem ISlam nicht vereinabar wäre

Ich werde dir nur aus dem Buch zitieren.
Du wirst überrascht sein, was der Koran über Menschenrechte so alles sagt.
Danach darfst du entscheiden, ob dieses stimmt oder nicht.

Doch bis dahin, werde ich nicht die Zeit dazu finden.
Also habt bitte etwas Geduld .
Werde mich dann einfach melden.
Also bin die nächsten TAge net da.

Achsoo-alles wird auf Basis von Qur-an und Ahadith sein-die quellen werde ich angeben.

LG
Shafe
Ich bin nur für die Heirat Gleichgläubiger.Wenn eine Araberin, oder Türkin orthodoxe Christin wird, dann würde ich auch diese eventuell heiraten, sie sollte aber nicht eher aus Liebe zu mir ,konvetieren, sondern natürlich aus Überzeugung zum Glauben.
Selber schuld würde ich sagen. Dann kann es mit deiner Nächstenliebe ja nicht weit her sein.