ER 19 jahre SIE 15 Jahre Geschlechtsverkehr?


Wo kein Kläger da kein Richter.
Wunderbare Devise.

http://www.youtube.com/watch?v=xziYxjCP0Lw

Gelle?
hallo dtrainer,

gg wunderbares video!
Zur Sache: Wenn bei jungen Menschen die Hormone durchknallen, helfen alle weisen Ratschläge und auch der Gesetzgeber nichts.
Da hilft dann nur noch die (leider durch die Hormone sehr eingeschränkte) eigene Vernunft. Aber gerade da hat der meist ältere Mann die meisten Probleme.


Pjotr Kala
_________________
Hüte dich vor Institutionen, die dir das Denken abnehmen wollen!
Hallo Pjotr,
Vernunft gegen Gefühle ist ein ungleicher Kampf, klar. Das sieht aber anders aus wenn man sich an religiöse Gebote hält.
Die stehen auch noch, wenn die Vernunft die Segel streicht.

Dazu braucht es aber eine geistige Erziehung, und daran mangelt es oft. Nur Wissen vermitteln, ist noch keine Erziehung...

Wer früh gelernt hat nicht hilflos den Instinkten ausgeliefert zu sein, wird auch bei heftigen Gefühlsausbrüchen nicht unüberlegt den Impulsen nachgehen.

Und wenns dann doch mal passiert...daran stirbt ja keiner. Es gibt immer eine zweite Gelegenheit, es besser zu machen.
dtrainer hat folgendes geschrieben:
Hallo Pjotr,
Vernunft gegen Gefühle ist ein ungleicher Kampf, klar.


Hallo,
wirklich? Ich sage nein, kommt auf die Person an, es gibt Menschen die glücklich damit leben daß ihre Vernunft stärker als ihre Gefühle sind. Mit dem Haß der Menschen die sie darum uneingestanden beneiden kann man leben.

Gruß

Zum Thema,
mit 15 in unserem Kulturkreis abzuraten, das soziale Umfeld ist nicht so daß die junge Frau und auch nicht der junge Mann bereits als Erwachsene in deren Gemeinschaft sozial aufgenommen werden.
Hallo allerseits,

ich hab mal von einer Überschlagsrechnung gehört, nach der man ermitteln kann, welcher Altersunterschied angemessen ist:

Alter des älteren Partners geteilt durch 2, dann plus 7 -- so erhält man die Altersuntergrenze des jüngeren Partners.

Wenn also der ältere 19 ist, dann sollte der jüngere Partner nicht jünger sein als (19:2= 9,5; 9,5+7 = 16,5) ... 16 einhalb. Das ist vermutlich dann der "sozial akzeptierte" Altersunterschied.

Gesetzlich sieht es meines Wissens in Deutschland so aus, dass Partner mit 18 oder älter zwar mit 16- und 17jährigen geschlechtlich verkehren dürfen, aber nicht mit Partnern von 15 Jahren oder jünger.

(Es ist aber wohl nicht unter Strafe, wenn 14- oder 15jährige mit 16- oder 17jährigen verkehren.)

Ob es bei einem solchen Altersunterschied eine reife und erfüllte Beziehung sein kann, das vermag ich nicht pauschal zu beantworten. Ich würde vermuten, in den meisten Fällen wäre das statistisch nicht so. Aber wer weiß, vielleicht gibt es ja Ausnahmen. Abgesehen davon ist "reifes" Alter allein ja auch bei weitem keine Garantie für eine erfüllte und reife Beziehung.

LG,
B.