Wie man eine "Astral Reise" macht:


Zitat:
ich habe heute die Videos noch einmal angeschaut und mir alles aufgeschrieben, habe dann mit den ersten Übungen begonnen.


Also in den Videos sind eigentlich kaum Übungen enthalten. Ich werde dir mal ein paar grundlegende Dinge erklären, deren Kenntnisse fast wichtiger sind, als die Techniken selbst.

Die Techniken werden angewandt, während der Körper am Einschlafen ist. Es geht darum Bewusstsein in mentale Zustände zu bringen, in denen man "normalerweise" kein Bewussein hat. Derweil soll nur der Körper einschlafen, aber man selbst wach bleiben. (Focus 10: Körper schläft, Geist ist wach). Durch die Techniken hält man das Bewusstsein auf einem schmalen Grad zwischen Schlafen und Wach-sein bis einige Veränderung eintreten.
D.h. du solltest auf jedes Innere "Signal" achten, was dir dabei wiederfährt. Alles, was dir irgendwie seltsam vorkommt (Geräusche etc...), musst du versuchen mental zu verstärken.

Man verliert gewohnterweise das Bewusstsein beim Einschlafen, wenn der Gedankensalat eintritt. Dieser Gedankensalat kommt irgendwann ganz automatisch, wenn man entspannt im Bett liegt und sich Gedanken über den Tag oder über etwas, was noch kommen wird, macht. Kurz darauf folgt der hypnagogen Zustand, mit welchem zu dem Gedankensalat auditive und visuelle Haluzinationen kommen (Traumszenarien). An dem Punkt hat man gewohnterweise das Bewusstsein schon längst verloren. Dabei wird auch irgendwann die Schlaflähmung eintreten.

Um dies zu vermeiden und ganz bewusst in die erforderlichen Trancezustände zu kommen, kann man zum Beispiel folgendes tun:

Affirmationstechnik: Wiederhole beim Einschlafen stets mental die Formulierung "Bewusstsein sofort". Es ist wichtig sich davon nicht abbringen zu lassen. Traumbilder oder auditive Haluzinationen können einen davon abbringen. Des weiteren ist es schwierig sich nicht vor irgendwas ungewohntem zu erschrecken und die Aufmerksamkeit dadurch nicht wieder auf den physischen Körper zu bringen. Du musst also versuchen deinen Fokus auf dem schmalen difusen Grad in den mentalen Zuständen, welche dann folgen, zu halten ohne wieder physisch aufzuwachen.

Visualisierungstechnik: Visualisiere ein Jojo, welche sich von deiner Stirn ungefähr bis zu einem Meter nach vorne bewegt und wieder zurück schnellt. Visualisiere es solange, bis es das Jojo wirklich siehst und auch die Bewegung des Jojos spürst. Mache das solange, bis dein Körper eingeschlafen ist.

Die Affirmations- und Visualisationstechniken zielen darauf ab, den Gedankensalat zu vermeiden und praktisch das Bewusstsein so weit durch gewisse Zustände zu bringen, bis der Schwingungszustand anfängt.

Schwingungszustand: In diesem Zustand fließen Energieschwingungen durch den ganzen Körper. Im Verein mit Taubheit (Bewegungsunfähigkeit) begleitet von summenden, brummenden oder tosenden Geräuschen. Die Bandbreite und Intensität der Schwingungen und Geräusch kann enorm sein. Im Schwingungszustand wird das Bewusstsein zu dem nicht-physischen Energiekörper verlagert. Die Schwingungen und Geräusche sind keine körperlichen Empfindungen, sondern bedeuten das bewusste Erkennen des Körpers höherer Frequenz, während er den Gleichklang mit dem Physischen verlässt.

Die folgenden Phänomene zählen zu den Anfangsphasen einer AKE, häufig die Schwingungen:
-brummende, summende oder tosende Geräusche
-Schlaflähmung
-Stimmen, Gelächter oder das Ausrufen deines Namens
-Schwere oder Sinken
-Schwerelosigkeit oder sich ausbreitende Leichtigkeit
-ein quasi elektrisches Kraftgefühl
-Schritte oder andere Geräusche, die auf die Anwesenheit einer Person hindeuten
-inneres Schaukeln, Drehen oder irgendeine Art der Bewegung
-Arme oder Beine des Energiekörpers, die sich aus dem Körper heben
-eine Woge von Energie, die den Körper durchflutet
-jedes außergewöhnliche Geräusch: Wind, Motor, Musik, Glocken...

