Avatar - Aufbruch nach Pandorra


Die Menschen sollten sich den Film Home ansehen und handeln.
Ach - was sage ich.
Es sind ja nur wenige Menschen die Ihrer Profitgier freien lauf lassen und der Rest wird mitgezogen.

Schade eigentlich das einige wenige die Masse so beherrscht.
@ Obstbaum
Zitat:
Ja der Film soll genau das zeigen. Und auch das wir alle Wesen der Schöpfung sind, das da noch mehr ist als nur dir Oberflächliche. Da hat man doch oft einen Kloß im Hals dabei...


Ja natürlich , der Spirituelle Aspekt ist in dem Zusammenhang natürlich auch wichtig , weil er uns vom absoluten Materialismus entbindet so sind wir ja in den Augen der Navi wie gierige Kinder die alles zerstören um das zu bekommen was sie unbedingt in dem Moment haben wollen.
Ich mochte die Idee des Films sehr, besonders als Jack dem Häuptling gesagt hat, 'Ich schaffe es nicht ohne Dich, wir können das nur, wenn wir zusammenarbeiten'. Schade fand ich, dass 'mal wieder' die bis zur Begenung absolut patente, perfekt in ihrer Umwelt agierende und kämpfende weibliche Hauptrolle in Jacks Schatten treten musste und das Lehrer/Geliebte/Bewundererin - Klischee zu erfüllen hatte *seufz*
Also mein absoluter Lieblingsspruch aus dem Film ist " ich sehe dich "
Hat schon jemand das Buch dazu gelesen?
Die Kultur ner Navi, mit ihrem Schmuck und ihrem Naturverbundenem Lebenstil erinnern mich sehr an Indianer, das wird über Deutlich wenn man sich die Gesichtszüge der Oro ektan, Tsakik oder von Tsutai anschaut, gerade die Häuptlingstochter wirkt während der "Liebesgeschichte" all zu menschlich und wem es noch aufgefallen ist, sie wird im Laufe des Films, immer schöner.
Der Film hat noch eine Botschaft: Der Raub an essentiellen Möglichkeiten zur freien Lebensfähigkeit betreffend ist dabei nicht wieder umkehrbare Ausmasse anzunehmen, jedoch wenn wir uns nun vereinigen werden wir diesen Raub beenden.
_________________
ஜ ♥ ஜ www.tempel.in ღ ஜ ღ
Um das zu beenden müßte man international millitant gegen die Schwerindustrie vorgehen .
Vielleicht wird es sogar irgendwann ein paar beherzte Leute geben die das tun .
@Five,

die Bolivianer haben sich z.B. Ihr Wasser zurückgeholt, als der Staat es privatisierte

Wer sollte gegen die Schwerindustrie vorgehen?
Die Politik? Die werden doch von eben dieser bezahlt und sind deren Handlanger.
Das ist ein Traum der von den Bürgern umgesetzt werden muss, doch diese lassen sich über die vielen Themen spalten.
Da leisten die Medien ganze Arbeit
Das Thema ist so prekär das es die Basis revolutinären handels in sich trägt. Avatar zeigt unsere Realität , multinationale Konzerne zerstören aus reiner Profitgier unsere Umwelt und sind auch bereit menschen zu töten wenn man sich gegen sie stellt !
Mit ihrem Geld kaufen sie sich durch die Politik und über die medien kaufen sie sich ´" Meinung und Bedarf " . Diese Geschwürartigen Gebilde scheinen mir fast nur durch gezielten millitanten Wiederstand zu beseitigen .
Fiveminute

Zitat:
...scheinen mir fast nur durch gezielten millitanten Wiederstand zu beseitigen .


"...scheinen mir fast..."

Hmmm.. gut. Was wäre Dir also noch vorstellbar?
_________________
ஜ ♥ ஜ www.tempel.in ღ ஜ ღ