Männer, was versteht ihr unter Liebe?


Zitat:
Superwichtig! Die Liebe ist der Grund warum wir hier sind, sie ist die stärkste Kraft von Gott auf Erden. Wenn die Religionen nicht in der Lage sind uns zu sagen wie wir es alle schaffen die Liebe fortwährend so zu erhalten ohne das sie abflacht, so hat sie auch kein Recht uns Monogamie und die zur Gesundheit erklärte Krankheit Eifersucht damit zu verordnen, es somit kulturell einzubetten.


das gefällt mir sehr gut, lieber Obstbaum


Vielleicht ist das der Grund daß es viel zu wenig Liebe unter den Menschen/auf diesem Planeten gibt, weil -

- weil viele Kinder nicht aus Liebe gezeugt werden, sondern nur aus Lust/sexuellem Verlangen/Gier.

Wie kann sich die Liebe fortpflanzen wenn sie gar nicht in das zukünftige Leben impliziert/eingepflanzt wird?

Dieser neue Mensch muß diese Liebe erst wieder mühsam erlernen. Und wird ganz schön an seine Grenzen kommen was wir ja täglich erleben.

Möchte mich da auch gar nicht ausschließen, ich weiß ja auch nicht ob ich nur ein "Zufallsprodukt" bin .

Da es aber keine Zufälle gibt im Leben und alles Gottgewollt ist, wir uns unsere Eltern auch selber aussuchen, müssen wir unser Schicksal annehmen und die Liebe in unsere - - lassen.

(das war das Wort zum Dienstag )


Rose
_________________
"Die ganze Mannigfaltigkeit, der ganze Reiz und die ganze Schönheit des Lebens setzen sich aus Licht und Schatten zusammen".

*Leo Nikolajewitsch Graf Tolstoi*
@ Obstbaum,

Zitat:
Wenn die Religionen nicht in der Lage sind uns zu sagen wie wir es alle schaffen die Liebe fortwährend so zu erhalten ohne das sie abflacht, so hat sie auch kein Recht uns Monogamie und die zur Gesundheit erklärte Krankheit Eifersucht damit zu verordnen, es somit kulturell einzubetten.

Was heißt das für deinen persönlichen Lebensstil? Polygamie?
Die Religionen lehrten und lehren fortwährend..
nur die Lehren sollten von Menschen gelebt und umgesetzt werden-nur wo, wie und wann?

Alle sehenen, wünschen sich, vermissen die Liebe,
und manche haben sie nie wirklich kennengelernt
oder erlebt, was und wie die Liebe wirklich ist.
Die einen meinen, sie muss einen festhalten-
andere erwarten, sie muss einen befreien,...
und die dritten wollen von Ihr nichts wissen-weil sie könnte villeicht weh tun.
Obwohl ich glaube dass die echte Liebe nie absichtlich verletzt ,sie tut einem auch nicht weh- ich glaube -echte Liebe ,heilt.
Der Schmerz kommt nur dann, wenn wir uns von andern abhängig machen ,bevormunden lassen, und wenn die Liebe einseitig ist.
Helle
Zitat:
.... persönlichen Lebensstil? Polygamie?


Zur Zeit ist es keine Polygamie, jedoch Ehrlichkeit. Und Ehrlichkeit nicht erst ab einem Punkt an wenn da mal was war, sondern von Anfang an.

Wenn da eine Gruppe Polygamie betreibt so soll sie es tun, wenn sie damit glücklich ist. Ebensso wie mit der Homosexualität. Wie wolle man ihnen es denn auch untersagen? Damit: Dein Gott hat gesagt... ? So würden sie sich abwenden von dieser "Art" Gott und es trotzdem tun. Und: Was hat Gott denn gesagt?

Gott spricht unablässig zu den Menschen. Die einen sind sensibel dafür, die anderen nicht. Die einen sind charismatisch die anderen nicht. Die einen haben oder kommen aus hohen gesellschaftlichen Rängen, die anderen nicht. Und so kommt es das es nur so wenige Gottesoffenbarer gibt. Der Dalai Lama ist ein heute lebender Gottesoffenbarer, ganz klar !
@ Obstbaum

Zitat:
Der Dalai Lama ist ein heute lebender Gottesoffenbarer, ganz klar !


