Buddhismus und Bahaitum


Soweit ich weiß beziehen sich auch erst 'Abdu'l-Baha und Baha'u'llah direkt auf Buddha. Allerdings hatte auch bereits Baha'u'llah ein inklusives Verständnis Manifestologie (das Baha'i-Gegenstück zu Prophetologie ). Zumindest mit Hindus gab es bereits Kontakt auf durchaus komplexer und intensiver Ebene. Einiges davon findet sich bereits in einer englischen Übersetzung die da heißt "The Tabernacle of Unity".

Es gibt auch eine interessante Zusammenstellung zu dem Thema: "Buddha, Krishna, Zoroaster and Related Subjects"
Zitat:
Er führte die Lehre von der Einheit Gottes ein, aber später gingen die ursprünglichen Grundsätze Seiner Lehren allmählich verloren, und törichte Gebräuche und Zeremonien entstanden und wuchsen, bis sie schließlich in der Anbetung von Statuen und Bildern endeten.


Das er diese Einheit eingeführt hat ist mir gänzlich neu. Götzendienst wird Buddhisten oft von Menschen vorgeworfen, welche die Religion nicht verstehen.


Zitat:
The relationship between the Baha'i Faith and Buddhism can be described in terms of a sharing of religious concepts and of encounters between individuals and communities. The student of the Baha'i Faith and Buddhism is at * struck by the scarcity of Baha'i expositions on Buddhist themes. In contrast to Christian and Muslim themes which are taken up and elaborated in detail by the founder himself, the Baha'i writings do not deal explicitly with the complex philosophical arguments which concern many Buddhists. Moreover, there are no surviving * by the Bab or Baha'u'llah referring directly to Buddhism.


Von: http://bahai-library.com/encyclopedia/buddhism.html
@yogi

Ich denke hier sollte zwischen Buddhismus als Lehrreligion und südostasiatischer Volksfrömmigkeit unterschieden werden. Aber willst du Leugnen das es im Ramen des vermeindlichen Buddhismus solche Praktiken gibt, obwohl, wie du ja sagtest, Buddha sich klar dagegen verwendet hatte?

Die Sache mit Gott und Seiner Einheit dürfte tatsächlich das zentrale Problem sein.

Den Artikel hast du etwas irreführend zitiert, beschäftigt er sich dann danach gleich mit gewissen Gemeinsamkeiten. Es gibt auch zwei Bücher, welche sich mit dem Thema beschäftigen:

* Jamshed Fozdar: The God of Buddha. Buddha Matrya-Amitabha has Appeared

* Moojan Momen: Buddhism and the Bahá'í Faith

Baha'i behaupten auch nicht das alle Religionen gleich seien. Ich weiß einige Buddhisten werden es mir übel nehmen: Aber den Exkulsivismus den viele Buddhisten bei solchen Themen betreiben scheint mir jenem sehr ähnlich, den sie bei Christen und Muslimen so groß kritisieren.
Zitat:
Ich denke hier sollte zwischen Buddhismus als Lehrreligion und südostasiatischer Volksfrömmigkeit unterschieden werden. Aber willst du Leugnen das es im Ramen des vermeindlichen Buddhismus solche Praktiken gibt, obwohl, wie du ja sagtest, Buddha sich klar dagegen verwendet hatte?


Aber das ist es ja nicht, was in dem Text gesagt wird. Dort steht, dass erstens die Grundsätze des Buddhismus verloren gegangen seien, was eindeutig nicht gilt, und das folglich Götzenanbetung Einzug gehalten habe.

Wir alle wissen, dass Götzenanbetung im Buddhismus als recht sinnfrei angesehen wird. Ich will nicht bestreiten, dass es sowas gibt, aber nicht in dieser fahrlässig verallgemeinernden Form.
Erst einmal sind das nur ein paar Zeilen und das solche Riten eben Einzug gehalten haben ist ein Fakt, das sie nichts mit dem eigentlichen Buddhismus zutun haben steht dort ja.
Vor einiger Zeit gab es einen kleinen Diskurs über PN. Hierbei war das Thema:

Welche neuesten Forschungsergebnisse zum ursprünglichen Buddhismus gibt es und lässt sich hieraus Bahaullah als der nächste Buddha erkennen bzw. wie lässt sich begründen das Buddhismus in die fortschreitende Offenbarung einzuordnen ist.

