Warum ich die Baha'i-Religion so sehr liebe


Hitman hat folgendes geschrieben:
Was du machst, ist Wortklauberei und Verzerrung. [...] Damit würdest du jeden Fortschritt und jede Entwicklung in der Menschheitsgeschichte absprechen...Ganz im Gegenteil...


Die Welt besteht nicht nur aus dem östlichen Mittelmeerraum

Hallo Hitman,

vielen Dank für Dein Reply. Wie es zum x-wiederholten male aussieht schaffe ich es einfach nicht die richtige Wellenlänge zu treffen Beziehungsweise mich verständlich zu machen.

So möchte ich hier wie auch im Thread

"Baha'u'llah, Medizin und andere Fragen"
http://www.geistigenahrung.org/ftopic72932-20.html

zu diesen Themen dort diese hier in einer Antwort Beziehungswiese Neuverfassung auf einen etwas späteren Zeitpunkt zusammenfassend verlegen.

Ganz kurz, ich meine:

Wir haben uns Evolutionstechnisch seit Jahrtausenden kein Stück weiter entwickelt. Also der Mensch an sich selbst ist der Gleiche geblieben, bereit seit je her auf kosten anderer zu leben und dafür seinen Intellekt und alles weitere welches auffindbar ist dafür zu nutzen.
Wir sind die gleichen Menschen. Exakt die gleiche Art. Und zu den selben Untaten bereit wie zu allen anderen Zeiten seit dem letzen Evolutionssprung - wie auch immer dieser ausgesehen hat und durch wen oder was dieser ausgelöst wurde.

Klar, wir haben völlig neues, enormes Wissen zur menschlichen Psyche und Verhaltensweisen angesammelt/gelernt. Was nutzt nun aber jedoch all dies Wissen wenn sich die Politik der Welt wie ein Narrenhaus gebärdet? Wir kennen div. x1000Jahre alte Kulturen welche gemessen am heutigen globalen Geschehen Balsam auf die Haut des Menschen wären. Konfuzius hatte damals schon ein um Potenzen höheres Verständnis von gelungener Staatsführung als alle Politiker dieser Welt zusammen, zumindest auf jenes bezogen welches heute in den Ländern der Welt geschieht.

Die Bürger von Rom oder/und andere betuchte sahen sich wie: "Seht welch fortschrittliche, wundervolle Kultur wir haben: Bäder, Theater, Liebe, Bildung, Wohlstand, Kunst ..." und hatten doch selten eine Vorstellung auf welche Art und Weise diese (Massenmord u.w.) steht und/oder wie schnell diese zu fallen vermag. Exakt daS ist die Art Fortschritt von welchem Du heute sprichst, denn sie unterscheidet sich im Grunde nicht von der heutigen oder von welcher neuen Art/Erkenntnis - solle dieser Fortschritt sein? Alle Rechte und Errungenschaften fallen wenn diese auf dem Blut anderer fußt. Und das tut sie zweifelsohne, öffnen wir unsere Augen.

Wie komme man auf die Idee das Gott Dein Leben, Errungenschaften und Kultur erhalte wenn diese sich nicht um ein angemessenes Leben anderer schere? Das wird Euch verzehren, völlig gleich welche Religion Ihr meint leben zu müssen, denn sie lassen sich leicht missbrauchen, allesamt, wie Abdul-Baha, in >Das Geheimnis göttlicher Kultur< spricht


Die Welt ist ein Schlachthaus, 65 Millionen elendig zu Tode gekommener Menschen letztes Jahr welches wahrhaft nicht sein muss. Ich führe das auf den Unwillen, die Unlust sich umfänglich mit den Ursachen ganz konkret befassen zu wollen zurück. Und dabei müssen sich -alle Menschen- in physischen Wohlstand und Informationsmöglichkeit an die eigene Nase fassen oder fassen lassen. Und dazu gehören auch und gerade die Organisationen welche den Frieden in der Welt anzustreben von sich sagen.

Tun diese und gerade diese so als würden wir uns -vor alledem- auf dem richtigen Pfande befinden -indem wir sagen die Welt sei bereits fortschrittlicher/friedlicher geworden so ändert sich rein nichts, wir wandeln in die gleiche Richtung des ungezügelten Wahnsinns voran und verhöhnen die Leitragenden exakt solange bis dass der Wahn Euch erfasst und Eure Kinder, denn was wolle ihn denn bitte aufhalten?

