Zitate über Gerechtigkeit


Selig sind, die um Gerechtigkeit willen verfolgt werden; denn das Himmelreich ist ihr.
Matthäus 5,10 / Lutherbibel
_________________
»Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele und von ganzem Gemüt«
Dies ist das höchste und größte Gebot.
Das andere aber ist dem gleich: »Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst«.
In diesen beiden Geboten hängt das ganze Gesetz und die Propheten
Gott befiehlt euch, die anvertrauten Güter ihren Eigentümern
zurückzugeben; und wenn ihr zwischen zwei Menschen richtet, nach
Gerechtigkeit zu richten... (Koran, 4:5
_________________
******************************************
Befasst euch gründlich mit den Nöten der Zeit, in der ihr lebt, und legt den Schwerpunkt eurer Überlegungen auf ihre Bedürfnisse und Forderungen.
Bahá'u'lláh
Durch die Gerechtigkeit bestehen die Himmel und die Erde
Propheten Muhammad (s. a.)

Al-Faiz Al-Kaschani, Muhsin; Tafsir Al-Safi. B. 5, S. 107.
_________________
"religious extremism, be it Christian extremism, Muslim extremism or any other kind, is never a true reflection of the religion".
(Amir al-Mu'minin Khalifatul Masih V Hadrat Mirza Masroor Ahmad(atba) )
„Der gerechteste Mensch ist jener, der für die Menschen das will, was er für sich selbst will, und der für die Menschen das meidet, was er für sich selbst meidet.“


Prophet Muhammad (s. a.)



Madschlisi, Muhammad Baqir; Bihar-ul-Anwar, B. 77, S. 114
_________________
"religious extremism, be it Christian extremism, Muslim extremism or any other kind, is never a true reflection of the religion".
(Amir al-Mu'minin Khalifatul Masih V Hadrat Mirza Masroor Ahmad(atba) )
Ayaad hat folgendes geschrieben:
„Der gerechteste Mensch ist jener, der für die Menschen das will, was er für sich selbst will, und der für die Menschen das meidet, was er für sich selbst meidet.“


Prophet Muhammad (s. a.)



Madschlisi, Muhammad Baqir; Bihar-ul-Anwar, B. 77, S. 114


Klingt dem "Kategorischen Imperativ" Kants erstaunlich ähnlich. Ebenso dem volkstümlichen Sprichwort: "Was Du nicht willst das man dir tu, dass füg auch keinem anderen zu!"

Im Grunde absolut einfach und von reinster Allgemeingültigkeit, nur anscheinend schwer mit dem menschlichen Bedürfnis des "besser sein wollens" unter einen Hut zu bringen. Scheint so als ständen wir uns bei einem unserer elementarsten Bedürfnisse und dessenen Befriedigung hauptsächlich selbst im Wege.

LG Tiro
_________________
„Es gibt keinen Schöpfer außer dem Geist.“
(Lord Buddha)

"Es ist ein Vergnügen anzusehen, wie blind die Menschen für ihre eigenen Sünden sind und wie heftig sie die Laster verfolgen, die sie selbst nicht haben."
(Machiavelli)
Caput_Tiro hat folgendes geschrieben:
Scheint so als ständen wir uns bei einem unserer elementarsten Bedürfnisse und dessenen Befriedigung hauptsächlich selbst im Wege.


Ja - jeder Mensch sehnt sich nach Liebe. Aber das Dilemma des Menschens ist, dass die Liebe selbst nicht geliebt wird. Das zeigt der Blick auf das Kreuz Christi.

"Gottes Gerechtigkeit ist seine Liebe, Güte, Gnade, Barmherzigkeit. Gerechtigkeit und Liebe sind in der Bibel synonyme Ausdrücke. Liebe verlangt Gerechtigkeit, Gerechtigkeit will Liebe."

Bischof Erwin Kräutler