Unterschiede zwischen Islam und Bahai ?


Ich habe in meinem Leben gelernt
jedem Menschen mein Geschenk anzubieten..
wer annehmen will, der nimmst es gerne an...
und freut sich,
alles andere ,
jemanden über- reden ,überzugen, wollen
sehe ich als absolut vergeudete Zeit und Kraft.
Die verwende ich besser irgendwo anders, dort wo es gewollt und erwünscht ist.
Wer will schon seine Unermässlich Kostbare Perlen ,einfach so, Menschen anbieten und geben, die es nicht mal wollen, und nicht zu schätzen wissen?
Lieber Amar

Zitat:
Wenn wir ihn so auslegen, wie du es machst, dürfen wir auch nicht unterscheiden zwischen abhängigen Propheten und unabhängigen Prophet und zwischen gesetzgebenden Propheten und nicht-geseztgebenden Propheten.


Ich kann mich unendlich oft wiederholen, es macht mir nichts aus - ist ja für eine gute Sache.
Ich dachte wir hätten das Nabi/Rasul/unabhängig/abhängigePropheten- Thema abgeschlossen und die unterschiede aufgezeigt. Du widersprichst dich.

Zitat:
„..Glaubt ihr denn nur an einen Teil des Buches und verwerft den andern?.“ (2:86)


Ja genau, das heisst man soll alles annehmen, was im Koran steht, nicht nur das was einem gerade nach Lust und Laune passt.

Zitat:
Dadurch wird es sonnenklar, was gemeint ist: Es soll allen Propheten geglaubt werden und nicht einen Teil von ihnen leugnen. Die einen als Propheten anerkennen oder ihre halben Lehren anerkennen, und die anderen verleugnet. Diesbezüglich gibt es keinen Mittelweg. Allen Propheten soll Glauben geschenkt werden. Ausnahmslos. In diesem Sinne soll kein Unterschied gemacht werden.


Genau und dazu gehört auch Baha'u'llah.

Lieber Gruss
Liebe Akasha
Zitat:
Ich habe in meinem Leben gelernt
jedem Menschen mein Geschenk anzubieten..
wer annehmen will, der nimmst es gerne an...
und freut sich,
alles andere ,
jemanden über- reden ,überzugen, wollen
sehe ich als absolut vergeudete Zeit und Kraft.
Die verwende ich besser irgendwo anders, dort wo es gewollt und erwünscht ist.
Wer will schon seine Unermässlich Kostbare Perlen ,einfach so, Menschen anbieten und geben, die es nicht mal wollen, und nicht zu schätzen wissen?


Danke, ich glaube du hast recht.

Lieber Gruss
Zitat:
Wie? Hier steht doch nicht: Ich bin ein „Rasul“. Nur was wäre wenn eine „Manifestation Gottes“ entsprechendes sagen würde. Andere Manifestationen sagten sie wären Rasul. Bahá'ullah tat es eben nicht.


Doch tat Er.

Zitat:
Würde einer von ihnen sagen: »Ich bin der Gesandte Gottes«, so spräche Er gleichfalls die Wahrheit, die unzweifelhafte Wahrheit.
@ Edwin

Zitat:
Ich dachte wir hätten das Nabi/Rasul/unabhängig/abhängigePropheten- Thema abgeschlossen und die unterschiede aufgezeigt. Du widersprichst dich.


Nirgends hast du die Unterschiede aufgewiesen. Es ging um Rasul/Nabi, ich bin mir ziemlich sicher, dass du kein einzigen Beitrag zu diesen Thema geschrieben hast, sondern nur eine These über abhängige/unabhängige Propheten aufgestellt.

Zitat:
Ja genau, das heisst man soll alles annehmen, was im Koran steht, nicht nur das was einem gerade nach Lust und Laune passt.


Das trifft auf dich zu, du bringst immer den Vers, wo zwischen den Propheten keine Unterschiede gemacht werdem soll, aber gehst auf den Vers mit den Rängen nicht ein. Die Verse wurden sehr ausführlich von Amar_ erklärt.

Zitat:
Genau und dazu gehört auch Baha'u'llah.


aber nach den Lehren des Korans widersprüchlich.
_________________
Lieber für Alle, Hass für Keinen!
Zitat:
Ich kann mich unendlich oft wiederholen, es macht mir nichts aus - ist ja für eine gute Sache.
Ich dachte wir hätten das Nabi/Rasul/unabhängig/abhängigePropheten- Thema abgeschlossen und die unterschiede aufgezeigt. Du widersprichst dich.