Ihr habt nicht die geringste Vorstellung von den neuen Waffenformen welche auf diese Welt zukommen. Sie scheren sich nicht um Religion.

“Milgram-Experiment” Die allermeisten sind bereit andere zu foltern, auch ohne Risiken des eigenen Wohles gegenüber. Der angeblich gute Zweck reicht
http://www.spiegel.de/wissenschaft/.....hl-foltern-a-1138728.html

----------

Man braucht den Menschen, die Kinder nicht erziehen. Die Mütter sind liebend dem Kinde gegenüber und das Kinde ist liebe suchend jeder Mutter gegenüber. Jedwede Erziehung versucht den Menschen dahingehend zu biegen/formen um ihn zu einem funktionierenden Rad -für was auch immer- zu formen . Das hat nun mal Auswirkungen auf das Gottgegebene Wesen des Menschen. Das möchte man politisch wie auch anderweitig in seinem gesamten Ausmaße ungern nur begreifen.


Wir sahen wie aufopferungsvoll doch die Anhänger der Religionen sich hingaben und sahen wie schnell diese große, reine Kraft zu einflussreichen Institutionen umgemünzt wurden. Wir sahen was sie daraufhin im Stande -wenn neue Generationen die Sicht der Dinge so auslegen wie auch immer sie gewünscht sein mögen- zu tun oder zu unterlassen waren Beziehungswiese sind.

Was schützt vor diesem Hintergrund die Eurige Religion davor falls Ihr jetzt bereits das materielle (welches man weder für die eigene Exsitenz noch für den reinen Glauben benötige) für das Leben -und sei es auch nur das geringste- nicht bereit seit aufzugeben?

Nichts!

Hier möchte ich im Vorfeld schon mal den Vortrag von Dr. Prof. R. Mausfeld anführen welcher zu einem etwas späteren Zeitpunkt noch mal explizit in einem extra Thread behandelt werden möchte

Vortrag von Dr. Prof. R. Mausfeld spricht über die völlige Niederlage des Staates, der Demokratie, an sich. Super leicht verständlich

Mausfeld studierte von 1969 bis 1979 Psychologie, Mathematik und Philosophie an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn und Mathematische Psychologie an der Universität Nijmegen. Anschließend war er bis 1981 Referent am Institut für Test- und Begabungsforschung der Studienstiftung des deutschen Volkes in Bonn. 1984 promovierte Mausfeld an der Universität Bonn zur Fechner-Skalierung. Im Mittelpunkt der Arbeit stehen die Prinzipien der Konstruktion psychophysikalischer Diskriminationsskalen. 1987 wurde er Visiting Research Professor an der UC Irvine. 1990 wurde Mausfeld in Bonn mit Forschungsarbeiten vor allem zur Wahrnehmungspsychologie habilitiert und nahm 1992 eine Professur für Allgemeine Psychologie an der Universität Mannheim an. 1993 wechselte er an die Universität Kiel. 2004 wurde er zum Mitglied der Sektion Psychologie und Kognitionswissenschaft der Deutschen Akademie der Naturforscher Leopoldina gewählt

https://www.youtube.com/watch?v=-hItt4cE0Pk
_________________
Geheimnis der Alterung: - ஜ ♥ ஜ http://Genetik.bio ღ ஜ ღ -
Foto Avatar detailreich http://sonnensystem.org/assets/imag.....hemasseverteilung1245.jpg
Zitat:
Wir haben uns Evolutionstechnisch seit Jahrtausenden kein Stück weiter entwickelt. Also der Mensch an sich selbst ist der Gleiche geblieben, bereit seit je her auf kosten anderer zu leben und dafür seinen Intellekt und alles weitere welches auffindbar ist dafür zu nutzen.


Ohne Erziehung und Bildung wird der Mensch seinen niederen Instinkten folgen und auf "Kosten anderer" leben. Dennoch gab es eine deutliche Entwicklung. Wir haben aus Kriegen gelernt, allein die 70 Jahre Frieden in (West)Europa gab es so vorher nie in der Menschheitsgeschichte.

Man kann diese Entwicklungen "beiseite schieben", um die eigene Meinung durchzuboxen, aber ich glaube, wenn man ehrlich ist, sieht man, dass auch der Mensch durch Erziehung seinem höheren geistigen Wesen nahe kommen kann.