Nein, das ist vollkommener Unfug. Der Dalai Lama ist kein Gottesoffenbarer und der tibetische Buddhismus hat auch nichts mit einem Gottesglaube zu tun.
Der Dalai Lama hätte den Kreislauf des Samsara verlassen können und hat sich stattdessen entschlossen, den Menschen zu helfen sich selbst zu befreien. Das hat nichts mit einem Gottesglaube zu tun, sondern mit der Praxis spiritueller Erfahrungen.
_________________
The ônly way to truly know is to find out for yourself.
- Robert A. Monroe
Sundown~

So ..wirklich? Zunächst eine Frage wenn man fragen darf: Zu welcher Religion zählst Du Dich?
Zitat:
Zu welcher Religion zählst du dich?



Zu keiner. Ich gehöre zu den neugierigen Forschungsreisenden, die sich trauen direkt hinter "die Kulissen" gehen (Astral Reisen/außerkörperliche Erfahrungen praktizieren).
_________________
The ônly way to truly know is to find out for yourself.
- Robert A. Monroe
Wir schweifen zwar gerade etwas ab, aber kurz noch dies:

Aha, Astral Reisen. Interessant. Damit habe ich nicht gerechnet, wollte eher wissen ob Du an eine Schöpfermacht glaubst, aber egal:

Du erklärst es mit den Worten des Buddhismus selbst. Buddhismus oder der tibetische Buddhismus ist, wie alle anderen Religionen eine von vielen Sichtweisen der Dinge.

Man kann einen Menschen getrost als Gottesffenbarer bezeichnen wenn er fähig ist Menschen zu erreichen, tiefe Wahrheiten verbreitet, Brücken schlägt, Menschen Zuversicht und einen positiven Glauben, an was zunächst auch immer, nahebringt.
@Maradevi

Zitat:
Und erlebt man hier, wie die Schwestern und Brüder
der gleichen Gruppe hier im sicheren Nest sitzen und
dann zu 3. oder 4. auf einen losgehen und hinterher auch noch die Nachricht verschwinden lassen,


Wir gehen hier weder auf irgendjemanden los, noch löschen wir wahllos Nachrichten. Über deinen Spam haben sich allerdings schon mehrere Nutzer des Forums aufgeregt.

Wenn wir Beiträge löschen, dann weil sie gegen die Richtlininen des Forums verstoßen:

http://www.geistigenahrung.org/ftopic233.html

Zitat:
Ich wollte bloß mal hier die WAHRHEIT sagen und wird einem von allen Seiten das Maul gestopft.
Kann kann frau schon ihren glauben ans das gute verlieren.


Welche Wahrheit? Von dir kommen in letzter Zeit nur Spam und Anschuldigungen. Wenn du eine Wahrheit hast die du uns mitteilen möchtest dann tue das bitte klar und verständlich.

Zitat:
Für euch Männer sind Frauen doch nur als Partnerin interessant,
will mal gar nicht von Sexueller Enthaltsamkeit reden.


Deinen Sexismus kannst du dir schenken.

Zitat:
Jetzt ist endlich schon mal der blaue Raubvogel weg.


Das ist kein Auge von einem Vogel, sondern von einem Na'vi, sogar von einem weiblichen glaube ich, kannst also ganz beruhigt sein.


@Rosenrot

Zitat:
Also dieses Gequatsche geht mir echt auf den Keks!

Manche haben hier wirklich Narrenfreiheit.


Man kann es nie allen recht machen, wenn man was macht ist man wieder der böse Zensor.
Zitat:
Man kann einen Menschen getrost als Gottesffenbarer bezeichnen wenn er fähig ist Menschen zu erreichen, tiefe Wahrheiten verbreitet, Brücken schlägt, Menschen Zuversicht und einen positiven Glauben, an was zunächst auch immer, nahebringt.



In diesem Fall, hat die ganze Sache, aber nichts mit einem "Gott" zu tun. Der Dalai Lama ist kein Gottesoffenbarer und möchte bestimmt auch nicht als ein solcher bezeichnet werden. Der tibetische Buddhismus ist viel komplizierter und lehrt spirituelle Erfahrungen, welche keinen Gottesglaube forcieren oder vorraussetzen.
_________________
The ônly way to truly know is to find out for yourself.
- Robert A. Monroe