Was kommt nach dem Tod? Angst vor dem Nichts.


Long Road hat folgendes geschrieben:
Also ich muss sagen, dass mir spontan kein schönerer Planet zum leben einfällt.

Nunja, ich denke mal, dass du vermutlich nicht viele Andere kennst
_________________
Jedes Schicksal ist angemessen, individuell zugeschnitten, denn nichts, was Gott tut, ist sinnlos!
Wenn nach dem Tod das große Nichts stehen würde,... wie sinnlos wäre dann das ganze Leben, denn... wofür das alles!
Ich glaube an den Gott der Bibel, und ´Gott sei Dank´ sandte Er seinen Sohn.
Es kommt nicht das große nichts, sonder zwei Wege: Eine Ewigkeit im Himmel oder in der Hölle.
Für die, die Jesus als ihren Erlöser annehmen wird es die Ewigkeit voll Freude sein.

Für alle die sagen, man kann sich nicht sicher sein,sage ich doch... denn Gott ist erfahrbar und Er wünscht sich nichts sehnlicher als eine Beziehung zu uns.
Und die ist real zu erleben.
Bedenken, probiere es aus: Lese zwei Wochen jeden Tag die Bibel und bete ehrlich, dass du Jesus erfahren willst.
Liebe Grüße
_________________
Jesus ist der Weg
KindGottes hat folgendes geschrieben:
Wenn nach dem Tod das große Nichts stehen würde,... wie sinnlos wäre dann das ganze Leben, denn... wofür das alles!
Ich glaube an den Gott der Bibel, und ´Gott sei Dank´ sandte Er seinen Sohn.
Es kommt nicht das große nichts, sonder zwei Wege: Eine Ewigkeit im Himmel oder in der Hölle.


Seine Heiligkeit der Imam Madi Báb sagte mal das jene welche nur ihren Weg für den einzig erretteten halten selber dem Feuer verfallen werden dem sie doch selber so sehr zu entfliehen suchen.
_________________
Realität ist etwas für Leute, die Angst vor Einhörnern haben!
Pommes hat folgendes geschrieben:
KindGottes hat folgendes geschrieben:
Wenn nach dem Tod das große Nichts stehen würde,... wie sinnlos wäre dann das ganze Leben, denn... wofür das alles!
Ich glaube an den Gott der Bibel, und ´Gott sei Dank´ sandte Er seinen Sohn.
Es kommt nicht das große nichts, sonder zwei Wege: Eine Ewigkeit im Himmel oder in der Hölle.


Seine Heiligkeit der Imam Madi Báb sagte mal das jene welche nur ihren Weg für den einzig erretteten halten selber dem Feuer verfallen werden dem sie doch selber so sehr zu entfliehen suchen.


Und ich sage: Genügend Wasser löscht jedes Feuer.
Peter.Trim hat folgendes geschrieben:
leuthner hat folgendes geschrieben:
Der Weg ist vorherbestimmt, es liegt aber nicht an uns diesen Weg vorher zu bestimmen. Allerdings liegt in uns eine gewaltige Kraft, es ist unser Selbst, das uns aus dieser Vorherbestimmung entkommen lässt und uns Frieden und Glück finden lässt.

Was genau meinst du mit dieser Aussage?


Lieber Peter.Trim!

Grundsätzlich ist das Leben eines jeden Menschen vorherbestimmt. Kehrt ein Mensch in sein Herz ein, welches der Sitz des Selbst ist, so entkommt er dieser Vorherbestimmung und findet zu Glück und Frieden, weil er dann im Sinne seines Selbst lebt und nicht mehr vom Ego bestimmt wird.

Alles Liebe

Erich
_________________
Es leitet mich die reine Liebe, die frei von Ego und frei von Konditionierungen ist!
KindGottes hat folgendes geschrieben:
Wenn nach dem Tod das große Nichts stehen würde,... wie sinnlos wäre dann das ganze Leben, denn... wofür das alles!
Ich glaube an den Gott der Bibel, und ´Gott sei Dank´ sandte Er seinen Sohn.
Es kommt nicht das große nichts, sonder zwei Wege: Eine Ewigkeit im Himmel oder in der Hölle.