Die Energiewogenzirkulation im Körper kann gemeinhin anfangs sehr grob und fremdartig sein. Das heißt es könnte dir vorkommen, als würde ein Erdbeben dich durchschütteln und ein lauter Düsenjet direkt neben dir starten. Versuche an diesem Punkt die Schwingungen feiner abzustimmen, sodass sie zu einem angenehmen stromartigem Kribbeln werden. Wenn die Energiewoogenzirkulation dich als Geist aus dem Gleichklang des Körpers gebracht haben, kannst du entschweben oder dich zur Seite aus dem Körper rollen. Der Kreativität sind da keine Grenzen gesetzt.
Das erste Anzeichen des Schwingungszustand kann ein sehr lautes werdendes Geräusch in der Mitte des Köpfes sein, ähnlich wie das eines startenden Düsenjets. Diese Geräusch "fließt" anschließend den Nacken runter und wird zu diesen Energiewogen, welche den Körper rauf und runter zirkulieren. Das kann eine enorme Bandbreite habe. Allerdings kann es auch sein, dass du es mental verstärken musst. Der erste Schwingungszustand wird dir warscheinlich sehr übernatürlich und fremdartig vorkommen.
_________________
The ônly way to truly know is to find out for yourself.
- Robert A. Monroe
Danke Sundown,
das ist gut verständlich erklärt, es ist also nicht so tragisch, wenn ich das mit dem Schlafrhythmus nicht so genau hinbekomme wie im Video beschrieben.

Erlaubst du, dass ich mir deine Erläuterung hier abspeichere? Ich verwende es nur für mich und gebe es nicht weiter.

Das erinnert mich sehr an das Remote Viewing, kennst du das?
Bekannte von mir beherrschen es, wir haben es auch schon praktisch genutzt und die Ergebnisse sind verblüffend.
Dabei wird auch das Bewusstsein beschäftigt indem der Viewer eine Linie in Kurven zeichnet und diese unterteilt damit vermeidet man, dass das eigene Bewusstsein sich in die Information aus dem anderen Raum, oder man könnte auch sagen aus dem Universum, einmischt.
Wenn ich das nicht selbst gesehen hätte wie treffend dann das Ergebnis ist, das hätte ich nicht geglaubt.
Aber das hier ist noch viel aufregender und auch tiefsinniger, ich bin gespannt ob ich das schaffe.
Wird wohl einige Geduld erfordern.

Danke für deine Hilfe
Zitat:
Erlaubst du, dass ich mir deine Erläuterung hier abspeichere? Ich verwende es nur für mich und gebe es nicht weiter.


Du kannst damit machen, was du willst.


Zitat:
Das erinnert mich sehr an das Remote Viewing, kennst du das?


Ja, guck mal hier: http://video.google.de/videoplay?do.....q=skip+atwater&hl=de#
Der war im kalten Krieg remote viewer für die U.S.army


Zitat:
Danke für deine Hilfe


Gern geschehen.
_________________
The ônly way to truly know is to find out for yourself.
- Robert A. Monroe
Ja, er sagt das in diesem Video sehr treffen.
Remote Viewing, das ist eine andere sehr interessante Form um an das gesamte Wissen unseres Seins heranzukommen.
Aber nun übe ich zuerst einmal diese Außerkörperliche Erfahrung, ich bin sehr neugierig was mich da erwartet.
Ich werde dich wieder löchern wenn ich Hilfe dabei brauche.
Das habe ich mir jetzt erst einmal alles von dir zusammengestellt und auch die Videos übersetzt und abgeschrieben.
Jetzt kann ich damit beginnen, fürs Erste reicht das denke ich schon mal.
Ich bin ganz aufgeregt!
Danke und liebe Grüße
Hab da mal eine frage: und zwar ich bin noch kein erwachsener bin 16 jahre alt und möchte auch solch eine reise verusuchen hab viele videos angeschaut aber was passiert wenn man sich nicht mehr trennen kann und nicht mehr zurück kommen kann ,und kann man davon auch abhängig werden von solchen reisen.
Hallo bigsini,

sundown ist nicht mehr im Forum.
Er hat immer behauptet, es könne nicht geschehen, dass man nicht mehr zurückkommt.

