Was haltet ihr von Jungfräulickeit bis zu Ehe?


Was soll die Frage? Ist man vor Gott besser, wenn man keinen Geschlechtsverkehr hatte vor der Ehe?
Ist man dann ein besserer Mensch? Wird der Einzelne dann besser akzeptiert? Es ist doch viel heilsamer für eine Beziehung, wenn schon vorher gewisse Erfahrungen gemacht worden sind, (Es geht hierbei nicht um Sex), die es verhindern, dass das ganze nach einer kurzen Zeit schnell wieder in die Brüche geht.


Wir leben im 21. Jahrhundert und sollten uns von der geschlechtlichen Vorstellung des Mittelalters trennen. Es ist sowohl möglich mit Kondomen zu verhüten als auch mit der Pille. Kinder können, wenn es notwendig sein sollte, abgetrieben werden. (Hierbei geht es mir nicht darum, dass ich im Fall der Fälle jedes Kind zur Abtreibung freigegeben würde, sonder, dass lediglich die Möglichkeit besteht! Wenn man bedenkt, dass 2009 ein viertel der Kinder, die gemacht wurden, abgetrieben wurden!, hat die Aussage ihre Berechtigung, auch wenn ich selbst im Fall der Fälle nicht für eine Abtreibung wäre, obwohl man darüber jetzt auch wieder stundenlang ethisch streiten könnte.)
Wann sind diese Texte denn geschrieben worden? Vor ewig langer Zeit? Es wäre mal an der Zeit mit dem Besen in den ganzen alten verstaubten Büchern zu kehren, um das ganze wieder für die Allgemeinheit tauglich zu machen.

Außerdem sollte auch mal die katholische Kirche dazu übergehen und das Zölibat abschaffen! Viele kleine Jungs werden es ihr danken und ich kann irgendwie jemanden nicht so sehr ernst nehmen, der keine Beziehung hat und nicht selbst verheiratet hat und mir erzählt, wie eine Familie zu funktionieren hat.

Kein Wunder, dass es immer mehr Religionserscheinungen gibt, zu denen sich Menschen zugehörig fühlen, weil die großen Religionen manchmal ein bißchen starr und unflexibel sind.

Jeder verkündet, dass doch seine Religion die Beste ist, mir ist das langsam zuwider und führe als Christ mittlerweile ein gläubiges Leben, dass für mich nicht impliziert, dass ich in die Kirche gehen muss. Ich glaube an etwas und lebe mein Leben gerecht und nach gewissen Regeln, doch ich würde sagen, dass ich intelektuell bestimmte Gesetze, die mir veraltet erscheinen und nicht mehr zeitgemäß sind, einfach ignoriere.

Mfg

lumbri666
Zitat:
Kinder können abgetrieben werden.


Damit hat sich der perverse Geist deines ganzen Posts herausgestellt.
Zitat:
Aus meiner persönlichen muslimischen Sicht würde ich sagen; dass die Keuschheit bis zur Ehe gut ist.

Weil es geschrieben steht? Nun gut.
Und jetzt kommen wir zu den "rationalen Gründen"?
Zitat:
Weil man dann keine negativen einflüsse aus alten Beziehungen in die Ehe mithineinnimmt und so erst mit der Zukünftigen erfahrungen sammelt.

Alte Beziehungen sind nicht per se negative Einflüsse.
Zitat:
Wenn man schon alte Beziehungen hatte, hat man dann auch ein großes Erfahrungsspektrum dadurch schwächelt glaub ich dann auch die Konzentration auf den eigentlich endgültigen Partner.

Welch bizarre Vorstellung.
Ich glaube, es geht eher darum, dass eventuell vorhandene Vergleichsmöglichkeiten am männlichen Ego katzen.
Zitat:
Welch bizarre Vorstellung.
Ich glaube, es geht eher darum, dass eventuell vorhandene Vergleichsmöglichkeiten am männlichen Ego katzen.


Was man auch Frauen umkehren könnte. Mich überzeugt die Idee jetzt auch nicht so, aber man hört sie von mehreren Seiten.
Ich finde es nicht nur wegen meines Glaubens willen als besser keinen Sex vor der Ehe zu haben.

Ich finde es auch etwas "hygienischer" nicht von einem Bett zum nächsten zu springen.

Was bringt es einem Menschen mit 4 oder 5 Partnern Sex zu haben? Kriegt man dafür irgendwelche Bonuspunkte wie bei Payback-Karten?

