Ein Herz frei von Haß





Wenn Sie täglich inspirierende Texte aus den Heiligen Schriften der Baha'i-Religion erhalten möchten, tragen Sie sich in unseren Verteiler ein:

http://www.geistigenahrung.org/meditative-texte.html
Wie wahr, wie wahr...
und leichter gesagt als getan...
Ich denke, es ist viel einfacher sich an oben genanntes Zitat zu halten, wenn man sich selbst nicht als das Maß und Zentrum aller Dinge betrachtet. Demut und Gottergebenheit hilft dabei sehr.
Was meint ihr dazu?
Willkommen im Forum lieber Hikmat !

Ich stimme dir völlig zu. Erst das überbetonte Ego des Menschen hindert, dass man sich vom Hass befreien kann.

Erst wenn man anerkennt, dass nicht das eigene Selbst das Zentrum aller Dinge ist hat man die nötige Grundlage gewonnen negative Hassgefühle zu besiegen. Und die Ergebenheit zu Gott ist wahrlich der effektivste Ego-Killer

LG
_________________
"Live long and prosper!"
Hallo Rahiym,

danke für deine Zustimmung.
P.S:Ich bin eine Sie (würde ja gerne ein Smily schicken, aber ich weiß nicht, wie das geht- peinlich peinlich)
Liebe Hikmat ,

Du hast neben dem Nachrichtentext die Smilies. Brauchst nur draufzuklicken.
Im Übrigen bin ich auch ganz Deiner Meinung!

Alles Liebe!
_________________
»Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele und von ganzem Gemüt«
Dies ist das höchste und größte Gebot.
Das andere aber ist dem gleich: »Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst«.
In diesen beiden Geboten hängt das ganze Gesetz und die Propheten
Und wieder: das lehren alle Religionen.

Auch völlig ohne Religion oder Spiritualität: im therapeutischen Bereich versucht man, die Patienten/Klienten zu motivieren, sich zu lösen vom Haß, weil ihnen das nämlich gar nicht gut tut. Also schon aus Eigennutz ist es gut, diesem Spruch zu folgen.

Zitat:
Wenn jemand einen Fehler begeht und euch Unrecht tut, müßt ihr ihm augenblicklich vergeben.


Das "augenblicklich" halte ich für fast unmöglich. Man - ich - braucht da eine ganze lange Zeit.

Inanna
_________________
Zwischen den Ufern von Schmerz und Freude ....
fließt mächtig der Strom des Sein.
ZEN
www.spirituelles-coaching.eu
Zitat:
Das "augenblicklich" halte ich für fast unmöglich. Man - ich - braucht da eine ganze lange Zeit.


Du sollst so vergeben, wie Du auch wünschst, dass Dir vergeben wird.
Vielleicht geht's mit diesem Gedanken ja schneller .
_________________
»Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele und von ganzem Gemüt«
Dies ist das höchste und größte Gebot.
Das andere aber ist dem gleich: »Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst«.
In diesen beiden Geboten hängt das ganze Gesetz und die Propheten
Da muss ich lachen, Minou!

Doch, der Gedanke bringt was. Wobei ich mich nicht mit Gott vergleichen kann und will. Ich bin noch nicht ganz erleuchtet! (Das ist ein Joke!)

Inanna