Abdulbaha sagt so schön in Ansprachen in London:

Zitat:
Die Gabe Gottes an dieses erleuchtete Zeitalter ist die Erkenntnis der Einheit der Menschheit und der grundlegenden Einheit der Religion.

Der Krieg zwischen den Nationen wird aufhören, und durch den Willen Gottes wird der Größte Frieden kommen; die Welt wird als eine neue Welt gesehen werden, und alle Menschen werden wie Brüder leben.

In alten Zeiten entwickelte sich im Kampf mit wilden Tieren der Instinkt für das Kriegerische. Man braucht ihn nicht länger; nein, man erkennt vielmehr, dass Zusammenarbeit und gegenseitiges Verständnis der Menschheit den größten Segen bringen. Feindschaft ist jetzt nur noch die Folge von Vorurteilen.
Hitman hat folgendes geschrieben:
Ohne Erziehung und Bildung wird der Mensch seinen niederen Instinkten folgen und auf "Kosten anderer" leben. Dennoch gab es eine deutliche Entwicklung. Wir haben aus Kriegen gelernt, allein die 70 Jahre Frieden in (West)Europa gab es so vorher nie in der Menschheitsgeschichte.
Man kann diese Entwicklungen "beiseite schieben", um die eigene Meinung durchzuboxen, aber ich glaube, wenn man ehrlich ist, sieht man, dass auch der Mensch durch Erziehung seinem höheren geistigen Wesen nahe kommen kann.



Dinge welche auf einer von x Religionen fußen sind Meinung und Dinge welche aus Daten mit Hand und Fuß bestehen sind Realität. Leider verschwinden Realitäten nicht in dem man den Kopf in den Sand steckt. Du ignorierst wahrhaft etliche Sachverhalte sowie Informatinen.

Nun:

70 Jahre Frieden in der Region? Ach und mit wie viel Blut wurde das erkauft also wie viele Tode sind das pro Jahr auf die 70 Jahre verteilt? Und gab es etwa Erziehung erst nach den großen Kriegen? Und wurde diese etwa nach dem Krieg besprochen? Und wie viele Kriege brachen danach in der Welt aus? Hmm? Wer braucht Kriege, wer hat wahrhaftes Interesse daran? hmm? Gelernt? Und der 30 jahrige Krieg? und der davor? Was denn bitte gelernt? Und der zweite WK gleich nach dem ersten? Gelernt? Und was ist mit Ramstein HEUTE? hmm?

https://www.amnesty.de/journal/2014.....d-im-%C2%ADgeheimen-krieg

Deine Argumente haben keinen Boden, sieh Dir den Krieg in x-Varianten in der Welt mal an! Rufe bitte meinen letzen Eintrag in "Hungerkatastrophe" auf. http://www.geistigenahrung.org/ftopic72899-260.html 65 Millionen Tode nur 2016, ermordete was nicht sein muss. Man ist auch für das verantwortlich was man klar unterlässt, man nicht erkennen will, Hitman.

Bildung ist nicht gleich Erziehung, wo sprach ich davon dass man keine Bildung brauche?

Wenn man davon spricht dass der Mensch keine Erziehung brauche meint das jene Erziehung von welcher man automatisiert seit Jahrhunderten meine dass der Mensch diese so benötige. Der Mensch braucht jedoch nur Liebe (im weitesten Sinne ebenso eine Form von Erziehung, muss natürlich frei öffentlich besprochen, diskutiert sein) und natürlich das gesellschaftliche liebende Umfeld -um Liebe aufrecht zu erhalten- dazu. Natürlich ist es nicht einfach in und unter der heutigen Weise gesellschaftlichen Zusammenlebens ein (Um)Feld der Liebe zu erzeugen, zu halten. Aber es lässt sich schaffen, zusammen, wenn man mal darüber spricht.

Deine Vorstellung von Erziehung und selbst Bildung bewahrt den Menschen von seinen niederen Instinkten nicht. Erziehung ist es welche diese Instinkte herausbildet, denn Erziehung ist in der Praxis ein Band mit 30.000 Variablen, Liebe hingegen nicht. Sie besteht aus fünf Buchstaben und jede Mutter versteht sie sogar ohne Mächtigkeit über irgendein Alfabeth.