Momentan geht es noch nicht einmal darum ob die Unterscheidung korrekt ist oder nicht, sondern ob sie nach qur'ánischer Lehre überhaupt zulässig ist oder nicht.
Nach deiner Interpretation der Verse 151-153 dürfte die Unterscheidung überhaupt nicht vorgenommen werden.

Zitat:
Ja genau, das heisst man soll alles annehmen, was im Koran steht, nicht nur das was einem gerade nach Lust und Laune passt.

Genau das mach ich Ich schaue mir den ganzen Qur'án an und urteile dann. Deine Interpretation widerspricht dir selbst.

Zitat:
Genau und dazu gehört auch Baha'u'llah.

Wo hat er das gesagt? Wo hat er gesagt: „Ich bin ein Prophet/Gesandter“? Wie kann er Recht haben? Ich dachte Propheten können nach Muhammad (saw) nicht mehr kommen.

Zitat:
„Jene Gesandten haben Wir erhöht, einige über die anderen: darunter sind die, zu denen Allah sprach; und einige hat Er erhöht um Rangstufen.“(2:254)

Ich warte noch auf eine Erläuterung dieses Verses. Wie lässt es sich qur'ánisch belegen, dass zeitlich gesehen ein nachfolgender Prophet dem vorangehenden erhabener ist?
_________________
Verbreiten Sie Frieden auf Erden - Hazrat Mirza Ghulam Ahmad (as)

Muslime für Frieden - Muslime for Loyalität - Muslime für Freiheit

http://www.ahmadiyya.de
http://www.muslimefuerfrieden.de
http://www.muslimsforpeace.org
Mir scheint es, als ob er sich der Verantwortung entziehen will.
@Edwin

Zitat:
Zitat:
Wie? Hier steht doch nicht: Ich bin ein „Rasul“. Nur was wäre wenn eine „Manifestation Gottes“ entsprechendes sagen würde. Andere Manifestationen sagten sie wären Rasul. Bahá'ullah tat es eben nicht.


Doch tat Er.

Zitat:
Würde einer von ihnen sagen: »Ich bin der Gesandte Gottes«, so spräche Er gleichfalls die Wahrheit, die unzweifelhafte Wahrheit.


Das ist logisch nicht ganz richtig Edwin. Da steht "Würde einer von Ihnen sagen" nicht "jeder von Ihnen sagt", diese Stelle belegt höchstens, dass Bahá'u'lláh es nach dem Kitáb-i-Íqán hätte tun können, nur tat Er es nicht und der Báb auch nicht. Oder kennst du eine Stelle wo es Einer von Ihnen tut?

Interessant das diese Ablenkungsdiskussion noch immer geführt wird obwohl es schon seit über 30 Seiten klar ist, dass es hier um etwas ganz anderes geht. Jedes Wort in diesem Thema ist eigentlich nur noch sinnloser Wortstreit.
Zitat:
(Tobias)Nimm es mir nicht übel... aber im Moment habe ich keine Zeit mehr für diese sinnlosen Wortspiele, weil das Wichtige auch schon alles gesagt wurde, man darf dann nur nicht immer Sätze verdrehen und aus simplen Zusammenhängen irgendwelche seltsamen Schlüsse ziehen.

Ehrlich gesagt weiß ich nicht was das Thema überhaupt bringen soll?


Ja dieser Meinung bin ich auch.

Ob Baha'u'llah ein Nabi oder Rasul war, werdet ihr mit Sicherheit im Jenseits erfahren. Ihr könnt euch nicht vor der Wahrheit hinter euren Wortspielen verstecken. Tobias hat das schon oft genug erwähnt und es ist die Wahrheit.

Zitat:
Interessant das diese Ablenkungsdiskussion noch immer geführt wird obwohl es schon seit über 30 Seiten klar ist, dass es hier um etwas ganz anderes geht. Jedes Wort in diesem Thema ist eigentlich nur noch sinnloser Wortstreit.


Das ist ein Vorurteil.

Lieber Gruss
Die ich bestätige!

Aber niemanden aufzwingen oder überzeugen will
von dieser Wahrheit!
Die muss sich jeder Mensch selbst zuwenden
w o l l e n !