Was haltet ihr von Jungfräulickeit bis zu Ehe?


§§218 des Strafgesetzbuchs -->in diesem Artikel ist der Schwangerschaftsabbruch geregelt, er ist normalerweise nicht straffrei, doch unter bestimmten Bedingungen ist es nach dem Strafgesetzbuch erlaubt Föten abzutreiben.

http://de.wikipedia.org/wiki/Schwangerschaftsabbruch

Kannst du hier nachlesen!
Dieses Gesetz wurde demokratisch verabschiedet.


Ethik = das sittliche Verständnis = Moral, deswegen ethische Diskussion darüber, weil es sehr schwierig ist, dass zu rechtfertigen!

Aber bitte nicht der Vergleich mit dem Adolf Nazi, warum kommen eigentlich immer alle gleich mit dem NS-Regime daher, sorry, versteh ich net und das tut weh.
Dann müsstest du auch alle Politiker, die dieses Gesetz mit verabschiedet haben, als Faschisten bezeichnen. Und jeder Arzt der die Abtreibung durchzieht handelt nach faschistischen Prinzipien? Du beschmutzt meinen Berufsstand.

Seit der Modifizierung des Gesetzes über die Patientenverfügung kann jeder alte Mensch selbst bestimmen, was mit ihm passieren soll, wenn es nötig wäre, maschinelle Maßnahmen zu ergreifen (Intubation und Beatmung etc...)!



Mfg lumbri666
Ich finde Schwangerschaftsabbruch auch aus moralischen Gründen inakzeptabel und nicht diskutierbar. Da kannst Du noch so viele Gesetze aufzählen - für mich persönlich spielen sie keine Rolle.

Besten Gruß!
_________________
»Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele und von ganzem Gemüt«
Dies ist das höchste und größte Gebot.
Das andere aber ist dem gleich: »Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst«.
In diesen beiden Geboten hängt das ganze Gesetz und die Propheten
Zitat:
Ich glaube, es geht eher darum, dass eventuell vorhandene Vergleichsmöglichkeiten am männlichen Ego katzen.

Jepp. Nur so ist auch zu erklären, weshalb sich dieser Jungfräulichkeitswahn, wie es der Name auch schon impliziert, praktisch ausschließlich auf die Damenwelt bezieht.

Zitat:
Ich finde es eklig, wie die heutige Gesellschaft in der Weltgeschichte herumpoppt. Kein wunder das es fast 7 Milliarden Menschen gibt.

Und deswegen haben wir in Europa auch so viele Kinder, oder? Es werden genau da zu viele Menschen geboren, wo es unter anderem an Aufklärung mangelt. Der hier konstruierte Zusammenhang ist widersinnig und sachlich falsch.

Zitat:
Warum wohl... überlege mal aus biologischer Hinsicht ...?

Männliche Panik? Es ist ein eindeutig patriarchialischer Ansatz. Der Mann hat auch so keine absolute Gewähr, dass es biologisch sein Kind ist.
„Wär´ Christus tausendmal zu Bethlehem geboren, doch nicht in dir: du bliebst noch ewiglich verloren.“

Angelus Silesius
Zitat:
Zitat:
Ich finde es eklig, wie die heutige Gesellschaft in der Weltgeschichte herumpoppt. Kein wunder das es fast 7 Milliarden Menschen gibt.

Wer macht die vielen Kinder?
GOTT

Und meine Seele spannte
weit ihre Flügel aus.
Flog durch die stillen Lande,
als flöge sie nachhaus.
Eichendorff

Meine geliebten Augensterne,
das kann man nicht rational erklären,
da muss frau mitschwingen
oder man bleibt außen vor.

Herzlich
Maradevi
@lumbri666

Weil etwas gesetzlich erlaubt ist wird es noch nicht moralisch vertretbar. Das hatte ich eben auch schon einmal geschrieben. (Vielleicht solltest du erst einmal schauen was Rechtspositivismus ist, ehe du mir schlaue Links schicken willst.) Die Mehrheit der deutschen Bevölkerung hat auch Adolf Hitler gewählt. Dadurch das die Masse es will wird es auch nicht ethisch besser das Menschen legal umgebracht werden können.

Und wenn ein alter Mensch selbst bestimmen kann ist es noch immer etwas anderes als wenn die Mutter ihr Kind umbringen lassen kann. Das wäre ja so als ob die Kinder des alten Menschen ihn töten dürfen, wenn er unbequem ist. Es ist die gleiche Logik. Keines von den Kindern will nämlich abgetrieben werden.

Aber die Diskussion wurde hier schon oft geführt. Und wir wissen auch wie groß die Lobby derer ist die Kinder umbringen als Möglichkeit sehen und diese Möglichkeit massiv verteidigen. Die ethischen Problemlagen werden versucht zu zerreden oder ignoriert. All das spricht Bände.


@Nekilotte

An sich gilt das für Männer genau so, auch wenn die Herren in der Weltgeschichte immer bemüht waren das allein den Frauen über zu helfen.
LIEBE deinen Nächsten wie dich selbst.

Wer kann da noch vergewaltigen oder töten?
Ich weiß das willst du nicht hören wollen: Aber es gibt Leute die stehen auf beides. Entsprechend könnten die das schon.
Und was machst DU gerade?