Bildung ist derart umfänglich so dass dies auf das filtern (frei öffentlich besprochen) der Bildung ankomme, denn auch Kriegsführung kann Bildung sein, so wie auch die Deinige Meinung (vorgekaut) das niedere Instinkte im Menschen verankert seien; also die Mutmaßung dass man die im Menschen steckenden niederen Instinkte über die Vorstellung von Erziehung/Bildung dem Menschen ausreden müsse Beziehungsweise könne. Das ist absurd denn die niederen Instinkte werden erst auf den Umweg des Unwissens also der Dummheit der Menschen in Punkto Erziehung (reizverarbeitung) über diese (vor)programmiert.

Jene welche Religion vertreiben haben Angst vor der Realität. Man flüchtet sich in Wolken schöner Worte, man deckt sich damit zu und hoffe es überspiele Verantwortung und überziehe Realität
_________________
Geheimnis der Alterung: - ஜ ♥ ஜ http://Genetik.bio ღ ஜ ღ -
Foto Avatar detailreich http://sonnensystem.org/assets/imag.....hemasseverteilung1245.jpg
Zitat:
70 Jahre Frieden in der Region? Ach und mit wie viel Blut wurde das erkauft also wie viele Tode sind das pro Jahr auf die 70 Jahre verteilt? Und gab es etwa Erziehung erst nach den großen Kriegen? Und wurde diese etwa nach dem Krieg besprochen? Und wie viele Kriege brachen danach in der Welt aus? Hmm? Wer braucht Kriege, wer hat wahrhaftes Interesse daran? hmm? Gelernt? Und der 30 jahrige Krieg? und der davor? Was denn bitte gelernt? Und der zweite WK gleich nach dem ersten? Gelernt? Und was ist mit Ramstein HEUTE? hmm?


Tut mir leid, wir kommen echt auf keinen grünen Nenner. Die Menschheit hat aus der Historie gelernt und eine Europäische Union auf die Beine gestellt. Dies ist aus der Erfahrung geboren.

Eine gewalttätige Erziehung war üblich im 19 Jahrhundert. Man hat Kinder auch in der Schule geschlagen. Hitler wurde täglich von seinem Vater windelweich geschlagen. Im 30jährigen Krieg gab es kaum Wissenschaft und wie Bahaullah sagt: Wenn eine Gesellschaft Vernunft und Realität aus der Hand gibt, verfällt man in Fanatismus und Aberglauben. 30 Jährige Krieg ist ein gutes Beispiel.

Bahá'u'lláh gibt uns die Medizin für die Probleme der Welt!
Hitman hat folgendes geschrieben:
Tut mir leid, wir kommen echt auf keinen grünen Nenner. Die Menschheit hat aus der Historie gelernt und eine Europäische Union auf die Beine gestellt. Dies ist aus der Erfahrung geboren.

Eine gewalttätige Erziehung war üblich im 19 Jahrhundert. Man hat Kinder auch in der Schule geschlagen. Hitler wurde täglich von seinem Vater windelweich geschlagen. Im 30jährigen Krieg gab es kaum Wissenschaft und wie Bahaullah sagt: Wenn eine Gesellschaft Vernunft und Realität aus der Hand gibt, verfällt man in Fanatismus und Aberglauben. 30 Jährige Krieg ist ein gutes Beispiel. Bahá'u'lláh gibt uns die Medizin für die Probleme der Welt!


Danke für die weitere Eingabe, Hitman

Bei einer "jungen" Religion wie diese lässt sich anhand der Stellungnahmen ganz gut erkennen wie Religion arbeitet oder wirkt.

Nun:

Für einfach übersichtliche Vorstellungswelten braucht es gemeinschaftliches grün. Jedoch kommt gemeinschaftliches grün erst dann in die Welt (und ich weis nicht recht ob das Deine Intension ist) wenn wir bereit sind gemeinschaftlich zu sehen welche Farben es in der Welt noch hat.

Beispielsweise lässt sich Biologie dem nicht zeigen wer zu Dichten beabsichtigt.

Das Auto (Der Kreig) lernt(e) doch nicht zu stehen weil der Sprit alle ist.

Es sind historische Tatsachen das die Kriege nach dem WK mit Lügen gekauft wurden. Hier wird eine Antipersonen-Industrie hinterrücks aufgeblasen vor dieser Dwight D. Eisenhower kurz vor seinem Abgang eindringlich warnte Welche Erfahrung lässt das zu? hm??? Sag, ich höre...wahrscheinlich nichts

Kinder wurden damals von den Lehrern geschlagen, klar, und zwar jene welche dem Lehrer unsympathisch waren. Heute besorgen das schon jede menge Eltern weil sie völlig überfordert sind oder aber auch nicht minder schlimm die Kinder unterreinader. Hast Du Dich damit mal befasst? Das ist eine riesige Hydra von welcher man die Augen verschließt.