Lieber KindGottes!

Wenn du auf den Spuren von Jesus wandelst, so wirst du auch in den Himmel kommen. Allerdings werden auch all jene Lichter in den Himmel kommen, die sich im Jenseits für die Wahrheit und die Liebe entscheiden, und das, obwohl ihr Leben ein ganz ein anderes war. In die Hölle kommt niemand. Allerdings inkarniert der Rest bei nächstbester Gelegenheit wieder in körperlicher Form, und das mit all den Fehlern, die diese Lichter aus ihren letzten Leben mitgenommen haben. So gesehen stimmt auch, dass das, was du säst, dass du das auch erntest.

Alles Liebe

Erich
_________________
Es leitet mich die reine Liebe, die frei von Ego und frei von Konditionierungen ist!
hallo liebe leute,

ich bin schon lange auf der suche nach hilfe, aber selbst manche psyschologen können mir nicht helfen.
ich habe höllische angst vor dem tod, oft sitze ich da oder schaue aus dem fenster in den himmel und fange an zu weinen. die vorstellung ich hier und jetzt, ich fühle mein herz, spüre meine haut, sehe alles und eines tages soll das nicht mehr sein. letzte woche habe ich meine großmutter verloren, zu schnell ging das, ich versuche all das zu verarbeiten, aber ich dreh mich dabei im kreis, ich weine sehr viel, habe ihr gesagt, sorry omi, aber ich kann dich noch nicht gehen lassen. ob die das gehört hat?
es gibt menschen die eine nahtoderfahrung gemacht haben, aber gibt es denn beweise wo man nach diesem leben hin kommt? warum erinnert sich denn keiner an sein vorleben?
mein bruder hat ein beerdigungsinstitut, alle familienmitglieder kommen mit dem thema tod klar, nur ich nicht, es muss doch, so denke ich mir einen grund haben, warum ich eine derartige angst habe,oft weinen muss etc.
liegt das problem weit im inneren kern und wenn ja wie kann ich diesen finden? es zerreisst mich, ich zähle manchmal sogar die jahre die mir vielleicht noch bleiben und dann wird es richtig heftig. ich bin jetzt 44.

vielleicht kann mir irgend jemand da draussen mal wirklich helfen.

lg eure maiky
Hallo Maiky, willkommen hier im Forum.

Ich glaube, wenn die Menschen wüssten was nach dem Tod auf sie zukommt, würde so mancher nicht mehr länger hier bleiben wollen.

Ich bin davon überzeugt, dass diese Welt hier im Vergleich zur nächsten nur wie ein Spiegelbild ist.

Hab jetzt leider nicht mehr viel Zeit um mehr zu schreiben. Auf verschiedenen anderen Seiten habe ich mich aber schon öfter dazu geäußert.

www.geistigenahrung.org/ftopic72152.html

Alles Liebe Linde
_________________
******************************************
Befasst euch gründlich mit den Nöten der Zeit, in der ihr lebt, und legt den Schwerpunkt eurer Überlegungen auf ihre Bedürfnisse und Forderungen.
Bahá'u'lláh
Hallo Maiky,

herzlich willkommen hier.

Zum Thema 'Leben nach dem Tod' gibt es hier schon viele Beiträge.
Ich persönlich kann Dir nur sagen, dass uns Jesus, Mohammed, Bab, Baha'u'llah und alle anderen Offenbarer Gottes ein Leben nach dem Tod versprachen. Und Gott ist die Liebe und die Wahrheit.
Ich sende Dir hier einen Link mit einer Zusammenstellung von Deas über das Leben nach dem Tod aus Baha'i-Sicht, die ich super finde:

http://www.geistigenahrung.org/ftopic1267.html

By the way - bitte halte Dich an die Klein- und Großschreibung lt. Forumsrichtlinien - Dein Beitrag wird dadurch leichter lesbar.

Alles Liebe,
Minou
_________________
»Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele und von ganzem Gemüt«
Dies ist das höchste und größte Gebot.
Das andere aber ist dem gleich: »Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst«.
In diesen beiden Geboten hängt das ganze Gesetz und die Propheten
Nichts gibt es nicht
Es kommt dann halt was Neues.