Versteht noch jemand etwas davon?
_________________
Geheimnis der Alterung: - ஜ ♥ ஜ http://Genetik.bio ღ ஜ ღ -
Foto Avatar detailreich http://sonnensystem.org/assets/imag.....hemasseverteilung1245.jpg
Impressum schrieb:
Zitat:
Welche neuesten Forschungsergebnisse zum ursprünglichen Buddhismus gibt es und lässt sich hieraus Bahaullah als der nächste Buddha erkennen bzw. wie lässt sich begründen das Buddhismus in die fortschreitende Offenbarung einzuordnen ist.

Versteht noch jemand etwas davon?


Nö, aber vielleicht kann dieses Buch weiterhelfen:

Moojan Momen

Buddhismus und Bahá’í-Religion

Dies ist die erste Monographie, in der die Lehren und Konzepte
des ursprünglichen Buddhismus und der Bahá’í-Religion anhand
ihrer Schriften verglichen werden.

E-Mail: vertrieb@bahai-verlag.de
Online-Shop: http://www.bahai-verlag.de

Schöne Grüße
_________________
******************************************
Befasst euch gründlich mit den Nöten der Zeit, in der ihr lebt, und legt den Schwerpunkt eurer Überlegungen auf ihre Bedürfnisse und Forderungen.
Bahá'u'lláh
impressum hat folgendes geschrieben:
Vor einiger Zeit gab es einen kleinen Diskurs über PN. Hierbei war das Thema:

Welche neuesten Forschungsergebnisse zum ursprünglichen Buddhismus gibt es und lässt sich hieraus Bahaullah als der nächste Buddha erkennen bzw. wie lässt sich begründen das Buddhismus in die fortschreitende Offenbarung einzuordnen ist.

Versteht noch jemand etwas davon?


Lieber impressum,

mit wem hast du denn darüber gesprochen? Würde mich brennend interessieren, was da bisher an Punkten angesprochen wurde.
_________________
"Nicht mitzuhassen, mitzulieben bin ich da." Sophokles: Antigone, Vers 523
Sören hat folgendes geschrieben:
impressum hat folgendes geschrieben:
Vor einiger Zeit gab es einen kleinen Diskurs über PN. Hierbei war das Thema:

Welche neuesten Forschungsergebnisse zum ursprünglichen Buddhismus gibt es und lässt sich hieraus Bahaullah als der nächste Buddha erkennen bzw. wie lässt sich begründen das Buddhismus in die fortschreitende Offenbarung einzuordnen ist.

Versteht noch jemand etwas davon?


Lieber impressum,

mit wem hast du denn darüber gesprochen? Würde mich brennend interessieren, was da bisher an Punkten angesprochen wurde.


Bitte siehe PN.

Ich denke derzeit dass die Ordnung/Essenz der Unvereinbarkeiten zwischen Buddhismus und Bahaitums sich wesentlicher zeigt als die Vereinbarkeiten darin.
_________________
Geheimnis der Alterung: - ஜ ♥ ஜ http://Genetik.bio ღ ஜ ღ -
Foto Avatar detailreich http://sonnensystem.org/assets/imag.....hemasseverteilung1245.jpg
Sören hat folgendes geschrieben:
Würde mich brennend interessieren, was da bisher an Punkten angesprochen wurde.


Eigentlich wurde kein Punkt angesprochen.
impressum hat mich angeschrieben um zu fragen, ob ich Bahai bin und das war meine Antwort:

Nein, ich bin keine Bahai. Ich befasse mich schon einige Jahre mit dieser Religion und habe großen Respekt für Bahai. Aber einige Fragen sind für mich bisher nicht vollständig geklärt. Unter anderem die Frage der Haltung zur Homosexualität.
Aktuell verwende ich wieder viel Zeit darauf mich mit den neuesten Forschungsergebnissen zum ursprünglichen Buddhismus zu befassen und zu schauen, ob sich die Ansicht, dass Bahaullah der nächste Buddha ist, bzw. dass sich Buddhismus in die fortschreitende Offenbarung einordnen lässt wirklich begründen lassen kann.
Jedenfalls sehe ich zwischen Bahai und Buddhismus mehr Nähe, als zwischen Buddhismus und anderen monotheistischen Religionen.

Manchmal habe ich fast keine Hoffnung mehr, dass ich mich bzgl. eines Glaubens festlegen kann.