In Deinem Fall könnte man nicht mal von Verführung Minderjähriger sprechen, wenn Dir das Ganze nicht gut tut oder sogar schadet. Da ist niemand der für Dich Verantwortung übernehmen kann.

Du stehst noch ganz am Anfang Deines Lebens. Deine instinktiven Bedenken möchte ich unterstützen.

Ich persönlich meine, es kommt sehr auf die individuelle Konstitution eines Menschen an. Den einen Menschen werfen Dinge aus der Bahn, die der andere nicht mal wahrnimmt...

Damit es keine Sucht, Weltflucht oder Ähnliches wird, würde ich mich an Deiner Stelle erst mal fragen, was ich suche oder erwarte vom Leben.

Was soll Dir eine Astralreise bringen?

Lieber Gruß

Mara
_________________
***************************************
OM LOKAH SAMASTHA SUKHINO BHAVANTHU
Mögen alle Wesen in allen Welten glücklich sein.
Zitat:
aber was passiert wenn man sich nicht mehr trennen kann und nicht mehr zurück kommen kann ,und kann man davon auch abhängig werden von solchen reisen.


Süchtig werden kann man schon deshalb nicht, weil du das Gelingen einer AKE nicht vorhersagen kannst. Es ist nicht so, dass du ständig "da" hin kannst und davon nicht mehr los kommst. Ich persönlich finde, eine AKE hilft einem, das Leben hier aus einem anderen Blickwinkel zu sehen und sich nicht so sehr auf die materialistische Welt zu fokussieren. Sie macht Hoffnung auf ein Leben, das über unseres hinaus geht.

lg
Helle
Out Of Body Experience - 1st Phase Projection
http://www.youtube.com/watch?v=osIMzROJ24o
Hallo zusammen!
Ich bin neu hier und möchte mich sogleich auch kurz vorstellen. Ich hoffe es stört nicht, wenn ich dieses Spam versuche wiederzubeleben
Ich bin sechzehn Jahre alt und komme aus der Schweiz. Seit einiger Zeit schon setze ich mich mit out of body experiences auseinander und ich muss sagen, es fasziniert mich wirklich sehr.
Ich hab mich schon ziemlich gut eingelesen, habe auch keine Angst davor. Bei meinen Versuchen bin ich aber noch nicht besonders weit gekommen: Zuerst dachte ich, dass ich den Anfang des Schwingungszustandes erreicht hatte, denn da war so ein Vibrieren, v.a. in meinem Bauch und vorher wie ein Schwindelgefühl, d.h. es fühlte sich an als ob ich in die Leer geworfen werden würde. Als ich mir dies am nächsten Tag überlegte, erklärte ich mir meinen "Schwingungszustand" einfach als absolute Aufregung auf das, was auf mich zukommen würde. Es ist nämlich nicht so ein Schwingungszustand, wie er in den Foren und Büchern beschrieben wird. Was mir jedoch auffiel, diesen Zustand erreichte ich bei weiteren Versuchen immer wieder, jedoch passierte danach nichts mehr, und es wiederholte sich auch nicht, bis ich einschlief.
Habt ihr evt. Tips für mich? Könntet ihr mir ein Buch empfehlen, wessen Schwerpunkt eher auf Übungen als auf Theorie basiert?

Ich danke schon im Voraus für Antworten.

Mit freundlichen Grüssen

reqquiem
Hallo,

ich habe sowas auch mal gehabt, das war komisch ich war noch nicht mal müde aber viell. gestresst gewesen. Ich wollte nicht im zimmer schlafen und habe mich im wohnzimmer uaf die coutch gelegt. irgendwann passierte etwas das ich mir nicht erklären konnte, jetzt weiss ich was es gewesen sein könnte. Ich lag da auf der coutch aufeinmal wurde es nheimlich der raum wrde grösser das fenster im wohnzimmer wurde auch immer größer ich hatte panische angst konnte nicht reden mich nicht bewegen mein herz rasste aber wie plötzlich hörte ich meinen namen 3x doch ich konnte nicht darauf antworten ich war wie gelähmt. nach dem die stimme weg war war ich wieder frei. ich habe mir lange darüber gedanken gemacht was das war doch kann ich mir das nicht klären . ich habe damals mein bruder verloren den ich aber nie gesehn habe er war gerade mal im 5ten monat als meine mama ihn verloren hat also sozusagen noch ein fötus ich bin mir aber sicher das er derjenige war der mich gerufen hat:? oder..