Ich finde es eklig, wie die heutige Gesellschaft in der Weltgeschichte herumpoppt. Kein wunder das es fast 7 Milliarden Menschen gibt.

Das zeigt doch das Wert eines Partners heute auf einem sehr niedrigen Niveau ist und es eigentlich bei vielen nicht mehr darum geht, jemanden bis ans Lebensende zu lieben, sondern sich nur die Befriedigung holen wollen.



Ich finde es aber auch absurd zu sagen, das jemand der Keusch/Enthaltsam ist, etwas besseres sei als jemand anderes!

Ob man so lebt oder nicht, soll jeder für sich entscheiden. Man sollte es nur nicht übertreiben =)
@Tobias
Die Aussage: "Kinder können abgetrieben werden", impliziert nicht das es getan werden muss! Ich formuliere vielleicht etwas direkter als andere. Ich habe dabei lediglich die Möglichkeiten aufgezählt.
Wenn du mir unterstellen willst, dass ich pervers bin, dann vielen Dank.
Doch in dem Kontext gebe ich dir Recht, könnte man es mißverstehen.

mfg
lumbri666
Ich halte die Ermordung von Menschen als "Möglichkeit" für Inakzeptabel.
Zitat:
Außerdem erlaubt der Islam die Heirat von bis zu 4 Frauen und dazu noch Konkubinen


Das wird heutzutage sehr selten praktiziert. Außerdem ist es an bestimmten regeln verbunden die ich jetzt nicht auf zählen möchte weil ich gleich ins Bett gehen will.



Zitat:
Die Frau dagegen kann nur mit einem einzigen Mann verheiratet sein.
Nenn ich gerecht

Warum wohl... überlege mal aus biologischer Hinsicht ...?



Zitat:
Außerdem kann sich die Frau nur wegen Unterlassung des Unterhalts oder sexueller Vernächlässigung scheiden lassen. Das ist wahrscheinlich auch nicht so einfach nachzuweisen!
Der Mann kann sich dagegen sehr leicht durch dreimaliges Aussprechen der Scheidungsformel ohne Probleme scheiden lassen. Das muss Liebe sein! Man kann es neuerdings auch per SMS machen.


vorab sei gesagt das das nur Vorurteile sind, wenn Du Dich näher damit befasst würdest Du auch erkennen das das nicht so stimmt wie Du es hier auslegen möchtest.


Zitat:
Es soll wirklich nicht der falsche Eindruck entstehen, ich akzeptiere das, was ihr macht auch wenn es mich selbst nicht zufriedenstellen würde es so zu machen.

Schön wenn Du es akzeptieren kannst , aber bitte informiere Dich trotzdem genau über etwas bevor Du es in Frage stellst, ist ja auch nicht böse gemeint, sonder nur eine empfehlung.

LG
_________________
Manche haben studiert und sind Lehrer geworden;
manche haben studiert und sind leerer geworden!
@Tobias

12 Wochen post conceptionem ist das Geschlecht des Feten sichtbar.
Der Fetus gilt ab der 28. Woche post conceptionem, dadurch dass die Lunge soweit entwickelt ist, dass sie funktioniert als lebensfähig.
Der Abbruch muss innerhalb der ersten 12 Wochen erfolgen. Da der Fetus in dieser Zeit alleine nicht lebensfähig ist, ist dies meiner Meinung nach gerechtfertigt.
Gesetzlich erfolgt eine Beratung und die Frau hat Zeit drei Tage zu entscheiden, ob sie es tut oder nicht.

Aber wie ich in meinem modifizierten, anderen Post schreibe, ist es eine ethische Frage über die man sehr lange diskutieren könnte.

Ich akzeptiere es, wenn jemand sagt, dass er das nicht will. Ich bin anderer Meinung, weil es hier echt tragische Fälle gibt.

Mfg
lumbri666
@lumbri666

Die Themen hatten wir hier so oft. Was soll die Lebensfähigkeit sagen? Darf man alte Menschen auch umbringen wenn sie nicht mehr allein Lebensfähig sind? Allein das Kriterium hat faschistische Tendenzen.

Und was rechtlich erlaubt ist muss nicht moralisch sein. Rechtspositivismus war die Rechtslehre die dem NS-Staat den Boden geebnet hat.

Tut mir Leid wenn du es jetzt abbekommst, aber da gibt es für mich einfach nichts zu diskutieren. Und jeder der das Ermorden von Menschen auch noch als Möglichkeit anbietet bekommt von mir verbal eines drauf.