Der Vertrag von Lissabon ist ein Ermächtigungsgesetz, das sagen studierte Leute (Staatswissenschaft), Personen welche das Teil bis in das Mark kennen und exakt all jene Stellen klar aufzeigen welche das verdeutlichen. Hier lässt sich noch sehr viel ausführlicher werden.

Eine Europäische Union welche mächtig aufrüstet. Wozu wohl? Die bösen Russen, die bösen Chinesen heißt es. Ach ja und der Terror? Sollen etwa Panzer die Menschen davor schützen? Das könnte nur Politik und diese besitzt da keinen Bock drauf, waffen müssen verlauft werden! Soll ich auch da ausführlich werden?

Diese Regelungen -das EU Ermächtigungsgesetz- wurde von jenen Eliten installiert welche von Dr. Prof. R. Mausfeld exakt benannt werden. Auch zeigt er auf wie Deutschland exakt gesteuert wird.

Vortrag von Dr. Prof. R. Mausfeld spricht über die Medien und Demokratie, an sich. Super leicht verständlich

Mausfeld studierte von 1969 bis 1979 Psychologie, Mathematik und Philosophie an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn und Mathematische Psychologie an der Universität Nijmegen. Anschließend war er bis 1981 Referent am Institut für Test- und Begabungsforschung der Studienstiftung des deutschen Volkes in Bonn. 1984 promovierte Mausfeld an der Universität Bonn zur Fechner-Skalierung. Im Mittelpunkt der Arbeit stehen die Prinzipien der Konstruktion psychophysikalischer Diskriminationsskalen. 1987 wurde er Visiting Research Professor an der UC Irvine. 1990 wurde Mausfeld in Bonn mit Forschungsarbeiten vor allem zur Wahrnehmungspsychologie habilitiert und nahm 1992 eine Professur für Allgemeine Psychologie an der Universität Mannheim an. 1993 wechselte er an die Universität Kiel. 2004 wurde er zum Mitglied der Sektion Psychologie und Kognitionswissenschaft der Deutschen Akademie der Naturforscher Leopoldina gewählt

https://www.youtube.com/watch?v=-hItt4cE0Pk
_________________

Bahá'u'lláh hat es sicherlich gut gemeint. Etliches ist ja noch nicht mal übersetzt, wie kann man sich dann derart festlegen? Sucht man da etwa vorranig die heile Vorstellungswelt? Das was sich heute anbahnt, davon hatte Bahá'u'lláh keinen blassen Schimmer es sei denn Bahá'u'lláh hat einige Schriften verstecken lassen welche noch geöffnet werden sollen. Da könnte sich einiges klären, möglicherweise. Ich schliesse nichts aus
_________________
Geheimnis der Alterung: - ஜ ♥ ஜ http://Genetik.bio ღ ஜ ღ -
Foto Avatar detailreich http://sonnensystem.org/assets/imag.....hemasseverteilung1245.jpg
Naja du gehst ja gar nicht wirklich auf meine Punkte ein. Das Kinder heute geschlagen werden, kann durchaus sein, aber in der Wissenschaft gibt es hierzu ein Paradigmenwechsel im Gegensatz zum Ende des 19 Jhrs. Da sollten Jungs "gezüchtigt" und fürs Militär vorbereitet werden. Heute sagt nicht nur die Montessori Schule, das man Kinder in der Entwicklung ganz anders fördern muss.

Abdul-Baha hat das übrigens viel früher genau umschrieben!

Wenn du das verneinst, dann gibt es kaum eine Grundlage, auf der wir sprechen können. Dann geht es eher darum, deine Theorien (ich nutze jetzt mal nicht das Wort Verschwörungstheorien) mit allen Mitteln zu verkaufen.

Bahá'u'lláh hat übrigens alles, was sich heute anbahnt exakt beschrieben. So viel zum Thema "sich vorher ein klares Bild machen, bevor man urteilt".

Anyway - die Einheit der Menschheit wird irgendwann begründet werden. Davon bin ich fest überzeugt. Egal welche Mächte sich dagegen verbünden.

Also können wir alle gechillt sein Peace!
Ich begrüße Sie im Namen des islamischen Fundamentalismus.