friedhof alptraum


hi,
das ist das erste mal das ich hier was schreibe , habe allerdings schon
öftes mal die sachne durchgelesen

also:

ich habe einen wiederkehrenden traum auf dem ich auf einem friedhof
stehe . (der friedhof ist sehr groß, ganz viele weisse, gleiche kreuze auf
einer riesigen glatten, dunklen fläche)

ich laufe im traum von kreuz zu kreuz, kann die namen darauf aber nicht
lesen oder bei einem anhalten. ich weiss dass ich da auf einen
verstorbenen freund warte, aber er kommt nicht und je länger ich warte,
desto schneller gehe ich an den kreuzen vorbei. der friedhof nimmt dann
auch kein ende und ich renne dann solang weiter bis ich aufwache.
(ich gucke aber die ganze zeit auf die kreuze)

ich wache dann meistens nach (kommt mir so vor) ewig langer zeit
auf. ich atme dann schwer als wäre ich gerade gerannt und meine augen tränen.

danke im vorraus
Hallo Stave

Fuer mich erschliestt sich der Traum folgendermassen.
Der Firedhof ist der Teil in dir auf dem du alle Gedanken und Gefuehle abgelegt hast, die dir nicht
mehr nuetzen, und dich nicht mehr weiterbringen.
Den Freund den du suchst und erwartest, ist dein Inneres Selbst. Du wirst ihn nicht auf dem Friedhof finden , denn er ist ja nicht tot.Dass du ihn im Traum als verstorben erfaehrst, zeigt dass du ihm im Moment wenig Aufmerksamkeit schenkst.
Hoer verstaerkt die naechste Zeit auf deine Innere Stimme , auf die Gedanken die sich einstellen und du wirst deinen Inneren "Freund "sicher nicht verpassen


Lieben Gruss
Ellen
Wow Stave hast du mich damals gesehen, ich träumte auch schon mal genau davon.