Veranschaulichungen der Trinität in der Natur


Andere Beispiele:

1. Es gibt nur eine Natur
2. tote Natur ist Natur
3. Flora ist Natur
4. Fauna ist Natur
5. tote Natur ist nicht Flora
6. Flora ist nicht Fauna
7. Fauna ist nicht tote Natur


Dies kann man graphisch so darstellen:



Wenn wir nun die Definition der Dreieinigkeit vergleichen, werden wir feststellen, dass diese sehr ähnlich ist:

1. Es gibt nur einen Gott (nur eine göttliche Natur) - Rö 3:30
2. Vater ist Gott (hat göttliche Natur)
3. Sohn ist Gott (hat göttliche Natur) - Jes 9:5; Mt 1:23; J 1:1,18; 20:28; Rö 9:5; Kol 2:9; Tyt 2:13; 2 P 1:1; 1 J 5:20
4. Heiliger Geist ist Gott (hat göttliche Natur) - Ap 5:3-4; 1 Kor 3:16; 6:19-20
5. Vater ist nicht Sohn - Lk 3:21-22
6. Sohn ist nicht Heiliger Geist - Lk 3:21-22
7. Heiliger Geist ist nicht Vater - Lk 3:21-22





Tertullian (+ 220) vergleicht den dreifaltigen Gott mit einem Baum: Wurzeln, Stamm und Zweige sind trotz ihrer Verschiedenheit ein Baum.



Tertullian gebrauchte auch für die Trinität die Bilder des Wassers, das von der Quelle zum Bach und dann zum Fluss fließt.



Sind diese Darstellungen wirklich schwierig, dass niemand weitere Beispiele ausdenken kann?
Zitat:
Eine Person ist ein Wesen, das über freien Willen, Gefühle und Intelligenz verfügt. Alle diese Eigenschaften hat der Heilige Geist.


Eine in sich abgeschlossene Persönlichkeit, die unabhängig und evtl auch gegen andere sich frei entscheidet etc...
Kann der Heilige Geist sich unabhängig von Gott und von der Liebe entscheiden?


Wenn der Heilige Geist eine Person, im Sinne von Persönlichkeit, eigenständiges Wesen ist, wie kann er gleichzeitig in und bei all den vielen Christen sein und sie leiten? Ist das dann eine "Persönlichkeitsspaltung" oder vervielfacht er seine Person....?

Jesus war auf der Erde, bei einem kleinen Kreis von Menschen. Er war an Raum und Zeit gebunden, wie eine menschliche Person. Eine Person wird geboren und stirbt. Ein Person ist begrenzt.

Im Geist war Jesus unbegrenzt. Geistig war sein Reich nicht von dieser Welt. Im Geist gab es keinen Tod für ihn. Geistig war er völlig eins mit Gott.

Zitat:
"Darum seid klug wie die Schlangen und ohne Falsch wie die Tauben." (Mt.10,16b)
Zitat:
Somit hast Du bewiesen, dass die Tauben Personen symbolisieren!

Wenn ich jemanden bezeichne als schlau wie ein Fuchs, dumm wie ein Esel und schmutzig(unrein) wie eine Sau, geht es für mich zu Recht oder nicht, um Eigenschaften, die ein Tier symbolisiert. Der Mensch projiziert menschliche Eigenschaften auf das Tier.
Heiliger Geist kann nur umschrieben werden mit menschlichen Handlungen, Eigenschaften, dem Vergleich mit einer Taube oder dem Wind...

Wozu die vielen Veranschaulichungen, wichtig ist doch, wie wir leben mit Gott, oder?
_________________
***************************************
OM LOKAH SAMASTHA SUKHINO BHAVANTHU
Mögen alle Wesen in allen Welten glücklich sein.
Zitat:
Wozu die vielen Veranschaulichungen, wichtig ist doch, wie wir leben mit Gott, oder?

Natürlich wichtig ist wie wir mit Gott leben. Diese Veranschaulichungen dienen nur dazu um zu illustrieren, dass die Dreieinigkeitslehre nicht falsch ist.
Hallo bibel,

danke für die "Arbeit" die Du Dir machst - lese Deine Beispiele recht gerne

Rose
_________________
"Die ganze Mannigfaltigkeit, der ganze Reiz und die ganze Schönheit des Lebens setzen sich aus Licht und Schatten zusammen".

*Leo Nikolajewitsch Graf Tolstoi*
Vieleicht kennst Du andere Beispiele?
Die klassische Dreieinigkeitslehre besagt, dass es nur einen Gott gibt, der in drei Personen existiert, die untereinander unterschiedlich sind.

1. Gott der Vater
2. Sohn Gottes
3. Heiliger Geist


Die Lehre ist schon im ersten Vers der Bibel zu finden. Dieser lautet:

Gen 1:1 Lut (1) Am Anfang schuf Gott Himmel und Erde.

Es können in diesem Vers drei Aspekten unserer Welt erkennt werden. Die Welt - unsere Realität besteht eigentlich aus drei Teilen: Zeit, Materie und Raum. Dieser Vers kann man wohl so paraphrasieren:

Gen 1:1 Am Anfang (der Zeit) schuf Gott Himmel (Raum) und Erde (Materie).



Jedes dieser Elemente besteht aus drei Teilen:

Materie
1. Es gibt nur eine Materie.
2. Fester Körper ist eine Materie
3. Flüssigkeit ist eine Materie
4. Gas ist eine Materie
5. Fester Körper ist nicht Flüssigkeit
6. Flüssigkeit ist nicht Gas.
7. Gas ist nicht fester Körper.


Dies kann so graphisch dargestellt werden:




Raum
1. Es gibt nur einen Raum
2. Länge ist eine Dimension
3. Breite ist eine Dimension
4. Höhe ist eine Dimension
5. Länge ist nicht Breite
6. Breite ist nicht Höhe
7. Höhe ist nicht Länge


Und noch einmal graphische Veranschaulichung:





Zeit
1. Es gibt nur eine Zeit (eine Zeitnatur)
2. Vergangenheit ist Zeit (hat eine Zeitnatur)
3. Gegenwart ist Zeit (hat eine Zeitnatur)
4. Zukunft ist Zeit (hat eine Zeitnatur)
5. Vergangenheit ist nicht Gegenwart
6. Gegenwart ist nicht Zukunft
7. Zukunft ist nicht Vergangenheit.


Und noch einmal graphische Darstellung:




Gott hat also die Welt auf seinen Aufbau geschaffen!

also bibel

Du bist und wirdst nicht müde..deine Macht weiterhin so typisch hier zu demonstreiren und so viel mehr Raum weg, in Anspruch zu nehmen! Was für ein Geist..?
Auch unsere Gesundheit ist dreistufig:

Eine "geist-l-iche" Gesundheit gibt es bis jetzt nicht.

Wenn jemand zwanghaft handelt, auch wenn auf religiösem Gebiet, dann hat er seine psychische=geistige Gesundheit verloren.

Wenn Du natürlich metaphysisch davon ausgehst, dass wir ein drittes Auge haben, ließe sich auch bei der Gesundheit so eine 3-Zahl erzwingen.
_________________
***************************************
OM LOKAH SAMASTHA SUKHINO BHAVANTHU
Mögen alle Wesen in allen Welten glücklich sein.
Hat jemand bei diesem Thema noch irgendwelche Beispiele?